Protestsong

13. Oktober 2009 09:10; Akt: 13.10.2009 09:31 Print

Dodo schaltet sich in Studer-Arbeitskampf ein

Die rund 100 Mitarbeiter der Studer Professional Audio erhalten prominente Unterstützung bei ihrem Arbeitskampf: Reggae-Sänger Dodo hat der Schweizer Traditionsfirma für Studioequipment einen Protestsong gewidmet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mitarbeiter der Radio- und Fernsehtechnologiefirma Studer Professional Audio GmbH wehren sich gegen den Abbau ihrer insgesamt 100 Arbeitsplätze. 35 Mitarbeiter wurden bereits entlassen, 65 Arbeitsplätze sollen nach England verlagert werden.

Die Traditionsfirma war als Studer Revox bekannt geworden und gehört heute zum Informations- und Unterhaltungskonzern Harman. Dieser will die Regensdorfer Firma in seine britische Tochterfirma Soundcraft integrieren.

Nachdem die Studer Professional Audio GmbH in Regensdorf ihren Präsidenten der Betriebskommission per sofort freigestellt hat (20 Minuten Online berichtete), meldet sich jetzt ein prominenter Fan des Unternehmens zu Wort. Der Schweizer Reggae-Sänger Dodo hat mit «Plan Studer» einen Song geschrieben, in dem er seiner Wut über den Verlust der Arbeitsplätze Luft macht.

«Aber wänn mir alli zämme hebet, denn chön mer die Arbetsplätz in Rägesdorf sichere und all uf dere Wält werde witerhin mit dene super Qualitätsprodukt beliferet», singt er darin. Und auch wenn diese Worte vielleicht etwas blauäugig sind, zeigt Dodo damit Flagge und solidarisiert sich mit den Arbeitern des Schweizer Traditionsunternehmens. Ob es ihnen etwas nützt, muss sich erst weisen.

(tna)