Vom Prinzen adoptiert

05. Dezember 2011 14:44; Akt: 05.12.2011 15:30 Print

Gina-Lisa ist offiziell Prinzessin

Ja, Sie lesen richtig: Gina-Lisa Lohfink wurde von Prinz Frederic von Anhalt adoptiert und darf sich jetzt Prinzessin nennen. Alles reine Verhandlungssache.

Bildstrecke im Grossformat »

Im Juni 2011 knutschte Gina-Lisa noch mit Sängerin Loona, heute ist sie Prinzessin.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gina-Lisa Lohfink war schon fast alles: Model, Sängerin, Porno-Darstellerin und Reality-TV-Sternchen. Jetzt ist die 24-Jährige sogar eine waschechte Prinzessin - Prinz Frederic von Anhalt sei Dank.

«Ich kenne Gina-Lisa schon länger, sie hat mich schon mehrfach kontaktiert und fragte, ob ich nach sechs Söhnen nicht gerne eine Tochter hätte», so der 68-Jährige, der die Blondine adoptierte, gegenüber «Bunte.de». «Am Anfang war ich etwas zurückhaltend, aber sie war dann zweimal in Amerika und wir haben einen ziemlich guten Vertrag ausgehandelt.»

Dieser gute Vertrag macht die Blondine und den Blaublüter zu Vater und Tochter - und zu Geschäftspartnern. Während Lohfink sich nun offiziell Prinzessin nennen darf, hat von Anhalt vor allem finanzielle Vorteile: «Ich hab zu Gina-Lisa gesagt, dass ich 20 Prozent von dem Geschäftsgewinn möchte, den sie über den Titel bekommt. Ich lehne mich also zurück und warte auf das Geld», verriet er mit einem Augenzwinkern.

«Der grosse Busen zieht hier in Hollywood nicht»

Und wo jetzt enge Bande geknüpft werden, hat sich der frisch gebackene Papa, der mit seiner Frau Zsa Zsa Gabor in den USA lebt, auch schon Gedanken um den Look seiner Kleinen gemacht. Prinz Frederic riet Lohfink vor allem dazu, sich ein wenig natürlicher zu präsentieren, wenn sie in Amerika Erfolg haben will: «Der grosse Busen zieht hier in Hollywood nicht - den muss man wegmachen. Auch das viele Make-up geht gar nicht. Sogar meine Frau hat eine bessere Haut als Gina-Lisa. Als 24-Jährige ist man natürlich und ungeschminkt. Und die falschen Fingernägel? Die müssen ebenfalls dran glauben.»

Gina-Lisa Lohfink äusserte sich bisher nicht zu der Adoption.

(sim/Cover Media)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • "Bald" Bs. Computer Engineering A. Meier am 05.12.2011 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ich finds super

    Seit Prinz Frederic finde ich einen Adelstitel als "Prinz" sowiso nicht mehr erstrebenswert und freue mich auf meinen Batchelor of Science welchen ich hoffentlich mit etwas Würde vertreten werde. P.s. Durch die Artikelwelle in den Medien dürfte Prinz Frederic (ja nicht den Titel vergessen!) bereits erste Zahlungen von Frau Lohfink erhalten. Zum Glück haben wir erfolgreich den Welthunger bekämpft und HIV ausgerottet und keine Probleme mehr.

    einklappen einklappen
  • Kenny am 05.12.2011 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Whatever...

    Früher hiess es noch "Wer nix wird, wird Wirt." Heutzutage sollte es in "Wer nix wird, wird Prinz(essin)" geändert werden...

  • Markus am 05.12.2011 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    bin ohne Titel glücklich

    Titel? Was sind heute Titel noch wert? Dissertationen die gekauft oder kopiert werden, Adelstitel die nur noch der Publicity dienen - schlimm, dass man heute ohne Diplom ein Niemand ist und viele die ein Diplom haben sind nicht zu gebrauchen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Big Bienne am 05.12.2011 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plötzlich Prinzessin...

    Und da wird hierzulande über gleichgeschlechtliche Eltern debatiert, die es nicht ohne weiteres geben wird, da die Adoption nicht möglich ist. Warum weiss eigentlich keiner... Und dann so etwas: Plötzlich Prinzessin. Gebt endlich das Recht auf Adoption frei für gleichgeschlechtliche Paare!!!

    • User am 05.12.2011 20:49 Report Diesen Beitrag melden

      hast recht

      sehe ich genauso, vielen dank!!

    • Cilia H. am 05.12.2011 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Amen!

      Meine Rede. Danke für diese weisen Worte.

    • Diego F. am 06.12.2011 02:33 Report Diesen Beitrag melden

      Ich finde das

      richtig so das es das nicht gibt hierzulande! Überhaupt was hat das mit dem Bericht zu tun?

    • kanoni am 06.12.2011 08:21 Report Diesen Beitrag melden

      seh ich nich so

      bin ich nicht der gleichen meinung.

    einklappen einklappen
  • Schmutzfink am 05.12.2011 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    hat die nen prinzen???

    kann man sich als hofnarr bei der gina-lisa bewerben?? :-)

  • Heinrich Jäggi am 05.12.2011 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Die schöne und das Biest

    Ich finde, die beiden haben sich verdient! ;-))

    • haslan am 05.12.2011 21:37 Report Diesen Beitrag melden

      ¨gina

      schön? Der Mann ist schöner als Gina und sie ist Biestiger als er. Wohl eher der Schöne und das Biest

    einklappen einklappen
  • Eric am 05.12.2011 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Queen Elizabeth neue Verwandte

    Krieg mich nicht ein vor lachen. Gina-Lisa ist nun Prinzessin. Da wird sich Königin Elizabetz aber über ihre neue Verandte sicher freuen. Oder ist sie vielleitch nicht amused?

  • Markus am 05.12.2011 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    bin ohne Titel glücklich

    Titel? Was sind heute Titel noch wert? Dissertationen die gekauft oder kopiert werden, Adelstitel die nur noch der Publicity dienen - schlimm, dass man heute ohne Diplom ein Niemand ist und viele die ein Diplom haben sind nicht zu gebrauchen.