Joanne K. Rowling

17. Februar 2011 17:10; Akt: 17.02.2011 17:10 Print

Das Leben der Potter-Erfinderin wird verfilmt

Über den sagenhaften Aufstieg der Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling von der Sozialhilfeempfängerin zur Multimillionärin wird ein Fernsehfilm gedreht.

Bildstrecke im Grossformat »
Da sind sie ja: Harry, Hermione und Ron - bürgerlich bekannt als Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint. Gross der Jubel, der von überall auf der Welt angereisten Fans bei ihrer Ankunft bei der Premiere im Londoner Leicester Square Odeon am 11. November 2010 ... ... doch für niemand war der Jubel grösser als für Emma Watson (neuerdings mit Twiggy-Kurzhaar-Frisur unterwegs) ... Dank etlichen «Vogue»- und Burberry-Shootings ... ... posierte Emma gekonnt und routiniert ... ... für die anwesende Presseschar ... ... und stahl dabei so ziemlich allen die Show. Wegen zahlreichen grossangelegten Werbekampagnen für diverse Produkte war Emma Watson - anders als die anderen Potter-Stars - auch in der Zwischenfilm-Zeit omnipräsent. Wir wagen die Prognose: Die Engländerin wird uns als Weltstar noch eine Weile erhalten bleiben. Elementar, meine liebe Watson! Aber zurück zu den weiteren Potter-Stars: Daniel Radcliffe wurde selbst an der Filmpremiere von den Todesessern bedroht. Eine weitere Beauty auf dem roten Teppich: Bonnie Wright aka Ginny Weasley. Die Weasley-Zwilling oder, wie sie bürgerlich heissen, Oliver (l.) und James Phelps. Auf ewig der wuschelige Rotschopf: Ron-Weasley-Darsteller Rupert Grint. High five! Mark Williams und Emma Watson. Katie Leung spielt Potters erste Teenie-Liebe Cho Chang. Schauspielerin Clemence Poesy, welche die französische Zauberin Fleur Delcour spielt. Evanna Lynch aka Luna Lovegood scheint (zum Glück!) etwas mehr Fleisch auf den Knochen bekommen zu haben. Lord Voldemort höchstpersönlich - Ralph Fiennes. Kobold-Darsteller Warwick Davis mit Familie. Tom Felton, der Harrys Widersacher Draco Malfoy spielt, mit Freundin Jade Gordon. Zu Gast bei der Premiere: «Kick Ass»-Star Chloe Moretz. Zu guter Letzt die Hauptverantwortliche für den anhaltenden Erfolg der Potter-Filme: Autorin Joanne K. Rowling.

Die Weltpremiere von «Harry Potter and the Deathly Hallows, Part 1» am 11. November 2010 in London hat aufgezeigt: Der Zauber-Hype ist ungebrochen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die australische Schauspielerin Poppy Montgomery soll Rowling in einem TV-Film mit dem Titel «Strange Magic» spielen.

Rowling, die als pressescheu gilt, hat die TV-Biografie nicht autorisiert. Der Film soll im März im kanadischen Victoria gedreht werden, wie britische Medien berichteten. Rowling kam 1965 im südwestenglischen Chipping Sodbury nahe Bristol zur Welt.

Nach einem Studium, einem Auslandsaufenthalt und einer gescheiterten Ehe lebte sie in den 1990ern mit ihrer Tochter im schottischen Edinburgh, war arbeitslos und lebte von Sozialhilfe. Dank des Erfolgs der «Harry Potter»-Romane ist Rowling heute eine der reichsten Frauen Grossbritanniens.

(mor/sda)