Hudgens und Co

21. März 2011 11:31; Akt: 21.03.2011 11:32 Print

FBI sucht Promi-Pornos

Hollywood verschliesst die Augen: Ein Hackerring, der sich auf das Knacken von Promi-Accounts spezialisiert hat, soll im Besitz von intimen Fotos von über 100 Stars sein.

Bildstrecke im Grossformat »
Das waren noch Zeiten. Eine unschuldige mit ihrem damaligen Freund Zac Efron beim Dreh zu «High School Musical 3» im Jahr 2008. Von dieser süssen Disney-Maus ist inzwischen nicht mehr viel übrig: Vanessa ist erwachsen und unanständig geworden - wie sie im März 2011 mal wieder unter Beweis stellt. Nackt, aber mit Katzen-Blick und Schmollmund hat sich die Schauspielerin offenbar mit ihrer Handy-Kamera abgelichtet. Was wohl ursprünglich als spassige Fotosession begann, darf nun jeder Mensch dieser Welt bewundern, denn ... ... irgendwie scheinen diese Bilder von ihrem Handy ins World Wide Web durchgesickert zu sein. Und hier noch ein Küsschen mit einer ebenso offenherzigen Freundin. Schon 2010 war Hudgnes in verführerischen Posen im Internet zu bewundern: Obwohl die Schauspielerin ... ... nach ihrem letzten Nacktbildskandal hätte wissen müssen, ... ... dass wenn sie jemandem Abzüge ihrer blanken Haut schickt, ... ... diese nicht im kleinen Kreise bleiben. Prompt landeten die Bilder im Netz - und Hudgens ist darauf nicht immer angezogen. Des Rätsels Lösung: Die Bilder entstanden noch vor dem ersten Skandal, sind also quasi alt. So sahen die ersten Nacktbilder aus: Das Fotogeschenk für ihren Freund hätte sündiger nicht sein können. Vanessa Hudgens liess kein kleinstes Textil an sich. Ihr Chef bei Walt Disney hatte wenig Freude am Image-Wandel seines Starlets. Er hätte Vanessa Hudgens wohl lieber noch im Häschen-Kostüm gesehen. Und nun weiss die Welt auch: Vanessa Hudgens hat mehr als nur einen BH. Und noch eine Nahaufnahme: Fertig ist das Familienalbum! Ich weck den Tiger in dir, Honey! Wer hatte wohl am meisten Freude an diesen Pics?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vanessa Hudgens hat den Ball ins Rollen gebracht. Genauer gesagt sind es intime Bilder der 22-Jährigen, die das FBI auf den Plan gerufen haben: Die amerikanische Bundespolizei ist einem Hackerring auf der Spur, der sich auf Promis spezialisiert hat. Die Computerprofis sollen E-Mail-Accounts und Rechner von über 100 Stars geknackt haben, berichtet «TMZ».

Dass es sich immer um dieselben Täter handelt, sollen Fingerabdrücke belegen. Das Klatschportal weiss, dass es den Hackern nicht um Geld geht: Die Gruppe sei mehr an der Herausforderung als an Erpressung interessiert. Ihre Beute soll auch aus Nacktbildern und intimen Videos bestehen. «TMZ» will aus dem Umfeld des FBI wissen, dass die Polizei die Identität des Hacker-Königs kennt. Aus dem Kreis der Computerpiraten will «TMZ» wissen, dass eine prominente 17-Jährige unter den Opfern ist, deren Name aber nicht verraten werde.

Neben Vanessa Hudgens sollen Natalie Portman, Ali Larter, Scarlett Johansson, Miley Cyrus, Scarlett Johansson, Jessica Alba, Christina Aguilera, Ali Larter und Demi Lovato unter den Bestohlenen sein. Männliche Stars seien dagegen nicht betroffen. Warum das FBI den Ring nicht hochnimmt, obwohl sie den Kopf der Hacker kennt, verrät «TMZ» nicht.


(phi)