Für eine Handvoll Dollar

15. Dezember 2011 16:17; Akt: 15.12.2011 16:19 Print

Dirty Harry demontiert sich selbst

Hat das Kultschauspieler und Oscar-Preisträger Clint Eastwood wirklich nötig? Seine Familie soll eine eigene Reality-Show bekommen – und tritt damit in die Fussstapfen der Kardashians.

Bildstrecke im Grossformat »

Clint Eastwood wäre der letzte, den wir in einem Reality-Format erwartet hätten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Man könnte meinen, ein alter Haudegen wie Clint Eastwood sei für sowas viel zu cool. Darum schockt folgende Nachricht manchen Fan des legendären Schauspielers: Zurzeit soll laut «TMZ» eine Reality-Show mit dem Hollywood-Urgestein gedreht werden - im Stil von «Meet the Kardashians». Der ehrwürdige Clint Eastwood und seine Familie sollen auf dem amerikanischen Sender «E! Network» zeigen «wie es ist, in einer Familie von Hollywood Royals zu leben». Im Mittelpunkt soll die Beziehung zwischen Clints Frau Dina Eastwood und den beiden Töchtern Morgan und Francesca stehen. Doch auch der charismatische Vater soll seine Gastauftritte haben. Wieso nur Clint, wieso tust du das?

Eine lebende Legende

Nach über 40 Hauptrollen und dutzenden eigenproduzierten Filmen ist Clint Eastwood mit seinen 81 Jahren nicht weniger als eine lebende Legende. Mit seiner Darstellung des zynischen, wortkargen und lässigen Revolverhelden löste er in den 60er-Jahren die Italo-Western-Welle aus – Filme wie «Für eine Handvoll Dollar» oder «Zwei glorreiche Halunken» mit dem italienischen Regisseur Sergio Leone geniessen mittlerweile Kultstatus.

In den Siebzigerjahren gelang Clint, der vor seiner Schauspielkarriere unter anderem als Holzfäller, Tankwart oder Heizer arbeitete, schliesslich in Hollywood der grosse Durchbruch mit dem Kultfilm «Dirty Harry». Jahrzehntelang konnte sich Eastwood als einer der erfolgreichsten Schauspieler weltweit halten und ist mittlerweile ein genau so renommierter Regisseur und Produzent. 2005 erhielt der Amerikaner mit «Million Dollar Baby» je einen Oscar für den besten Film und die beste Regie. Zuletzt war er im Meisterwerk «Gran Torino» auf der Leinwand zu sehen, bei dem er ebenfalls selbst Regie führte.

(lah)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fan von Dirty am 15.12.2011 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    Clint

    Er ist Genial und einer der Besten!!! Letzten Dirty Harry geschaut, absulut KULT. (Spruch im Film: " Du denkst, ist das Heute mein Glückstag?" BANG BANG BANG)

  • Reto Stadelman am 15.12.2011 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Was für eine Schande :-( Wenn schon solche Legenden ihre Privatleben verkaufen weiss ich auch nicht... Wo bleibt ein gewisser Stil? Eine gewisse Selbstachtung?

  • eidgenoss am 15.12.2011 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    the best

    Der beste für immer und aller zeiten... so ein schauspieler wird's nie mehr geben ... we love you...clint...!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fan von Dirty am 15.12.2011 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    Clint

    Er ist Genial und einer der Besten!!! Letzten Dirty Harry geschaut, absulut KULT. (Spruch im Film: " Du denkst, ist das Heute mein Glückstag?" BANG BANG BANG)

  • eidgenoss am 15.12.2011 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    the best

    Der beste für immer und aller zeiten... so ein schauspieler wird's nie mehr geben ... we love you...clint...!!

  • Reto Stadelman am 15.12.2011 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Was für eine Schande :-( Wenn schon solche Legenden ihre Privatleben verkaufen weiss ich auch nicht... Wo bleibt ein gewisser Stil? Eine gewisse Selbstachtung?

  • Florian am 15.12.2011 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Geldquelle öffnen

    Es geht doch nicht darum, ob er es nötig hat. Es geht darum, dasss es genügend "intelligente Menschen" auf der Erde gibt, welche sich solche "intelligenten Sendungen" anschauen. Warum nicht eine Geldquelle auftun wenn es genügend gibt welche sie mit viel Einschaltquoten und somit mit sehr viel Geld füttern?