Mister Ostschweiz-Wahl

06. Dezember 2008 23:38; Akt: 07.12.2008 16:31 Print

Drillinge schafften es nicht mal unter die Top Vier

Bei der Mister-Ostschweiz-Wahl 2008 ist die erwartete Sensation ausgeblieben: Die eineiigen Drillinge David, Gian und Beda Bernhard aus dem Heidiland schafften es nicht einmal ins Finale.

Bildstrecke im Grossformat »
6. Dezember, St.Galler Tonhalle: Die Kandidaten der Mister Ostschweiz-Wahl präsentierten sich in Bademode. (Bilder wenn nicht anders angezeigt: profotos.ch) Juror Bruce Darnell machte eine gute Figur, verwechselte aber den Anlass in der Ostschweiz mehrfach mit den Mister Schweiz-Wahlen. Alles locker - beim Casual Durchgang. Bruce Darnell will es nochmals ganz genau von den beiden Finalisten Diego Menzi und Thomas Nüesch wissen und stellt kritische Fragen. er neue Mister Ostschweiz ist gekürt - Mit Schärpe und symbolischen Schlüssel zum neuen Auto posiert Diego Menzi überglücklich für das Publikum. Der Sieger wird auch von den anderen Kandidaten gebürtig gefeiert... ..und lässt seiner Freude mit Siegerposen freien Lauf. Die Kandidaten auf Tuchfühlung mit der Musical-Darstellerin Petra Petrushenka. Die Tanzformation Ghost Rockz sind Schweizermeister im Breakdance. Sie überzeugten Juror Bruce Darnell - Er fand ihre Vorstellung «verruckt». Sänger und Musiker Ivo, sang begleitet von Sina-Gitarrist Pele Loriano seinen Hit «She's The Reason». Der Genfer Club «Bypass» am 5. Dezember 2008: In Reih und Glied haben sich... ... die Kandidaten der Wahl des «Mister suisse Romandie» aufgestellt und zeigen sich von ihrer besten Seite. Fabio Scorrano hat den Titel knapp verfehlt: Er wurde Zweiter. Er ist 20 Jahre alt und... ... ganz offensichtlich kein Sportmuffel. Nur einen fand die Jury besser: Gewinner ist Joshua Emanuel Tyrell. So sieht der 22-Jährige... ... ohne Schlips aus. Romain Freiburghaus kommt aus Genf, Mister suisse Romande 2009, Joshua Emanuel Tyrell und Fabio Scorrano wohnen im Waadtland. Kandidat Romain Freiburghaus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum schönsten Mann der Ostschweiz wurde am Samstag in St.Gallen der 22-jährige Student Diego Menzi aus Krummenau SG gewählt.

Normalerweise nehmen an der Mister-Ostschweiz-Wahl zwölf Kandidaten teil. Diesmal wurde das Feld auf 15 erweitert. Laut Angaben eines Sprechers der Mister-Ostschweiz-Organisation war es das erste Mal in Europa überhaupt, dass sich eineiige Drillinge um einen Schönheitstitel bewarben. Bei 100 Millionen Geburten kommen nur einmal eineiige Drillinge auf die Welt.

Die drei 21-jährigen Männer gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Nicht einmal die Grossmutter könne sie auseinander halten, sagt der Manager der Drillinge aus Maienfeld GR. Der fünfköpfigen Jury ging das wohl auch so und so gab sie den drei Bernhard-Brüdern schon vor dem Finale den Laufpass.

(sda)