Extrem-Diät

22. Februar 2011 10:29; Akt: 22.02.2011 10:52 Print

Gaga hält sich mit Whiskey fit

Mit ihren ungewöhnlichen Outfits sorgt Lady Gaga immer wieder für Aufsehen. Jetzt hat sie verraten, wie sie sich in Form hält: mit täglichem Training und einer Alkohol-Diät.

Bildstrecke im Grossformat »
Wie authentisch ist die Lady Gaga wirklich? Beim Stöbern im Fotoarchiv fällt nämlich auf: Gagas Outfits sind wohl verrückt und auffällig - aber nicht auf ihrem eigenen Mist gewachsen: Denn die einstige Queen of Pop, Madonna, muss mit ihrem Seiden-Dessous-Look wohl mehr als eine Inspiration für Gaga gewesen sein. So gesehen auch bei diesem funkelnden Bühnenoutfit, das Lady Gaga 2010 präsentierte. Erstaunliche Ähnlichkeiten zu Gagas Glitzer-Schultern weist Madonnas Weste aus dem Jahre 2008 auf. Sie denken an einen Zufall? Hier folgt der Gegenbeweis: Gaga 2010 in schwarzem BH und Höschen, besetzt mit Strasssteinen ... ... und Madonna 1993 in ebenfalls schwarzem Pailetten-Dessous. Wer jetzt an eine Verschwörung glaubt, dem sei hiermit bewiesen: Madonna war für Gaga wohl nicht bloss eine Inspirationsquelle, sondern eine Vorlage. Denn auch dieser spitzbüstige Nieten-Body aus dem Jahre 2009 ... ... kommt der älteren Generation bereits bekannt vor - Madonna trug ein solches Exemplar bereits 1990. Eines muss man Gaga jedoch lassen: Auf der Suche nach «Inspiration» sieht sie auch mal über Madonna hinweg ... ... und schielt dabei direkt zu Kylie Minogue, die Gagas Bühnenoutfit von 2009 bereits 2006 getragen hatte. Minogues Garderobe scheint es der 24-Jährigen sehr angetan zu haben: Solch ein imposantes Federkleid trug Gaga 2010 ... ... und Kylie bereits 2006. Und nun raten Sie einmal, woher dieses offenherzige Spitzenkleid, das Gaga 2009 trug, ursprünglich stammt? Richtig, aus Kylie Minogues Schrank! Diese trug ein verblüffend ähnliches Outfit bereits 2005. Hier sehen Sie eine blonde Gaga mit Lockenbob, gehüllt in ein helles Tüll-Kleidchen 2009. Und auf diesem Bild Gwen Stefani mit derselben Frisur, einem ebenfalls crèmefarbenen Tüllkleidchen und denselben roten Lippen - nur vier Jahre zuvor, bei einem Konzert 2005. Solch ein auffällig geformter Hut mag wohl typisch für Gaga sein, ... ... ist aber eine Imitation von Victoria Beckhams Exemplar, das bereits drei Jahre zuvor, 2007, den Paparrazzi vorgeführt wurde. Und selbst dieses wenig spektakuläre Outfit, ein bodenlanger, glänzender Mantel mit Schulterpolstern ... ... entsprang nicht gänzlich Gagas Fantasie; der britische Glam-Rocker Gary Glitter trug das Outift bereits in den 70er-Jahren.

Die Bildstrecke: Diese Stars haben Gaga für ihre Outfits inspiriert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lady Gaga bleibt dank ihrer «Drunk Diet» in Form. Das Geheimnis dabei ist aber wohl nicht der Alkohol, sondern das obligatorische tägliche Training dazu. «Ich lebe mein leben kreativ und so wie ich es will», sagte die Sängerin laut der US-Klatschwebseite «Hollywire». «Ich trinke gerne Whiskey und ähnliches Zeug, wenn ich arbeite. Der Deal dabei ist, dass ich jeden Tag trainiere. Und ich trainiere den Kater weg, wenn ich einen Kater habe.» Das Trinken steigere ihre Kreativität, erklärte die 24-Jährige.

Doch Schaffenskraft hin oder her: Der Alkohol hat - wie bei Normalsterblichen auch – natürlich seine Nachteile. So sagte sie, dass sie sich an die Grammy-Verleihung kaum mehr erinnere, bei der sie mehrere Preise eingeheimst hat, weil sie zu voll war. Voll da war die Amerikanerin dagegen bei ihrem Auftritt im US-TV am 17. Februar: In einem Kondom-Kostüm setzte sie sich in «Good Morning America» für die Aidsprävention ein.

«Heute bin ich in einem Latexkondom-Outfit gekommen, weil wir hier sind, um über sicheren Sex zu reden. Ich will heute wirklich etwas repräsentieren, um das wir Frauen auf der ganzen Welt uns sorgen müssen. Es geht um die grösste Todesursache der Welt. Es geht um HIV», erklärte sie das fleischfarbene Kleid.

(phi)