Hautkrankheit Vitiligo

20. Juli 2019 21:32; Akt: 21.07.2019 09:19 Print

Dionne sticht Tattoo, um blöde Fragen zu stoppen

Eine 23-Jährige Schottin macht auf Instagram auf die Hautkrankheit Vitiligo aufmerksam. Ihr Engagement bestärkt sie jetzt mit einem Tattoo.

So macht Dionne Lees auf Vitiligo aufmerksam. (Video: 20 Minuten/Instagram/Wibbitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf ihrem Instagram-Profil zeigt Dionne Lees immer wieder ihre Haut. Aus gutem Grund: Die 23-jährige Schottin, die aktuell auf Malta lebt, will auf Vitiligo aufmerksam machen und die Krankheit entstigmatisieren.

Umfrage
Hast du Vitiligo?

Dionne hat die Erkrankung vor zehn Jahren in den Ferien festgestellt, wie sie in einem Insta-Video erklärt. Zunächst dachte sie, ihre Haut hätte sich vom Sünnelen verfärbt. Zuhause ging sie dann mit ihrer Mutter zum Arzt, der die Diagnose machte.

Auf Instagram folgen Dionne inzwischen über 11'000 Menschen. Ihr Message ist klar: Sie steht für Toleranz, Body Positivity und Diveristy ein, in ihren Bilder taggt sie auch immer wieder Vitiligo-Community-Profile.

«Ich fühle mich wohl in meiner Haut»

Früher hat sie ihre Pigment-Flecken überschminkt. Das ist Vergangenheit. Ihr Engagement bezeugt sie jetzt auch in einem Tattoo: Sie hat sich in roter Schrift oberhalb des rechten Knies die Worte «Das heisst Vitiligo» stechen lassen.

Eine Botschaft, die sie gern nach aussen trägt. «Ich fühle mich wohl in meiner Haut, und das Tattoo wird mich für immer begleiten.» Es soll ihr auch helfen, ständige Fragen und Blicke abzuwenden – möge es helfen.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.