«Eis am Stiel»

02. März 2011 15:55; Akt: 02.03.2011 16:08 Print

Der «Dicke» will zurück ins Rampenlicht

Zachi Noy ist für mittelalte Europäer bloss der «dicke Johnny» aus «Eis am Stiel». Jetzt will der Israeli sich durch den Wiener Opernball wieder ins Gespräch bringen.

Bildstrecke im Grossformat »
Auch für den Opernball 2012 hat Richard Lugner prominente Gäste eingeladen: Die frisch gekrönte Dschungelcamp-Siegerin Brigitte Nielsen und den früheren James-Bond-Darsteller Roger Moore. Am 3. März 2011 fand in Wien wohl ein Opernball der Extreme statt: Lugner kam in Begleitung von Karima El-Marough alias Ruby Rubacuore, die im Mittelpunkt des Skandals um den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi steht. Hätte Herrn Lugner 2010 zum Opernball begleiten sollen: Lindsay Lohan. Stargast beim Wiener Opernball 2009: Nicolette Sheridan. Burlesque-Queen Dita von Teese war im Januar 2008 Ehrengast von Baulöwe Richard Lugner am Wiener Opernball. Glamour-Paar Victoria und David Beckham kommen zwar zum Opernball, sind jedoch nicht Richard «Mörtel» Lugners Gäste. «Zu mir kommen sie nicht», so der Bauunternehmer. Lugner lud 2007 Partygirl und Selbstvermarkterin Paris Hilton nach Wien in die Oper ein. Im Februar 2006 war Ex-Baywatch-Babe und Model Carmen Electra an der Reihe. Küsschen für die Gemahlin: Carmen Electra begrüsst Lugners Ehefrau Christina, die selbstverständlich auch immer mit von der Partie ist. 2005 war Ex-Spice-Girl Geri Halliwell an der Reihe. 2004: Hollywoodstar Andie McDowell. 2003 war Busenwunder Pamela Anderson zu Gast. Pamela kam mit ihrem damaligen Lebenspartner Kid Rock. 2002 gingen die Lugners mit Filmlegende Claudia Cardinale an den Opernball. 2001 war «Charlie's Angels»-Star Farrah Fawcett der Stargast. 2000: Christina Lugner, Schauspielerin Jacqueline Bisset, 'Mörtel' und TV-Star Nadja Abdel Farrag (v.l.). 1998: Hollywoodstar Raquel Welch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Europa kennt man Zachi Noy als «Dicken von Eis am Stiel» - und nur als «Dicken von Eis am Stiel», wie der israelische Schauspieler selber sagt. Am 3. März hat er einen Auftritt neben Ruby Rubacuori und Larry Hagman in der Opernball-Loge von Richard Lugner. «Es ist eine grosse Ehre», sagte der 57-Jährige gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Eigentlich sucht Noy jedoch nach ernsthaften Rollen. In Europa ist es seit dem Ende der Klamauk-Erotikserie «Eis am Stiel» Ende der 1980er-Jahre ruhig geworden um den «dicken Johnny».

Nach eigenen Angaben hat Noy in der Zwischenzeit sowohl in Filmen als auch in Musicals und Theaterstücken mitgewirkt. Trotz dieser Engagements liess er es sich nicht nehmen, sich in der deutschen TV-Sendung «Das Supertalent» im November zur Lachnummer zu machen. Ganz in bayerischer Tracht gekleidet, stellte er sich als «der Dicke von Eis am Stiel» vor, begann zu singen - und wurde ausgebuht und nach Hause geschickt. Juror Dieter Bohlen fragte ihn noch, wieso er «es nötig hätte, sich vor dem Publikum zum Affen zu machen».

«Ich wollte mich wieder ins Gespräch bringen», sagte Noy. Sein Auftritt sollte junge, interessante Regisseure auf ihn aufmerksam machen. Denn «der dicke Johnny» will wieder ernsthaft ins Filmgeschäft einsteigen - mit Rollen, die seinem Alter entsprechen. Dass er am 3. März die Loge mit der skandalumwitterten Ruby teilen wird, mache ihn «sehr froh», sagte Noy. Und bei seiner Suche nach ernsthaften Rollen sei sie auch keine Konkurrenz.

(sda)