9000 Kilometer entfernt

21. August 2019 12:30; Akt: 22.08.2019 09:56 Print

Heidi und Tom müssen jetzt ohne einander auskommen

Die Flitterwochen sind vorbei. Und Heidi Klum und Tom Kaulitz verbringen die nächsten Tage getrennt voneinander.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Flitterwochen sind vorbei: Am Mittwochmorgen (Schweizer Zeit) meldete sich Heidi Klum aus ihrer Wahlheimat Los Angeles. In ihren Insta-Storys teilte sie einen kurzen Clip von einer Autofahrt durch die nächtliche Stadt. Und Heidi schwelgt noch in Erinnerungen an die fast dreiwöchigen Flitterwochen. Vor ihrer Rückreise in die USA nahm sich Heidi noch etwas Zeit für ihre Kids. Zusammen mit allen vier Kindern und Ehemann Tom besuchte sie die Ruinen der antiken Stadt Pompeji, die im Jahr 79 bei einem Vulkanausbruch zerstört wurde. Leni, Henry, Johan und Lou zeigten sich interessiert an der Geschichtslektion. Heidi hingegen fand anderes spannender. Aus den Flitterwochen, die das frisch verheiratete Paar mehrheitlich auf einem Boot vor der Amalfiküste verbrachte, teilte Heidi auch noch dieses happy Pic vom Shoppen im Nobelort Positano. Tom ist derweil wieder mit seinem Zwillingsbruder Bill vereint. Der teilte ein kurzes Video aus dem Musikstudio/Proberaum oder Backstage-Bereich. Heidi und Tom werden jetzt erstmal ein paar Tage ohne einander auskommen müssen. Der Musiker muss nämlich wieder arbeiten: Mit seiner Band Tokio Hotel veranstaltet er vom Donnerstag bis Sonntag das jährliche Sommercamp für Fans. Direkt vom Flitterboot zeigte Heidi vor ihrer Abreise aus Italien ihren 6,6 Millionen Insta-Followern noch den neuen Ehering. Und ihr glückliches Frisch-verheiratet-Gesicht. Auf Instagram hat Heidi während der knapp drei Wochen Flitterei immer wieder Fotos auf Instagram hochgeladen. Ein grosses Highlight war offenbar diese Jetski-Fahrt, bei der Tom den Lenker übernahm. Wann die Fotos, die wohl Toms Zwillingsbruder Bill geknipst hat, enstanden sind, ist unklar. Basis und Ausgangspunkt für alle Fun-Aktivitäten ist für das Ehepaar immer noch die Superjacht Christina O, auf der am vergangenen Samstag auch die Trauung stattfand. Mindestens so eindrücklich wie das Schiff: die Felsenkulisse von Capri. Tom hat bei der Spritztour den Gasgriff ganz schön aufgedreht. Da neben Heidi auch Bill Kaulitz am selben Tag Fotos von ähnlichen Szenen auf Instagram hochgeladen hat, ist anzunehmen, dass die Hochzeits-/Flittertruppe immer noch in Italien weilt. Vier Tage nach der Hochzeit hat Heidi ein Foto gepostet. Mehr als ein Herz- und ein Smiley-Emoji packte sie nicht dazu, das Foto zeigt aber, dass Klumlitz auch nach der Hochzeit nie Gefahr laufen, auf dem Trockenen zu sitzen. Ebenfalls kein bisschen trocken bleibt Bill Kaulitz, der fleissig Insta-Story-Material von der Badeidylle liefert und damit den Eindruck verstärkt, dass er tatsächlich mit seinem Zwillingsbruder Tom und Heidi mitflittert. Die drei sind auf jeden Fall superclose und superhappy. Diverse Medien gingen im Vorfeld der Hochzeit davon aus, dass Heidi und Tom ihre Flitterwochen in einem Haus auf Capri verbringen. Dieses neue Insta-Pic von Heidi lässt allerdings vermuten, dass die beiden (und natürlich Bill) nach wie vor auf der Luxusjacht Christina O die Seelen baumeln lassen. Da war die Flitterwelt noch in Ordnung: Am Montag liess sich Familie Klumlitz in Ruderbooten zur berühmten Blauen Grotte vor der Küste der italienischen Insel Capri kutschieren. Heidi (46), ihre Kids, ihr Ehemann Tom (29), dessen Zwillingsbruder/Hochzeitspastor Bill, Heidis «Germany's next Topmodel»-Kollege Thomas Hayo (50) und weitere Freunde wurden zur Höhle gebracht, die ausschliesslich vom Boot aus erkundet werden darf, weil die Grotte zum Schwimmen als zu gefährlich gilt. Die bereitstehenden Beamten der lokalen Polizei scheinen sich aber sicher zu sein, dass ein Teil der Hochzeitsdelegation nicht in ihren Booten geblieben ist. Der durchaus plausible Grund ... ... für diese Annahme: die nassen Haare von Heidi und den Kaulitz-Twins (hier bereits zurück auf dem Schiff, von wo aus sie mit den Ruderbooten in die Grotte gefahren worden waren). Auf anderen Paparazzi-Bildern tropft es auch verdächtig aus Thomas Hayos Schopf. Umgerechnet 6500 Franken Busse muss Heidi nun hinblättern, schreibt RTL.de. Dazu gebe es eine Anzeige. Ob das der Model-Mama auf die Stimmung schlägt? Ach was, Cüpli gestürzt, und gut ist. Laut RTL.de hat die ganze Hochzeit auf Capri umgerechnet rund 3,2 Millionen Franken gekostet – die Busse bezahlen Klumlitz also wohl locker aus der Portokasse. An die örtlichen Baderegeln hielt sich Modedesigner Wolfgang Joop (74, wirkte ebenfalls bei GNTM mit): Seine Haare waren nach dem Höhlenbesuch trockener denn je. Die Hochzeitsnacht haben Heidi Klum (46) und Tom Kaulitz (29) Medienberichten zufolge allein auf der Superjacht Christina O verbracht. Aber schon am nächsten Tag waren die beiden und Toms Zwillingsbruder/Tokio-Hotel-Mitbegründer/Trauzeuge/Teilzeit-Priester Bill wieder unzertrennlich. Das Trio ist sich so vertraut, dass Heidi am Sonntag sogar ungeniert oben ohne am Sünnele war. Die Strandbucht beim Restaurant La Fontelina auf Capri erreichte das Ehepaar per Boot. Die letzten drei Tage sind Klumlitz wohl ausschliesslich auf dem Wasser und nie mit Rädern unterm Popo gereist. Manchmal drehte sich Bill auch von den beiden weg. Vielleicht, um sie nicht mit seinem Zigirauch zu belästigen. Vielleicht auch, um ihnen etwas Zweisamkeit und sagen wir «Privatsphäre» zu gönnen. ... knutschten vor Thomas Hayo (50) und seinem Fedora-Hut (warum nur?) ... ... und konnten selbst im Restaurant nicht die Lippen voneinander lassen. Links im Bild ist abermals Fedora-Enthusiast Thomas Hayo zu sehen. In diesen Momenten liess sich der unfassbar fabulous angezogene Bill den Drink nachfüllen – und wird mit diesem Foto zu unserer #ForeverMood. Heidi genoss den Hangover-Sonntag nicht nur an Land, sie gönnte sich auch eine Abkühlung im Golf von Neapel und planschte zusammen mit ihren Kids. Wie du bei dieser Bildstrecke merkst, hatten die Paparazzi dabei stets alles im Blick. Und Heidi hatte wiederum die Paparazzi im Blick. Die Model-Mama und Unternehmerin weiss natürlich sehr genau, dass sie gerade unter Dauerbeobachtung steht – private Hochzeitsfeier hin oder her. Es ist zu erwarten, dass sie ihre Hochzeit auch selbst von Kameras hat begleiten lassen (sonst dürfte der Mann hier bestimmt nicht mit einer Spiegelreflex durchs Restaurant spazieren) und die Bilder und Videos bald mal auf den Klumlitz-Socials teilt – oder sie einem Portal für ein üppiges Zubrot verkaufen wird. Erkennst du übrigens die Dame rechts auf dem Foto? Das ist ... Spice Girl Melanie Brown (44) alias Mel B ist einer der wenigen Hochzeitsgäste mit internationalem Superstar-Format. Oder zumindest einer der wenigen Hochzeitsgäste mit internationalem Superstar-Format, die sich nicht vor den Paparazzi verstecken. Stattdessen konterte die Sängerin den Kater am letzten Tag der Feierlichkeiten mit einem kühlen Drink ... ... und mit ein paar Extraportionen Vitamin D, die auf einer Luftmatratze im kristallklaren Meerwasser erwiesenermassen noch besser schmecken. Heidis üppiges Traumkleid stammt gemäss Vogue.de von Valentino – bestätigt hat das Heidi allerdings nie. Sie kombinierte es mit wenig und schlichtem Goldschmuck. Heidis Kleid war verziert mit Steinen und Stickereien, abgerundet wurde das üppige Ensemble von einem Schleier. Kostenpunkt laut Schätzungen von RTL: um die 2000 Euro. Süsses Detail: An ihrer Halskette hingen Anhänger mit den Buchstaben T, O und M. Und hier das Klum'sche Brautkleid in seiner ganzen Pracht. Fällt dir dabei etwas auf? Wir gehen mal näher ran. Entdeckt? Voilà: Heidi hat barfuss geheiratet. Und rechts oben siehst du einen Fuss, der zu Tom gehört – ebenfalls nackt. Falls ihre Haare nicht längst ein Indiz dafür waren, ist spätestens mit dem fehlenden Schuhwerk klar, dass Klumlitz kleine Hippies sind. Hier haben Modelmama Heidi Klum (46) und Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz (29) sich am Samstag das Jawort gegeben und von Freitag bis Sonntag Hochzeit gefeiert: die Luxusjacht Christina O, knapp 100 Meter lang, über elf Meter breit und 36 Passagierkabinen stark. Der Kahn ankerte dafür vor der italienischen Insel Capri, wo Klumlitz, so ihr Pärchenname, schon früher ihre Liebe zelebriert hatten. Auf diesem Foto siehst du die Ankunft der Gäste und ... ... hier, wie sie sich ganz vorne an Deck des Schiffes für die Hochzeitszeremonie versammeln. Da helfen auch die Schirme nichts: Paparazzi erwischen Heidi und Tom beim Hochzeitskuss. Durch die Zeremonie führte jemand, der das Paar seit bald eineinhalb Jahren auf Schritt und Tritt begleitet – und sogar die meisten ihrer gemeinsamen Fotos schiesst. Es ist ... ... Toms Zwillingsbruder und Tokio-Hotel-Mitbegründer Bill Kaulitz, der sich für diese Rolle extra einen ziemlich schicken Priester-Fummel übergeworfen hat. Es würde uns nicht überraschen, wenn er auch bald mal in dieser Kluft auf der Bühne steht. «Es war eine weltliche Zeremonie. Bill hat sich vorbereitet und hat das gut gemacht», beschreibt ein Gast gegenüber Bild.de lobend das Engagement des Sängers und Modedesigners. Entsprechend viel Liebe lag in der Luft des Oberdecks der Christina O. Einfach, weil du ihn in dieser Bildstrecke noch nicht so richtig gesehen hast (da meistens Heidi und/oder seine Löwenmähne ihn verdecken): Tom Kaulitz in seinem Bräutigam-Outfit. Von welchem Label es ist, ist nicht bekannt. Wie Heidi trug auch Tom zur Feier des Tages Goldschmuck. Vor der Zeremonie machen sich Tom (Mitte) und sein Zwillingsbruder/Trauzeuge/Hochzeits-Pastor Bill (links von ihm) auf den Weg zum oberen Deck. Rechts versuchen Bodyguards, Heidi vor den Paparazzi abzuschirmen. Oder vor dem vielleicht aggressiven Licht über ihr. Eine Bettdecke nahm die Security ebenfalls zur Hilfe. Mit durchwachsenem Ergebnis, wie die Existenz dieser Fotos zeigt. So sah die Christina O übrigens bei Nacht aus. Es gibt durchaus schäbigere Party-Locations.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heidi Klum (wir lassen das mit dem neuen Nachnamen, solange sie sich nicht dazu geäussert hat) teilte am Mittwochmorgen ein kurzes Video in ihrer Insta-Story, das zeigt: Die 46-Jährige ist zurück in ihrer Wahlheimat Los Angeles.

Umfrage
Was hast du am Wochenende vor?

Ehemann Tom Kaulitz (29) ist derweil über 9000 Kilometer weiter östlich bei seinem Bruder Bill. Deren Band Tokio Hotel veranstaltet dieses Wochenende ihr jährliches Fan-Camp in der Ferropolis im Bundesland Sachsen-Anhalt im Osten Deutschlands.

Damit scheint klar: Das Paar verbringt zumindest die nächsten Tage getrennt voneinander – und Heidi wird sich beim Tokio-Hotel-Camp nicht unter die Fans mischen. Zuvor waren die beiden nach ihrer Hochzeitsfeier am 3. August wohl 17 Tage lang flitternd auf und vor der italienischen Insel Capri unterwegs.


Hier noch ein kleines Throwback-Video aus den Flitterwochen, das zeigt, mit wie viel Spass Heidi und Tom in die Ehe slideten. (Video: Instagram)

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kei Schimmer am 21.08.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ist ja gut...

    Meldet Euch wieder wenn die Scheidung ansteht, dann wird es interessant. Ach ja, was macht eigentlich Anja Zeidler heute? (NICHT!)

    einklappen einklappen
  • von dieser Klum am 21.08.2019 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genervt

    die Frau nervt nur noch!!! ich kann sie nicht mehr sehen!!

    einklappen einklappen
  • Leon am 21.08.2019 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    lustig

    Das Ganze wirkt wie früher die Foto-Stories in der BRAVO. Totaler Kindergarten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neandertaler am 22.08.2019 14:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wohne in der nähe !!

    Ich könnte Heidi trösten... Meine Güte diese Probleme will ich auch haben

  • Zubi am 21.08.2019 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Neanderpaar

    Geht ja gar nicht eine sooooo ne lange Trennung. Wie werden sie es überstehen, wir erfahrens, leider.

  • Calisto1 am 21.08.2019 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ohje

    Habe direkt mitleid! Wen interessiert das??

  • Vale46 am 21.08.2019 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann mitfühlen

    Mir laufen die Tränen..... wie machen Sie das...? Ganz einfach, bitte die oder der nächste...;-)

  • realist am 21.08.2019 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht unsers heidi

    da kann die heidi ja nochmal die pedo insel von epstein besuchen, solange diese noch existiert. sie war ja bereits da.. gntm mit jungen frauen und eine solche insel... wer hier nicht 1+1 zusammenzählen kann, ist sowieso schon verloren :)