Justin zügellos

21. Dezember 2011 17:07; Akt: 21.12.2011 17:07 Print

Ein Bieber schwimmt in der Lustgrotte

An Erfolgs-Bunny Lindsay Lohan durfte der Teenie-Star noch nicht knabbern. An anderen Hefner-Hasen womöglich schon. In der Playboy-Mansion geht der Bieber um.

Bildstrecke im Grossformat »

Die «Playboy»-Ausgabe mit Lindsay Lohan bricht laut Hugh Hefner Verkaufsrekorde. Ob Justin Bieber wohl schon Männermagazine kaufen darf? Angeblich gehört er ja zu Hugh Hefners dicken Freunden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit 17 lebt Justin Bieber den feuchten Männertraum. Der Mädchenschwarm geht laut Insidern in der Playboy-Mansion ein und aus. Ob er seinen Teenie-Popo auch in der sagenumwobenen Lustgrotte badet, ist nicht überliefert. Gehören täte es sich nicht, schliesslich ist der finanziell potente Jüngling noch nicht ganz trocken hinter den Ohren.

Eine geheimnisvolle Quelle behauptet, das Hef auf diesen Umstand pfeift: «Justin hat die Erlaubnis jederzeit ohne Anmeldung aufzutauchen. Er ist an jede Party eingeladen und hängt gerne mit Hefner ab.» Der Informant weiss auch, dass Justin «total besessen» vom Häschenhof sei.

Dort hoppelt neuerdings vielleicht auch Lindsay Lohan rum. Hefner verkündete auf Twitter, dass die Januar/Februar-Ausgabe mit der Skandalnudel «Verkaufsrekorde bricht». Dabei hatte ihm diese Ausgabe erst so viel Kopfzerbrechen bereitet. Denn schon vor dem Verkaufstart sahen findige Internet-Nutzer die 25-Jährige nackt in Marilyn Monroe-Pose. Diese Bilder lassen zum Schluss nur eine Frage offen: Hätte sich Bieber mit zarten 17 Lenzen überhaupt ein Heftli kaufen können?

(bbe)