Grossbritannien

24. Dezember 2011 15:44; Akt: 24.12.2011 15:44 Print

Die Queen besucht Prinz Philip im Spital

Prinz Philip hat sich einem Eingriff am Herzen unterzogen. Seine Ehefrau, Queen Elizabeth II., flog mit dem Helikopter nach Cambridge, um ihn zu besuchen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Eingriff am Herzen von Prinz Philip überschattet die Weihnachtstage der britischen Königsfamilie. Nach Schmerzen in der Brust musste sich der Ehemann von Königin Elizabeth II. am Freitag einer kleinen Operation unterziehen.

Eines der Gefässe, die sein Herz mit Blut versorgen, war verschlossen. Die Operation sei erfolgreich verlaufen, liess der Buckingham Palast verlauten. Philip habe eine «gute Nacht» gehabt und sei guter Dinge. Er müsse für «kurze Zeit» zur Beobachtung im Spital bleiben.

An Heiligabend besuchte ihn die Queen im Spital, wo er noch zur Beobachtung bleiben sollte. Elizabeth II. flog mit dem Helikopter nach Cambridge und fuhr dann in einem Range Rover zum Papworth- Spital.

Auch seine Söhne Charles, Andrew und Edward sowie Tochter Anne und Charles Ehefrau Camilla waren im Spital. Premierminister David Cameron liess ausrichten, er wünsche dem Herzog von Edinburgh eine «sehr rasche Genesung».

Stent eingesetzt

Die Herzoperation wurde dort in einem minimalinvasiven Verfahren durchgeführt. Die Ärzte hatten nach Angaben des Palasts eine verstopfte Herzkranzarterie bei dem 90-Jährigen diagnostiziert und einen Stent eingesetzt, um die Ader wieder offen zu halten. Prinz Philip hatte sich auf Schloss Sandringham in Norfolk aufgehalten, wo die Familie Weihnachten feiern wollte.

Die Windsors, die deutsche Wurzeln haben, feiern Weihnachten nach deutscher Tradition und überreichen sich ihre Geschenke schon an Heiligabend. Im Grossbritannien ist die Bescherung sonst traditionell erst am 25. Dezember.

Zu Spekulationen, ob der Herzog von Edinburgh einen Herzanfall gehabt haben könnte, äusserte sich das Königshaus nicht. Nach Angaben von Experten werden Stents sowohl in der Vorsorge gegen Herzanfälle eingesetzt als auch bei der Behandlung.

Kürzer treten

Philip ist bekannt für seine gute Gesundheit und verpasst selten königliche Anlässe. Im Juni hatte er indes angekündigt, bei seinen offiziellen Aufgaben ruhiger treten zu wollen.

Im kommenden Jahr stehen allerdings allerlei Festivitäten zum Diamantenen Thronjubiläum von Elizabeth II. an, mit der Philip seit 1947 verheiratet ist.

(sda)