21. April 2005 12:38; Akt: 21.04.2005 12:45 Print

Houston verlässt Entzugsklinik

Whitney Houston hat auf der karibischen Insel Antigua ihren Entzug beendet, weniger als einen Monat nachdem ihr von einem Gericht verordnet worden ist, sich einer Intensivbehandlung zu unterziehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sängerin hat Eric Claptons exklusive Crossroads Clinic in Willoughby Bay, in die sie auf gerichtliche Anweisung hin geschickt worden ist, am 19. April verlassen.

Der Grund für die Anordnung bleibt streng vertraulich. Houstons neuster Klinikaufenthalt, der am 23. März begonnen hatte, schockte die Fans, denn sie waren überzeugt, dass die Sängerin ihre Drogenabhängigkeit letztes Jahr endgültig besiegt hatte.

Houston wird allerdings noch nicht in ihr Haus in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia, in dem sie mit ihrem Ehemann Bobby Brown lebt, zurückkehren, sondern lässt sich erst einmal in einer Klinik in ihrer Nähe weiterbehandeln.

(wenn)