«The Gay Beards»

26. November 2015 05:49; Akt: 26.11.2015 05:49 Print

Diese Bärte machen glücklich

von Katinka Templeton - Sie nennen sich The Gay Beards und versprühen pure Lebensfreude: Wie Johnathan und Brian die Instagram-Community begeistern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brian und Johnathan sind homosexuelle Bartträger. Ihr Künstlername The Gay Beards ist also schnell erklärt. Aber woraus ihre Kunst eigentlich besteht, könnte manchen Kunstkritiker (oder Barbier) verstören. Sie knüpfen, sprühen, stecken oder malen sich allerhand Materialien wie Farbe, Lego-Steine, Blumen oder Cocktail-Schirmchen in den Bart. Ihr aktueller Hit: der Glitter-Bart, passend zur Weihnachtszeit. Dann machen sie ein Foto und begeistern so ihre bereits 117'000 Instagram-Follower.

Angefangen hat alles im Sommer 2014. Damals sprossen hübsche Blumen im Garten der besten Freunde (die beiden sind kein Paar). Statt die Blütenpracht in einer konservativen Vase verblühen zu lassen, schmückten sie ihre dichten Bärte mit den zarten Pflänzchen. Damals unterschätzten die beiden Bartträger ihre Kreativität: «Wir wussten zu dieser Zeit noch nicht, dass da noch ganz viele andere Bartideen herumschwirren», sagt Brian zu 20 Minuten.

Moos im Bart? Blöde Idee

Die beiden Bärtigen aus Portland im US-Bundesstaat Oregon haben mit ihrem Kunstprojekt vor allem ein Ziel: «Wir wollen mit unserer Bartkunst vor allem andere dazu inspirieren, etwas zu kreieren», sagt Johnathan. Brian ergänzt: «Oft haben die Leute Angst, ihre Träume auszuleben, weil sie nicht wissen, was andere davon halten werden. Wir wollen diese Mauer der Angst abreissen.» Und wie funktioniert das am besten? Richtig, mit einer bunten Abrissbirne in Form von Fotos, die pure Lebensfreude versprühen.

Brian und Johnathan sind mit manchen Materialien aber auch schon an ihre Grenzen gestossen: «Das Verrückteste, das wir uns je in den Bart gesteckt haben, war wohl Moos. Wir haben all die verrückten kleinen Kreaturen vergessen, die Moos ihr Zuhause nennen», erinnert sich Johnathan. Und auch mit Süssigkeiten hatten die beiden nicht viel Glück: «Die dümmste Idee war unser Skittles-Bart-Versuch. Wir dachten, wir könnten die Skittles mit Vaseline festkleben, aber wir lagen so, so falsch», sagt Brian. Wahrscheinlich gibt es darum keinen Skittles-Bart auf ihrem Instagram-Profil zu bewundern.

Auf Youtube gibts Bart-Tipps

Für die Weihnachtszeit haben «The Gay Beards» ebenfalls schon grosse Pläne: «Wir freuen uns schon auf unser ‹12 Beards of Christmas›-Projekt, bei dem wir ab dem 1. Dezember zwölf neue Weihnachts-Bärte posten werden», sagt Brian. Was einen erwarten wird? Das wollen sie nicht verraten. Wir tippen aber mal auf Christbaumschmuck, Tannenzweige und – ganz abenteuerlich – Glühwein.

Abrasieren würden die beiden ihre Prachtbärte übrigens nur, wenn sie damit einen guten Zweck unterstützen könnten. «Wir würden die Bärte aber dann gleich wieder wachsen lassen», finden beide. Bis dieser Tag kommt, gestalten Brian und Johnathan eben weiter ihre Gesichtsbehaarung und laden auf Youtube Videos mit Pflegetipps hoch.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Trummler am 26.11.2015 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sachen gibt's

    Ich persönlich finde, die beiden sehen sympathisch aus. :D Lebensfreude, Humor, Verspieltheit (na gut, das kann auf verschiedene Arten verstanden werden xD), Kreativität... Und die beiden sind ein gutes Duo! Ganz ehrlich, nicht nur der Ähnlichkeit wegen; die passen zueinander! :)

  • Ramona am 26.11.2015 07:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super die 2

    schön auch mal was lustiges,kreatives und vor sllem positives in der Zeitung zu lesen. Ich finds ganz toll :-)

  • Hetero Mann am 26.11.2015 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bros

    Das beste daran finde ich, wie die beiden zeigen, dass auch schwule Männer beste Freunde sein können und nicht nur ein Paar, und auch nicht immer nur mit Frauen befreundet sind.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hetero Mann am 26.11.2015 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bros

    Das beste daran finde ich, wie die beiden zeigen, dass auch schwule Männer beste Freunde sein können und nicht nur ein Paar, und auch nicht immer nur mit Frauen befreundet sind.

  • Modealarmist am 26.11.2015 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Eitelkeit und sonst nichts

    Mir als schwulem Mann gehen diese bärtigen Modepüppchen zunehmend auf die Nerven. Haare sind zum Fetisch der letzten Jahre geworden, egal, wo sie sprießen. Dass es dabei nur um ein Modeverhalten geht, hoffe ich sehr, denn so langsam sind einige Kerle und deren Ego nicht mehr zu ertragen.

  • Trotzchopf am 26.11.2015 12:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt geil gemacht Jungs.

    Ich mag lieber richtige Bärte als Frauen mit Haaren auf den ähnen. Ein gepflegter Bart ist supersexy.

  • tom am 26.11.2015 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abschneiden

    Haare sind da, damit sie rasiert werden. Egal wo.

  • QonoS am 26.11.2015 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eckelig

    Ein Bart trägt mehr Fäkalbakterien in / auf sich wie ein öffentliches Klo- da nützen auch die Blumen nichts. Ich finde die Idee aber richtig gut. Trotzdem Mann mit Bart wäre nichts für mich.

    • Dömsel am 26.11.2015 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @QonoS

      Och nö, Unwahrheiten verbreiten ist nicht nett...!

    einklappen einklappen