Richtung König

25. März 2020 04:52; Akt: 25.03.2020 04:52 Print

In der Corona-Krise muss es Prinz William richten

Die Corona-Pandemie wird zum Härtetest für den britischen Thronfolger: Während Queen Elizabeth und Prinz Charles sich isoliert haben, wird Prinz William zum Staatsmann befördert.

«Das britische Volk hat die Fähigkeit, an einem Strang zu ziehen»: Prinz William äusserte sich vergangene Woche zur Corona-Krise – als erster der Königsfamilie. (Video: Instagram/Kensingtonroyal)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Montagabend steht fest: Auch Grossbritannien geht in den Lockdown. Premierminister Boris Johnson (55) hat für mindestens drei Wochen eine Ausgangssperre verhängt.

Umfrage
Welcher dieser Royals ist dein Liebling?

Das hat auch Konsequenzen für das britische Königshaus. Die Royals haben ihre Rollen intern neu definiert, wie die «Daily Mail» weiss: Demnach wird Prinz William (37) in nächster Zeit als Staatsmann gegen aussen auftreten und sich an die Nation wenden.

«Signifikanter» Schritt der Royal-Familie

Er war es auch, der sich vergangene Woche als erstes Mitglied der Königsfamilie in einem Video zur Krisenlage äusserte – und nicht etwa Queen Elizabeth (93) oder Prinz Charles (71). Das sei ein «signifikanter» Schritt gewesen, sagt Royal-Expertin Katie Nicholl gegenüber der australischen Website «9Honey». William und Gattin Kate (37) seien die Richtigen für diesen Job – und im Moment wichtige Leitfiguren für das britische Volk.

Die Expertin ist sich zudem sicher: Die Entscheidung, wer als Royal-Sprecher in der Krise auftritt, sei schon vor dem Video vom Buckingham-Palast klar definiert worden.

Queen isoliert sich in Windsor

Die Neuverteilung der Rollen hat sicherlich auch mit dem Umstand zu tun, dass sowohl die Queen als auch Prinz Charles wegen ihres Alters zur Corona-Risikogruppe gehören.

Die Queen hat sich inzwischen denn auch mit Ehemann Prinz Philip (98) und acht Angestellten in ihr Schloss Windsor zurückgezogen. Kurz davor wurde einer ihrer Berater positiv auf das Coronavirus getestet, wie am Montag publik wurde. Ob der Mitarbeiter in engem Kontakt zu Queen Elizabeth stand, ist nicht bekannt.

Falls sich die Lage in Grossbritannien weiter zuspitzt, werden sich die Monarchin und ihr Gatte auf ihrem Landsitz in Sandringham isolieren, heisst es.

Alle Charity-Termine abgesagt

Prinz Charles und Herzogin Camilla (72) leben zwar ganz in der Nähe der Königin in Windsor, hätten aber derzeit – natürlich – keinen direkten Kontakt zu ihr. Prinz William und seine Familie wurden derweil in Norfolk untergebracht.

Er und Kate hätten zurzeit alle ihre Charity-Pflichten auf Eis gelegt, um sich voll auf die Covid-19-Pandemie zu konzentrieren, weiss Insiderin Nicholl. «Mir wurde gesagt, dass sie so lange wie möglich und so sicher wie möglich weiter arbeiten wollen, um ihre Gemeinschaft zu unterstützen.»

Ein Berater der Queen hat sich mit dem Coronavirus infiziert:
Berater der Queen ist mit Coronavirus infiziert

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spyy83 am 25.03.2020 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    er kann das

    der wechsel ist längst überfällig. ich hoffe, er bleibt es danach auch.

  • Martial2 am 25.03.2020 09:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das macht Sinn...

    Prinz William für diese Aufgabe ist die allerbeste Wahl. Sein Vater und seine Gattin wären nicht fähig die Geschäfte zu leiten. Dazu null Charisma, Präsentation und Sympathie!

    einklappen einklappen
  • Gerry am 25.03.2020 07:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Naja. Es wird auch Zeit, dass die Jungen endlich das Zepter übernehmen. Die Alten sollen zurücktreten und ihr Leben noch etwas geniessen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • leser am 25.03.2020 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    oh welch Wunder

    Sind die Queen und der Vater in Quarantäne, wer soll wohl dann den Pflichten nachgehen? Der Pförtner? Mich (als Ausländer fernab) wundert es nicht, dass sie es in der Art delegieren.

  • Diana am 25.03.2020 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles gute

    noch immer ist harry der beliebteste royal.... obwohl er gar keiner mehr sei will.

  • Sämi am 25.03.2020 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    8 Angestellte

    Acht Angestellte......

  • Eye am 25.03.2020 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das?

    Wir haben genug Probleme, also lasst den königlichen Stuss!

  • Anna am 25.03.2020 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    god save the king

    Er wäre sicher ein guter König und hoffentlich der nächste Monarch in GB