Immer diese Osbournes

19. Dezember 2011 21:08; Akt: 19.12.2011 21:16 Print

Im Schlaf die Hand gebrochen

«Ich muss die dümmste Person der Welt sein», schreibt Kelly Osbourne auf Twitter. Der Grund: Beim Sturz aus dem Hotelbett hat sie sich eine Fraktur an der Hand zugezogen.

Bildstrecke im Grossformat »

Kelly Osbourne hat sich vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan gemausert. Ein Pechvogel bleibt sie trotzdem.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das muss man erst mal schaffen: Kelly Osbourne ist tief schlummernd aus dem Bett geplumpst und dabei so unglücklich gelandet, dass sie sich eine Fraktur an der linken Hand zugezogen hat. «Ich bin wirklich die unfallgefährdetste / dümmste Person auf Erden», twitterte Osbourne am Sonntag. «Ich bin letzte Nacht im Schlaf aus dem Bett gefallen und habe mir an drei Stellen die Hand gebrochen. Es tut soooo weh.» Schuld war das böse Bett: «Ich übernachte in einem Hotel und das Bett ist so hoch, dass ich fast eineinhalb Meter tief gefallen sein muss.» Arme Kelly - ob sie zu Hause aufgrund ihrer Tollpatschigkeit bodeneben schläft?

«Ich sehe so bescheuert aus!»

Für die Linkshänderin ist der Unfall besonders unangenehm: «Meine Mutter muss mir die Haare kämmen und mir das Essen klein schneiden. Ich fühle mich wieder wie ein Baby», twittert sie. «Ich sehe so bescheuert aus!», jammert Kelly. Ob die Hand wieder in Ordnung käme, wollten einige Fans wissen. Nun, wenigstens der Mittelfinger funktioniere noch prächtig, so die Antwort. Erst im November hatte sich Kelly eine Gehirnerschütterung zugezogen, nachdem sie in Miami auf einer Tanzfläche gestürzt war. Ein echter Pechvogel, die Frau Osbourne.

(sei)