Superstar am Zurich Film Festival

12. September 2018 05:42; Akt: 12.09.2018 05:42 Print

Bald kannst du ein Selfie mit Johnny Depp ergattern

Das ZFF holt auch 2018 die Grossen des Filmgeschäfts in die Schweiz. Nun hat sich einer der Allergrössten Hollywoods angekündigt: Johnny Depp kommt nach Zürich.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Co-Direktoren des Zurich Film Festivals haben das Programm für die 14. Ausgabe bekannt gegeben. Während elf Tagen wird es 162 Filme zu sehen geben, davon sind 12 Weltpremieren. Neben den Filmen haben die Oraganisatoren auch ... ... weitere Star-Gäste angekündigt: Kult-Schauspieler John C. Reilly (53), ... ... «Game of Thrones»-Star Natalie Dormer (36) ... ... und der britische Schauspieler Dev Patel (28) werden ebenfalls nach Zürich kommen. Hollywoodstar Johnny Depp ist der klingendste Name am 14. Zurich Film Festival. Der 55-Jährige wird seinen neuen Film «Richard Says Goodbye» vorstellen, in dem er einen Professor mimt, der eine lebensverändernde Diagnose erhalten hat. Neben Johnny Depp wurden auch weitere Stargäste für das diesjährige Zurich Film Festival bekannt gegeben. Regisseur Sönke Wortmann wird mit Schauspielerin Iris Berben und ... ... Christoph Maria «Stromberg» Herbst in die Schweiz kommen und seinen neuen Film «Der Vorname» in einer Weltpremiere vorstellen. Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck (ganz links) kommt in Begleitung von Tom Schilling (2.v.l.) und Sebastian Koch (hier im Bild mit Paula Beer), um seinen neuen Film «Werk ohne Autor» in Zürich zu zeigen. Bei der hochkarätigen Gästeliste darf auch in diesem Jahr mit einem grossen Fan-Andrang am ZFF gerechnet werden. Die beste Selfie-Chance mit Johnny Depp hat man übrigens am 5. Oktober, wenn der Hollywoodstar über den grünen Teppich läuft. An den vergangenen Filmfestivals sorgten bereits Depps Kollegen für ... ... für Fan-Massen. So etwa James Marsden (44), der 2017 das IWC-Meet-and-Greet-Event am Rande des Zurich Film Festival besuchte. Auch der Österreicher Arnold Schwarzenegger (71) war bereits Gast am Zurich Film Festival. Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien unterhielt sich ... ... 2015 mit den wartenden Fans und gab sogar High Fives. Schwarzenegger wurde damals mit dem Golden Icon Award ausgezeichnet. Ebenfalls fan-nah zeigte sich Hollywoodstar Hugh Jackman in Zürich. Der Schauspieler gab geduldig Autogramme und machte mit den Besuchern Fotos. Zwei Jahre vor Arnold Schwarzenegger erhielt der heute 49-Jährige den Golden Icon Award. Wenn er kommt, ist ein Kreisch-Alarm vorprogrammiert: Jake Gyllenhaal (37) beehrte 2017 das ZFF und stellte seinen Film «Stronger» vor. Bei den wartenden Fans bedankte sich Jake mit jeder Menge Selfies. Einen ähnlichen Andrang wie bei Gyllenhaal gab es auch bei dem britischen Schauspieler Hugh Grant. 2016 stattete der 58-Jährige Zürich einen Besuch ab. Ein Selfie mit Jennifer Connelly (47) konnten die wartenden Besucher 2016 ergattern, als die Hollywoodschauspielerin beim 12. Zurich Film Festival zu Gast war. Vergangenes Jahr stellte Andrew Garfield seinen damals neuen Film «Breathe» am Zurich Film Festival vor. Auf den Schauspieler freuten sich zahlreiche – und mehrheitlich weibliche – Fans, mit denen der 35-Jährige auch das ein oder andere Selfie knipste. Für die Besucher des 10. ZFF nahm sich auch die australische Schauspielerin Cate Blanchett Zeit. Die 49-Jährige kam 2014 in die Schweiz und präsentierte ihren Film «Blue Jasmine». Der ehemalige «Harry Potter»-Darsteller Daniel Radcliffe durfte sich auf einen der grössten Fan-Anstürme freuen. Hunderte Besucher warteten auf den britischen Schauspieler, um ein Autogramm oder ein Foto mit ihm zu erhaschen. 2016 präsentierte der 29-Jährige seinen Streifen «Imperium» in Zürich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist einer der bekanntesten Schauspieler der Welt und ein Garant für volle Kinosäle: Johnny Depp. Nun gibt sich der Hollywoodstar die Ehre und besucht Anfang Oktober die Schweiz.

Umfrage
Auf welchen Hollywoodstar freust du dich besonders?

Der 55-Jährige präsentiert seinen neuen Film «Richard Says Goodbye» als Weltpremiere höchstpersönlich am 14. Zurich Film Festival. Das gaben die ZFF-Organisatoren am Mittwoch bekannt.

Depp spielt Professor mit tödlicher Diagnose

In letzter Zeit sorgte Depp vor allem abseits der Leinwand für Schlagzeilen: Der Schauspieler zeigte sich in der Öffentlichkeit völlig abgemagert, schnell machten Gerüchte über seinen Gesundheitszustand die Runde.

Das Social-Media-Portal «Lad Bible» macht allerdings darauf aufmerksam, dass Depps krankes Aussehen mit den Vorbereitungen zum neuen Film «Richard Says Goodbye» zusammenhing. Darin spielt er nämlich einen Professor, der eine tödliche Diagnose erhalten hat.

Wo wird man Johnny Depp in Zürich antreffen? Gibt es die Chance auf ein Selfie? Und wer kommt eigentlich sonst noch ans ZFF 2018? Wir liefern die Antworten:

Wo wird man Johnny Depp sehen?
Johnny Depps Film feiert am diesjährigen ZFF Weltpremiere. Der Hollywoodstar wird daher am 5. Oktober über den grünen Teppich am Zürcher Bellevue gehen. Es ist durchaus denkbar, dass der Rockstar-Schauspieler auch noch in einer Zürcher Bar oder einem der Szeneclubs der Stadt auftauchen wird, wie das auch schon andere Hollywoodstars vor ihm getan haben. Während dem ZFF ist alles möglich.

Gibt es Chancen auf ein Selfie?
Ja! Wie die Kommunikationsabteilung des ZFF mitteilt, wird sich der Schauspieler auf dem Teppich Zeit für seine Fans nehmen und für Selfies und Autogramme zur Verfügung stehen.

Welche Stars kommen sonst noch ans ZFF?
Neben Johnny Depp gaben die Organisatoren heute weitere Namen bekannt: So werden Regisseur Sönke Wortmann (59) mit Schauspielerin Iris Berben (68) und Schauspieler Christoph Maria Herbst (52, «Stromberg») nach Zürich kommen und ihren Film «Der Vorname» vorstellen. Auch Marcus H. Rosenmüller (45) und David Kross (28) werden mit ihrem Streifen «Trautmann» erwartet. Beide Filme feiern am ZFF ihre Weltpremieren.

Zudem stellen drei oscarprämierte Regisseure am Zurich Film Festival ihre heiss erwarteten neuen Filme vor: Florian Henckel von Donnersmarck (45, «Das Leben der Anderen») präsentiert mit den Hauptdarstellern Sebastian Koch (56) und Tom Schilling (36) den Film «Werk ohne Autor», Regisseur Kevin Mcdonald (57) stellte seinen Whitney-Houston-Dok «Whitney» vor und Pawel Pawlikowski (60) zeigt «Cold War». Letzterer gewann den diesjährigen Preis für die beste Regie am Cannes Filmfestival.

Bereits angekündigt wurde, dass Hollywoodgrössen wie Donald Sutherland (83), Viggo Mortensen (59) und Judi Dench (83) ihre Aufwartung machen werden.

Judi Dench erhält am 3. Oktober die höchste Auszeichnung, den Golden Icon Award. Zudem wird die 83-Jährige ihren neuen Film «Red Joan» im Rahmen einer Galapremiere vorstellen. Ihr Kollege Donald Sutherland wird den Lifetime Achievement Award 2018 entgegennehmen. Schauspieler Viggo Mortensen (59), der Star des diesjährigen Eröffnungsfilms «Green Book», kommt am 27. September ans ZFF.

Weitere Infos gibt es hier. 20 Minuten ist Medienpartner des Zurich Film Festival.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Megazurich am 12.09.2018 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Mit Geld geht alles

    Gekaufter Glanz, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Da kommt kein Star freiwillig, nur gegen Cash.

  • John Travolta am 12.09.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Ich finde das Filmfestival langweilig. Zudem passt es nicht zu Zürich. Es ist schlicht eine Nachmache.

  • h.p. am 12.09.2018 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Hab schon ein Foto mit ihm :) Toller Kerl, ganz ehrlich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • The Exorzist am 12.09.2018 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr dunkler Typ

    Der hat mehr Dämonen in sich als der Papst.

  • John Travolta am 12.09.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Ich finde das Filmfestival langweilig. Zudem passt es nicht zu Zürich. Es ist schlicht eine Nachmache.

  • Toni am 12.09.2018 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cheap

    Der ist nur noch 2. klassig.

  • lilu am 12.09.2018 08:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu weit

    Als Strombergfan müsste ich da hin.

  • h.p. am 12.09.2018 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Hab schon ein Foto mit ihm :) Toller Kerl, ganz ehrlich.