Raabs Meinung

18. Februar 2011 12:07; Akt: 18.02.2011 12:31 Print

Elton soll «Wetten Dass ...?» moderieren

Stefan Raab will seinen TV-Schützling Elton zum neuen «Wetten Dass ..?»-Moderator machen. Dafür rief der «TV Total»-Mann gar beim ZDF an.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Überblick über Stefan Raabs Chart-Erfolge: Anlässlich der Fussball-WM 1994 sangen Stefan Raab & die Bekloppten «Böörti Böörti Vogts». Den deutschen Kickern hat es jedoch kaum geholfen. 1995 trällert Raab mit Bürger Lars Dietrich und Jürgen Drews «Ein Bett im Kornfeld». 1996 erreicht er mit «Hier kommt die Maus» Platz 2 der deutschen Charts. Hier ein frühes Bild ohne seine Brille. Für das Album «Schlimmer Finger» bekommt Raab 1997 ein Echo als bester nationaler Produzent. Dank des Moderators und Liedertexters darf Herr Horn 1998 mit «Guildo hat euch lieb» am Eurovision Song Contest teilnehmen. Mit dem Raab-Lied wird er Siebter. 1999 bringt Stefan Raab die Ö La Palöma Boys gross raus. Obwohl die Herren gar keine Sachsen sind, wie ihr Lied «Ö la Palöma Blanca» suggeriert, wird das Stück ein Hit. Regina Ziegler wird ihres Lebens nicht mehr froh, nachdem Raab aus ihrem Zitat das Lied «Maschen-Draht-Zaun» gebastelt hat. Die Frau muss später mitsamt ihrer Familie umziehen, weil «Fans» ihr Haus belagerten. Im Mai 2000 tritt Raab selbst beim Grand Prix an. Mit «Wadde hadde dudde da?» erreicht er Rang fünf. Ein Zitat des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder wird im September 2000 zum Ohrwurm: «Ho Mir Ma Ne Flasche Bier». «Wir kiffen!» vom November 2001. Und nochmal Dope: Aus dem Zitat des Bundestagsabgeordneten Christian Ströbele «Gebt das Hanf frei!» wird 2002 ein Charterfolg. Von 2003 bis 2004 suchte Raab in SSDSGPS (Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star) einen Sänger - und fand Max Mutzke. Für den Film «(T)Raumschiff Surprise - Periode 1» steuert Raab unter dem Namen «Dicks On Fire» einige Stücke bei. Seit 1999 moderiert Raab «TV total»: Hier ist er mit Gast Sting anno 2003 zu sehen. Die Show produzierte diverse Ableger. Obwohl er 2003 bei «Wetten, dass..?» gewonnen hatte, löste Raab ... ... seinen Einsatz dennoch ein und fuhr auf einer Wok-Schüssel im deutschen Winterberg ... ... eine Eisbahn hinunter. Kurz darauf, am 6. November 2003, feierte die ... ... «1. offizielle Wok-Weltmeisterschaft» (Wok-WM) Premiere. Hier der Meister auf seiner Sänfte beim Einlauf. Das Ereignis sollte sich zum Dauerbrenner entwickeln. Andere «Kinder» seiner Sendung sind das «TV total Turmspringen», ... ... die «Stock Car Crash Challenge» oder ... ... der «Bundesvision Raab Contest» (hier mit den damaligen Moderatoren Oliver Pocher und Anette Frier anno ).. Ein einmaliges Erlebnis waren die «TV total Autoball-Europameisterschaft 2008», ... ... das Springreit-Championat in Aachen anno 2004 und ... ... und Raabs Eisschnelllauf-Rennen gegen die Olympiasiegerin Claudia Pechstein im selben Jahr. Einstecken musste der Moderator bei den Boxkämpfen gegen die deutsche Profi-Sportlerin Regina Halmich. «Die Killerplauze» verlor 2001 ... ... ebenso wie 2007. Mit «Unser Star für Oslo» feierte Raab seinen letzten Erfolg, als er Sängerin Lena fand. Die ... ... durfte sich am 30. Mai nach dem Eurovision Song Contest in Hannover als Siegerin feiern lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn sich Stefan Raab einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, dann versucht er das auch durchzuziehen. So meinte der Fernseh-Entertainer vor kurzem noch aus Witz: Elton soll künftig Gottschalks Posten bei «Wetten Dass ..?» übernehmen. Nun scheint der etwas skurrile Vorschlag Raabs aber Formen anzunehmen.

So rief der Metzgerlehrling in seiner Sendung «TV Total» gar beim ZDF an und meinte am Telefon mit der Zuschauerredaktion selbstbewusst: «Sie haben ja vielleicht schon mitbekommen: Elton ist der neue Moderator von 'Wetten Dass ..?'». Die Dame am Telefon lachte, verneinte dann aber, als Raab nachfragte, ob denn Jörg Pilawa bereits als Moderator feststehen würde.

Schliesslich trieb es Raab auf die Spitze, als er danach auch noch in der ZDF-Zentrale anrief, um mit dem Sender-Intendanten Markus Schächter zu sprechen. Nach einem kurzen Gespräch wurde Raab allerdings in die Warteschlaufe versetzt, ehe die Leitung abgebrochen wurde. Raab will aber nicht aufgeben – und in kommenden Sendungen weiter Druck auf das ZDF machen.

(cap)