Geheimer Trip

19. Februar 2019 14:39; Akt: 19.02.2019 14:39 Print

Meghan ist ohne Prinz Harry in New York

Die Herzogin von Sussex ist hochschwanger und ohne Prinz Harry in die USA geflogen. Die Zeit in der alten Heimat verbringt sie mit ihren Freundinnen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einer grauen Mütze und schwarzem Mantel hat Meghan Markle (37) in New York versucht, inkognito zu bleiben. Erkannt wurde sie trotzdem: Paparazzi erwischten sie auf dem Weg zum Auto an der Seite ihres Bodyguards.

Umfrage
Wie findest du Babypartys?

Baby-Shower mit Freundinnen?

Laut dem US-Magazin «Harper's Bazaar» wurde Herzogin Meghan auch mit ihrer Kollegin und Stylistin Jessica Mulroney (39) gesichtet, als sie sich in der Luxusbäckerei Ladurée Macarons und Tee gönnten.

Meghan sei am Freitag von London nach New York geflogen, um dort fünf Tage mit ihren engsten Freundinnen zu verbringen. Kümmern muss sie sich dabei um nichts: Ihre Kolleginnen schmeissen am Dienstag, 19. Februar, eine Babyparty für Meghan, wie «Harper's Bazaar» weiter berichtet. 15 Gäste sollen eingeladen sein, um das zukünftige Mami zu feiern.

Keine Verschnaufpause für die Herzogin

Es ist Meghans erster Trip nach New York seit der Hochzeit mit Prinz Harry (34) im letzten Mai. Lange ausruhen kann sich die im siebten Monat hochschwangere Herzogin aber nicht. Bereits Ende Woche wird Meghan zum voraussichtlich letzten Mal vor der Geburt fliegen: Für einen Besuch im Namen der britischen Regierung geht es gemeinsam mit Prinz Harry nach Marokko.

Die USA scheinen beim Ehepaar Sussex momentan ein wichtiges Thema zu sein: Wie das US-Portal Eonline vor wenigen Tagen berichtete, sollen Meghan und Harry in Erwägung ziehen, ihr royales Baby auf eine Schule mit amerikanischem Lehrplan zu schicken. Mehr dazu gibts im Video oben.

(afa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • etwas Auszeit vor der Geburt am 19.02.2019 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    mag es ihr herzlich gönnen

    Wieso sollte sie nicht einmal vor der Geburt alleine verreisen? Sie ist sonst mit Verpflichtungen angebunden und wenn das Baby da ist, wird sie für Freundinnen Treffen keine Zeit mehr aufwenden wollen.

  • BRF am 19.02.2019 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Darf sie überhaupt noch fliegen?

    Spannend, dass sie in ihrem Alter und in ihrer sehr weit fortgeschrittenen Schwangerschaft (7. Monat) noch einen Interkontinentalflug antreten darf....

  • Mfala am 19.02.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ach jemine.

    Uuu sie geht schon fremd , wie spektakulär.

Die neusten Leser-Kommentare

  • DerSpanier am 19.02.2019 21:00 Report Diesen Beitrag melden

    Selber Schuld

    Tja kaum schwanger, ist "er" geliefert. Aber, Geld hat er auch er wird es überleben. Dennoch, ein bisschen Leid tut er mir auch, aber "nur ein bisschen" :)

  • RHug am 19.02.2019 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    Mädchen

    Ich bin eine Seherin und die Herzogin bekommt ein Mädchen,und mir ist es egal was die Herzogin macht ,sicher geniessen soll sie noch die Zeit vor der Geburt.

  • etwas Auszeit vor der Geburt am 19.02.2019 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    mag es ihr herzlich gönnen

    Wieso sollte sie nicht einmal vor der Geburt alleine verreisen? Sie ist sonst mit Verpflichtungen angebunden und wenn das Baby da ist, wird sie für Freundinnen Treffen keine Zeit mehr aufwenden wollen.

  • BRF am 19.02.2019 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Darf sie überhaupt noch fliegen?

    Spannend, dass sie in ihrem Alter und in ihrer sehr weit fortgeschrittenen Schwangerschaft (7. Monat) noch einen Interkontinentalflug antreten darf....

  • Mfala am 19.02.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ach jemine.

    Uuu sie geht schon fremd , wie spektakulär.