08. April 2005 13:36; Akt: 08.04.2005 13:37 Print

Ernst August von Hannover ist schwer erkrankt

Der Mann von Prinzessin Caroline, Ernst August von Hannover, ist schwer erkrankt. Der 51-Jährige wurde im Fürstin-Grace-Hospital in Monaco auf die Intensivstation verlegt.

Fehler gesehen?

Der 51-Jährige wurde im Fürstin-Grace-Hospital in Monaco auf die Intensivstation verlegt, wie am Freitag aus seinem Umfeld bekannt wurde.

Er habe «eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung», liege aber nicht im Koma, hiess es. Zuvor hatten Spital-Mitarbeiter den Zustand des Welfenprinzen als «ernst, aber nicht unumkehrbar» beschrieben. Am Montag war der Welfenprinz in das Spital eingeliefert worden.

Die Gesundheitsprobleme von Ernst August treffen die Fürstenfamilie inmitten der Trauer um seinen Schwiegervater Fürst Rainier III. Dieser war am Mittwoch 81-jährig einer schweren Lungenentzündung erlegen. Er soll am kommenden Freitag beigesetzt werden. Thronfolger ist Carolines Bruder Albert.

Ernst August und Prinzessin Caroline von Monaco hatten am 23. Januar 1999 geheiratet. Am 20. Juli 1999 wurde ihre Tochter Alexandra geboren. Unter anderem wegen Gewalttätigkeiten steht der Welfenprinz seit Jahren im Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Seit Dezember gilt er gar als vorbestraft. Er wurde in Deutschland wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 445 000 Euro verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Ernst August einen deutschen Hotelier in Kenia erheblich verletzt hatte. Frühere Gewaltausbrüche richteten sich gegen Medienvertreter.

(sda)