Jackson bizarr

19. Dezember 2011 17:59; Akt: 19.12.2011 19:17 Print

Jo-Jo-Janet macht Werbung für Diät-Food

Sie ist die Queen des Jojo-Effekts. Nun rührt Janet Jackson die Werbetrommel für Diätprodukte – während sie selbst bereits wieder ziemlich propper aussieht.

Bildstrecke im Grossformat »
Uff! Die immer-dünne Christina Aguilera ist Ende September 2010 fast nicht wiederzuerkennen: Innerhalb weniger Monate ist die Sängerin und Mutter eines Jungen sichtlich runder geworden. Vor allem das Gesicht der 30-Jährigen hat an Fülle gewonnen. Zum Vergleich: So sah die Pop-Prinzessin noch Anfang Juni 2010 aus. Zu Beginn ihrer Karriere, hier im Jahre 2000, war Christina eine zierliche junge Frau, die gerne und oft in bauchfreien Tops auftrat. Doch Christina ist längst nicht der einzige Star, der Opfer des Jo-Jo-Effekts geworden ist: 2007 wurde noch über Mischa Bartons dürren Körper gelästert - damals trug sie Grösse 34. Mitte 2008 nahm der «O.C. California»-Star erheblich zu und füllte die Grösse 40. Mischa Barton 2009: Schon passte sie wieder in ein Designerkleidchen in der Grösse 34. Lily Allen trug 2009 die Grösse 36. Das war aber nicht immer so. Anfang 2009 hatte Lily ein bisschen mehr Hüftgold und trug Grösse 40. Typisch Jo-Jo-Effekt: 2006 passte Lily knapp in die 34, ... ... ein halbes Jahr später kaufte sie Kleidung ein paar Nummern grösser. Auch über Jessica Simspons Figur wird derzeit diskutiert. Momentan trägt sie Grösse 40. 2005 passte die Sängerin locker in ein Gr. 34-Kleidchen. Und dazwischen ging das Gewicht mal hoch ... ... mal runter. Die Queen des Jo-Jo-Effekts: Janet Jackson. Kaum hat sie ihr Wunschgewicht erreicht, ... ... schon sind die Pfunde wieder da. Hier trägt die Sängerin Grösse 44. Und hier Grösse 36. So präsentiert sich Ex-Playmate Anna Nicole Smith nach ihrer Diätpillen-Kur. Zuvor... ...hatte sie sich als pfundiges Model auf dem Laufsteg gezeigt. Hollywoodlegende Marlon Brando als junger Filmstar und... ...als ausser Rand und Band geratene Kalorienbombe. Modezar Karl Lagerfeld in seiner opulenten Zeit. Und nach einer radikalen Ernährungsumstellung... ...um mehr als 20 Kilo leichter. Superstar Robbie Williams on stage und... ...privat, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Hollywoodschauspielerin Renée Zellweger legte für ihre Rollen als Bridget Jones bis zu zwölf Kilo zu und... ...nahm sie auch in Rekordzeit wieder ab. Kultschauspieler John Travolta auf dem Golfplatz mit Wampe. Und... ... mit eingezogenem Bauch, Ehefrau Kelly Preston (l.) und seiner ehemaligen Kinofilmpartnerin Olivia Newton-John. Gerade ihre Pfunde machten sie zum auffälligsten Topmodel weltweit: Sophie Dahl beugte sich jedoch... ...dem Diktat der Mode und hungerte sich dünn.

Nicht nur Janet Jackson - auch anderen Promis macht der Jo-Jo-Effelt zu schaffen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Selten ein Promi, der schon so viele Kleidergrössen gehabt hat, wie Janet Jackson. Sie ist eigentlich der lebende Beweis dafür, dass Diäten nicht funktionieren – und dennoch wurde sie erst kürzlich als Werbebotschafterin eines neuen Abnehmprodukts verpflichtet. «Man muss lernen, sein Gewicht zu halten. Ich möchte mich ab jetzt gesund ernähren und mich gleichzeitig wohl fühlen», lässt sich Janet Jackson zitieren.

Blöd nur: Seit dem Foto-Shooting für die Kampagne hat sie entweder schon wieder massig Kilos zugelegt - oder aber da war ein Photoshop-Künstler am Werk. Fest steht: Auf den Bildern für die kalorienarme Essensvariante sieht die 45-Jährige deutlich dünner aus als auf den neusten Bildern von ihrer Welt-Tournee. Falls der Jo-Jo-Effekt schon wieder zugeschlagen hat, kann sich Janet wenigstens damit trösten, dass sie nicht der einzige Promi ist, der mit Gewichstsschwankungen zu kämpfen hat. Den Beweis liefert die obige Diashow.

(sei)