27. April 2005 11:35; Akt: 27.04.2005 11:39 Print

Jackson verliert vierten Anwalt

Michael Jackson hat mit Brian Oxman den vierten Rechtsanwalt verloren, seit er 2003 wegen Kindesmissbrauchs angeklagt wurde.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Des «Thriller»-Stars verbleibende Anwälte haben dem Richter Rodney Melville mitgeteilt, dass Oxman sich am 21. April endgültig aus dem Prozess zurückgezogen hat. Aber sie haben es abgelehnt den plötzlichen Rücktritt zu erklären. Insider nehmen an, dass Oxman aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat niedergelegt hat, weil er im vergangenen Monat mit einer Lungenentzündung aus dem Gerichtssaal gebracht werden musste.

Der problembeladene Superstar hatte im April vergangenen Jahres bereits Mark Geragos und Benjamin Braffman als Anwälte verloren und diese durch Thomas Mesereau und Susan Yu ersetzt. Ein halbes Jahr später hatte sich auch Steve Cochran aus dem Fall zurückgezogen.

(wenn)