Hollywoodstars von Krebs bedroht

14. Mai 2009 14:41; Akt: 14.05.2009 15:10 Print

Fawcett hofft auf Wunder - Swayze sagt Adieu

Krebs ohne Gnade: TV-Legende Farrah Fawcett weigert sich die Hoffnung auf Heilung im Kampf gegen ihren Analkrebs aufzugeben und gibt zu, «für ein Wunder» zu beten. Derweil verabschiedet sich der todkranke Patrick Swayze von seinen Freunden und Verwandten.

Fehler gesehen?

Die aus der TV-Serie «Drei Engel für Charlie» bekannte Darstellerin unterzog sich als Behandlung gegen ihre Krebsleiden erfolgslosen Strahlen- und Chemotherapien, hat jedoch noch nicht die Hoffnung auf eine Genesung aufgegeben.

Sie erklärt: «Krebs ist eine Krankheit, die mysteriös und eigensinnig ist und ihre eigenen Regeln macht. Und mein Krebs ist, bis heute, unheilbar. Ich weiss, dass jeder einmal sterben muss, aber ich will nicht an dieser Krankheit sterben. Ich will am Leben bleiben. Deshalb sage ich zu Gott - denn es liegt letztendlich in seinen Händen - 'Es ist ernsthaft Zeit für ein Wunder'.»

In einer Dokumentation über ihr Leben mit dem Krebs gibt Fawcett zu, niemals erwartet zu haben, der Krankheit zum Opfer zu fallen. Nach der Diagnose änderten sich ihre Prioritäten dementsprechend schlagartig. Die Aktrice verrät: «Von all den Dingen, die ich mir in meinem Leben erhofft habe, hat das Finden eines Doktors, der meinen Analkrebs operativ entfernen könnte, es noch nicht mal in die Top Millionen auf meiner Liste geschafft. Aber jetzt war es die Nummer eins, Nummer eins im Sinne von primär Krebs - das heisst, es war das erste, das drinnen war und musste deshalb als erstes raus. Weil es dieser erdnussgrosse Tumor war, der seine Armee von mutierten Zellen in meine Leber geschickt hat. Und er würde weiterhin Verstärkung in jedes Organ in meinem Körper schicken, ausser jemand tut etwas, um es zu stoppen.»

'Farrah's Story' wird am Freitag auf dem US-amerikanischen TV-Netzwerk 'NBC' ausgestrahlt werden.
Ein Pressesprecher der Aktrice dementierte erst kürzlich die Behauptungen von Ryan O'Neal - Fawcetts Lebensgefährten -, dass die Behandlung ihrer Krankheit «so ziemlich abgeschlossen» sei.
«Sie hat nie mit ihrer Behandlung aufgehört», widerspricht der Sprecher entschieden. «Sie ist in einem stabilen Zustand.»

Der Krebs wurde zunächst 2006 bei der Hollywood-Ikone festgestellt und obwohl Ärzte von einer vollständigen Genesung überzeugt waren, kam es im Mai 2007 zum Rückfall.


Patrick Swayze: Bereit zum Sterben

«Er ist zu der Erkenntnis gekommen, dass seine Zeit abgelaufen ist. Er will jetzt nur noch in Frieden diese Welt verlassen», sagt ein Freund des an Krebs erkrankten Schauspielers. Swayze selbst soll laut dem Freund eine weitere Operation mit folgenden Worten verweigert haben: «Ich bin zu müde zum Kämpfen und bereit zum Sterben.» Der 56-jährige «Dirty Dancing»-Star wiegt mittlerweile nur noch 48 Kilo, weil er Nahrung kaum noch bei sich behalten kann. Sein Tod scheint nur noch eine Frage von wenigen Wochen zu sein.

Quelle: BANG, «Globe»