Sean Combs

01. Dezember 2008 08:59; Akt: 01.12.2008 09:53 Print

Eitle Bond-Bewerbung - für 750 000 Dollar

Sean 'Diddy' Combs ist sich so sicher, dass er als der erste schwarze «James Bond» ausgewählt werden wird, dass er 750 000 Dollar dafür ausgegeben hat, sein 007-Auditiontape zu machen.

Quelle: YouTube
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Hiphop-Mogul hat schon über seinen Wunsch gesprochen, den Geheimagenten zu verkörpern, und hat Pläne in Bewegung gesetzt, um sicherzustellen, dass er die begehrte Rolle an Land zieht. Combs reiste nach Südfrankreich, um den Clip in der Nähe des Casino Royale zu filmen, der Inspiration hinter Daniel Craigs Debüt als «James Bond». Der Rapper ging mit einem Hubschrauber in die Luft, gekleidet in einen Smoking und umgeben von seinen eigenen «Bond»-Girls.

Er erklärt, wenn Craig seine Lizenz zum Töten einmal aufgibt, werde er gute Aussichten auf den Part haben - wegen Barack Obamas historischem Sieg bei den US-Präsidentschaftswahlen Anfang November. Combs zur britischen Zeitung «Daily Mirror»: «Das ist mein Auditiontape für den nächsten 'Bond'. Es gibt einen schwarzen Präsidenten und es ist Zeit dafür, dass es einen schwarzen 'Bond' gibt.» Er steht jedoch starker Konkurrenz entgegen - der Sänger Akon und der Oscar-Preisträger Jamie Foxx würden Berichten zufolge auch gern den Geheimagenten spielen.

(wenn)