5 Gründe

27. Februar 2019 10:18; Akt: 27.02.2019 10:18 Print

Darum ist Ariana Grande auf Insta so beliebt

Selena Gomez wurde entthront: Ariana Grande ist seit der Nacht auf Dienstag die Frau mit den meisten Followern auf Instagram. Experten erklären, was sie alles richtig macht.

Bildstrecke im Grossformat »
Ariana Grande (25) ist die neue Instagram-Queen: Mit ihrer Followerzahl hat sie Selena Gomez (26) überholt und ist nun die Frau mit den meisten Followern auf Instagram. Warum ist Ariana auf Insta so beliebt? 20 Minuten hat bei Manuel P. Nappo, Leiter der Fachstelle Social Media Management an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich, und Daniel Koss, CEO der Influencer-Agentur Yxterix, nachgefragt. «Die Aktivität ist ein klarer Grund, weshalb Ariana Selena überholt hat. Konstantes Verhalten zählt auf lange Sicht», ist sich Daniel Koss sicher. Das wird in der Anzahl ihrer Posts klar: Während Arianas Account 3943 Beiträge zählt, sind es bei Selena gerademal 1473. Dafür zeigt sich Ariana auch mal... ...schlafend im Prinzessinnenkleid oder... ...macht Spiegelselfies im Auto. Ihre Follower hat die Sängerin immer mit dabei. Auf den beiden Alben, die Ariana kurz nacheinander veröffentlicht hat, waren Kollaborationen mit anderen Künstlern zu finden: «Das hat neue Fans generiert, was sicherlich auch ihre Followerzahl beeinflusst hat», meint Manuel P. Nappo. Ausserdem haben laut ihm auch... ...die Schlagzeilen aus dem Jahr 2018 zu einem gesteigerten Interesse an Ariana beigetragen. Ein Grund für Arianas Erfolg: Sie weiss, was auf Instagram gut ankommt. «Sie zeigt sich sexy und provoziert damit ab und zu», so Daniel Koss. Die Sängerin kennt ihre Stärken... ...wie sie unter diesem Bild, angelehnt an ihren Song «thank u, next», schreibt: «Das kann ich gut». Viele Insta-Feeds wirken zusammengewürfelt, während Ariana einem klaren Farbkonzept folgt. «Einfache Schnappschüsse aus dem eigenen Leben werden zurzeit von artsy Pics verdrängt – wie bei Ariana», erklärt Manuel P. Nappo. Ein persönliches Farbkonzept... ...zu haben, ist laut ihm trendy – und ästhetische Feeds, die einem Moodboard ähneln, kommen besser an. Die Inhalte der beiden Accounts spielen laut dem Social-Media-Experten auch eine Rolle: «Ariana postet spontan, ihre Posts wirken emotional. Selena hingegen postet überlegter.» Während Selena überwiegend Pics mit Freunden postet, gibts in Arianas Feed Selfies... ... und Backstage-Schnappschüsse, Bilder vom Hausschwein Piggy Smallz, artsy Videos und Outfit-Posts – die Mischung machts.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Ariana Grande (25) scheint es bergauf zu gehen. Nach einer nicht enden wollenden Pechsträhne mit persönlichen Schicksalsschlägen ist die Sängerin mit ihren neusten Singles so erfolgreich wie nie. Und nun kann sie auch auf Instagram einen Prestigeerfolg einfahren: Sie hat mehr Follower als Selena Gomez (26) und ist damit die Frau mit den meisten.

Umfrage
Was meinst du: Wird Selena Ariana mit ihrer Followerzahl wieder überholen?

20 Minuten hat bei Manuel P. Nappo, Leiter der Fachstelle Social Media Management an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich, und Daniel Koss, CEO der Influencer-Agentur Yxterix, nachgefragt, woran das liegt.

Ariana postet viel

«Die Aktivität ist ein klarer Grund, weshalb Ariana Selena überholt hat. Konstantes Verhalten zählt auf lange Sicht», ist sich Daniel Koss sicher. Während Ariana durchschnittlich 2,6 Posts pro Tag teilt, gibts von Selena (wenn überhaupt) jeweils nur einen Post in Wochen zu sehen – ihr letztes Bild postete sie am 14. Februar dieses Jahres. Das wird in der Anzahl ihrer Posts klar: Während Arianas Account 3943 Beiträge zählt, sind es bei Selena gerade mal 1473.

Arianas Job hilft

Auf den beiden Alben, die Ariana kurz nacheinander veröffentlicht hat, waren Kollaborationen mit anderen Künstlern zu finden: «Das hat neue Fans generiert, was sicherlich auch ihre Followerzahl beeinflusst», meint Manuel P. Nappo. Ausserdem hätten auch die jüngsten Schlagzeilen zu ihrem Privatleben (wie die Verlobung mit Pete Davidson, Mac Millers plötzlicher Tod und das Liebesaus mit Pete) zu einem gesteigerten Interesse an Ariana beigetragen.

Ariana provoziert

Ariana weiss, wie sie sich auf Instagram geben muss: «Sie zeigt sich sexy und provoziert damit ab und zu», sagt Daniel Koss. Dass sie auch singen und tanzen kann, komme ihr ebenfalls zugute.

Ariana folgt einem Konzept

Während viele Insta-Feeds lose zusammengewürfelt werden, folgt Ariana einem klaren Farbkonzept. «Einfache Schnappschüsse aus dem eigenen Leben werden zurzeit von artsy Pics verdrängt – etwa diesen von Ariana», erklärt Manuel P. Nappo. Ein persönliches Farbkonzept zu haben, ist laut ihm trendy – und ästhetische Feeds, die einem Moodboard gleichen, kommen besser an.

Arianas Feed ist emotional

Die Inhalte spielen laut Daniel Koss natürlich auch eine Rolle: «Ariana postet spontan, ihre Posts wirken emotional – sie lässt Fans an ihrem Leben teilhaben. Selena hingegen postet überlegter.» Während Selena überwiegend Pics mit Freunden postet, gibts in Arianas Feed artsy Videos, Selfies, Backstage-Schnappschüsse, Bilder vom Hausschwein Piggy Smallz und Outfit-Posts – die Mischung machts.

(afa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nicht Insta-Star am 27.02.2019 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Sängerin

    Naja man auch vor lauter Bäume den Wald nicht mehr sehen! Farbkonzekpt hin oder her, mal ehrlich diese Frau ist dafür bekannt Musik zu machen, gute Musik. Sie wird Ihre Follower von dort haben und nicht weil Sie "Insta-Star" ist und regelmässig Sachen postet. Zudem Ihr Aussehen Hilft Ihr sehr viel. Aber Ihr Insta Analysieren ist ja scherzhaft. Fragt euch doch besser einmal wieso Sie in der Musik so erfolgreich ist! Das was Sie ausmacht!

  • Markus am 27.02.2019 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    normal

    So smart ist das PR-Konzept jetzt auch nicht, sondern sehr simpel. Junge Frauen und Girls bewundern sie v.a. wegen ihrem Aussehen und ältere Männer vor dem PC sind angetan von der optisch erfreulichen Erscheinung :) Somit wird ein breites Publikum angesprochen. Das ist alles.

  • Sarek vom Vulkan am 27.02.2019 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Deswegen

    Muss ich die Mainstream Schiene nicht fahren und dieser unsympatischen Dame Folgen. Mochte die noch nie. Und dss seit Victorius und Sam und Cat!

Die neusten Leser-Kommentare

  • A. Piccolina (ca.92) am 27.02.2019 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Was sind schon 3943 Follower

    ich habe weltweit weit über 7.5 Milliarden Non-Follower und komme damit sicher bald ins Guiness-Book der Rekorde. Hauptsache Competition, man muss wirklich nicht jeden persönlich kennen.

  • Jörg am 27.02.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    F.A.P

    Wenn man die ganzen pupertären jungs abzieht welche ihr nur aus einem ganz bestimmten grund folgen, bleibt auch nicht mehr viel übrig.

  • Manu am 27.02.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ich gebs zu ;-)

    Ich habe zwar kein Insta mehr, aber Ariana ist einfach das schärfste Girl, das die Popindustrie in den vergangenen 20Jahren hervor gebracht hat.

  • Sarek vom Vulkan am 27.02.2019 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Deswegen

    Muss ich die Mainstream Schiene nicht fahren und dieser unsympatischen Dame Folgen. Mochte die noch nie. Und dss seit Victorius und Sam und Cat!

  • Malak am 27.02.2019 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nie gehört

    Weder von der einen, noch von der anderen jemals etwas gehört und Instragamm kenn ich nur von Witzen über unsere kaputte Jugend. Der Artikel ist nicht das digitale Papier wert. Wie wärs mit richtigen, relevanten News z. Bsp. betreffend den Gelbwesten-Terroristen in Frankreich, den guten Deutschen in der AFD oder wie sich Viktor Orban durch die Hintertür zum König Ungarns krönt?