Scheidung eingereicht

01. Juni 2011 14:23; Akt: 01.06.2011 14:28 Print

Eine Familie im Brennpunkt

Nach Maria Shriver hat sich nun auch Arnold Schwarzenegger einen Scheidungsanwalt genommen. Die Familientragödie ist ganz augenscheinlich ein Tiefschlag für alle Betroffenen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Arnold Schwarzenegger hat einen Rechtsanwalt angeheuert, um sich von Maria Shriver scheiden zu lassen.

Der frühere Actionheld und seine Frau, mit der er 25 Jahre verheiratet war, hatten im vergangenen Monat ihre Trennung bekanntgegeben. Kurze Zeit später kam heraus, dass der 63-jährige Österreicher ein uneheliches Kind mit seiner Haushälterin hat. Dies war auch der Grund für das Scheitern der Ehe. Shriver hat umgehend die bekannte Scheidungsanwältin Laura Wasser engagiert, aber noch keine Scheidungspapiere eingereicht.

In der vergangenen Woche wurde spekuliert, dass ihr zukünftiger Ex den Anwalt Robert Kaufmann zu Rate gezogen hat, nachdem die beiden Männer zusammen gesehen worden sind. Es heisst nun, dass der ehemalige Muskelmann entschieden hat, dass Kaufmann die richtige Wahl sei und nun die Scheidung eingeläutet hätte. «Insider haben uns erzählt, dass Kaufmann sich schon mit Marias Anwältin Laura Wasser in Verbindung gesetzt hat. Uns wurde gesagt, dass sie die Scheidung 'vorantreiben'», zitiert «TMZ.com».

Anwalt mit Händchen für Promis

Es wird angenommen, dass der ehemalige Politiker Kaufmann engagiert hat, weil dieser dafür bekannt ist, prominente Scheidungen behutsam zu behandeln. Hollywood-Liebchen Jennifer Aniston setzte auf Kaufmann, als sie sich von Brad Pitt scheiden liess. Ihre Kollegin Reese Witherspoon suchte ebenfalls bei ihm Rat, als ihre Ehe mit Ryan Phillippe zu Ende ging.

In der vergangenen Woche hiess es, dass Shriver umgerechnet über 214 Millionen Franken bekommen könnte - das wäre dann eine der kostspieligsten Scheidung in der Geschichte. Arnold Schwarzeneggers Vermögen wird auf über 427 Millionen Franken geschätzt.

(Cover Media)