Neues aus Absurdistan

22. Dezember 2008 10:41; Akt: 22.12.2008 10:59 Print

Die Rolle der Frau? Kinder kriegen!

Maya Gräfin von Schönburg-Glauchau teilt die konservative Einstellung ihrer Schwester, der Fürstin Gloria von Thurn und Taxis: Für sie gehören Frauen an die Kinderkrippe.

Fehler gesehen?

Die vierfache Mutter sagte der «Welt am Sonntag» zufolge: «Seien wir doch mal ehrlich: Die Rolle der Frau ist von der Natur vorgegeben: nämlich den Nachwuchs aufzuziehen.»

Für Frauen, die Karriere machen, zeigt die Gräfin, die acht Jahre mit dem deutschen Industriellen Mick Flick verheiratet war, ähnlich wie ihre Schwester wenig Verständnis: «Was haben wir denn davon? Überlaufene Kindergärten, Internate, ja, selbst schon Säuglingshorte! Den meisten Kindern heute fehlt die Mutter. Ich kann heulen, wenn ich das sehe. Und am Ende rennt alles zum Psychiater, weil alle leiden.»

Die 50-jährige Gräfin verteidigte ihre zwei Jahre jüngere Schwester. «Gloria vertritt halt die Meinung der katholischen Kirche, und die hat ihren Standpunkt: Sex ist heilig, er dient der Fortpflanzung, nicht dem Vergnügen - basta.» Die Gräfin fügte hinzu: «Dass der Mensch anders tickt, ist klar. Fleisch ist schwach. Ich habe auch Schwierigkeiten mit dem sechsten Gebot: Du sollst nicht unkeusch sein. Trotzdem kann man doch an das höhere Ziel appellieren.» Zuletzt hatte Fürstin Gloria von Thurn und Taxis mit ihrer Bemerkung «Kondome gegen Aids helfen nicht» für Aufsehen gesorgt.

(ap)