Kardashian-Fremdgeh-Skandal

23. Februar 2019 14:01; Akt: 23.02.2019 14:01 Print

Jordyn Woods hat sich bei ihrem Mami ausgeweint

Der Betrugs-Skandal um Khloé Kardashian ist noch nicht ausgebadet. Nun äusserte sich Jordyn zum ersten Mal selber zur Tat. Khloé postet unterdessen Herzschmerz-Bilder auf Instagram.

Bildstrecke im Grossformat »
Jordyn Wood äusserte sich am Donnerstag zum ersten Mal öffentlich zum Fremdgeh-Skandal mit Tristan Thompson. Zu Beginn der Party zum Launch ihrer Kollaboration mit dem Kosmetiklabel Eyelure sagte sie in ihrer ... .. Eröffnungsrede: ««Danke, dass ihr alle gekommen seit und mich unterstützt trotz dem, was gerade alles abgeht. Es ist echt hart.» Wie verschiedene Insider dem Magazin «People» erzählten, bereue sie ihre Tat zutiefst und habe «die ganze Nacht damit verbracht, sich bei ihrer Mutter und ihrer Schwester die Augen auszuheulen». Khloé Kardashian lässt ihrem Liebeskummer unterdessen auf Instagram freien Lauf. Persönlich zu den Geschehnissen geäussert hat sie sich zwar noch nicht, jedoch sprechen ihre Posts durchaus für sich. Ein Beispiel aus ihrer Story: «Der schlimmste Schmerz ist derjenige, den du erlebst, wenn du von einer Person verletzt wirst, der du einst deinen Schmerz erklärt hast.» «Jemand muss das hören ... Dieser Betrug war dein Segen!» Meint sie damit, dass ihr das Ganze nun die Augen geöffnet hat? «Wenn sie nach mir fragen, dann sag ihnen: ‹Sie war die einzige Person, die mich aufrichtig liebte, und ich habe sie zerbrochen.›» Ebenfalls aus Khloés Insta-Story. Am Montag postete sie dieses Foto von sich und zitierte Big Sean (was, den Rapper?): «Bist du bereit, das, was du liebst, aufzugeben für die Person, die du liebst?» Nun zu Jordyn Woods (links), die ein Schäferstündchen mit Khloés Ex-Freund Tristan Thompson gehabt haben soll: Erst im Januar waren sie und Kylie noch allerbeste Freundinnen, trugen neonfarbene Bikinis im Partnerlook und verbrachten gemeinsam Ferien am Strand. Ende 2013 zeigten sich Jordyn und Kylie zum ersten Mal auf Insta zusammen als beste Freundinnen. Damals konnte noch keiner ahnen, dass Jordyn Jahre später für viel Aufruhr sorgen würde ... Im August 2016 posierte Jordyn noch für die Beautymarke ihrer besten Freundin. Im gleichen Jahr teilten Tristan Thompson und Khloé Kardashian ihr Liebesglück mit der Öffentlichkeit. Ende 2016 machten Khloé Kardashian und Tristan Thompson (27) ihre Beziehung öffentlich. Khloé schien ihr Glück endlich gefunden zu haben. Nur ein Jahr später überraschte das Paar mit ... ... diesem Instagram-Post: Khloé und Tristan erwarteten ihr erstes gemeinsames Kind. Damit ging für die heute 34-Jährige ein Traum in Erfüllung. «Ich habe gewartet, aber Gott hatte einen Plan. Er wusste, was er tat. Ich habe ihm einfach vertraut. Nun kann ich es immer noch nicht glauben, dass unsere Liebe ein neues Leben erschaffen hat», kommentierte sie damals dieses Foto. Auf der Social-Media-Plattform folgten zahlreiche Liebes- und Kuss-Postings. Khloé schien im siebten Himmel zu sein und endlich den richtigen Partner gefunden zu haben. Doch kurz vor der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter im April 2018 überschattete ein Fremdgeh-Skandal das Liebesglück. Tristan soll laut TMZ.com seine hochschwangere ... ... Freundin mehrfach betrogen haben. Etwas, vor dem sich Khloé immer gefürchtet hatte. Laut «Intouch» habe die Schwangere nämlich Angst gehabt, ihr Liebster könnte sie verlassen – und das noch vor der Geburt. Genau das hatte Tristan bei seiner Ex-Freundin Jordan Craig gemacht, als sie mit dem gemeinsamen Sohn schwanger gewesen war. Für den «Keeping Up with the Kardashians»-Star waren die Schlagzeilen damals ein Schlag ins Gesicht. Dennoch gab Khloé kurz nach der Geburt von True dem notorischen Fremdgeher eine zweite Chance. Jetzt, nur zehn Monate nach dem Affärenskandal, tauchen erneut Gerüchte zum umtriebigen Tristan auf – diesmal reicht es Khloé anscheinend endgültig. Das Paar soll sich getrennt haben. Gemäss TMZ.com soll der Basketballprofi den Reality-Star mit Jordyn Woods (21) betrogen haben – der besten Freundin von Kylie Jenner (21), Khloés Halbschwester. «Die ganze Familie ist wütend», sagte ein Insider gegenüber dem US-Magazin «People». Auf Twitter nahm Tristan bereits Stellung zu den Gerüchten und schrieb: «Fake News». Den Tweet löschte er kurze Zeit später wieder. Sowohl Khloé also auch Jordyn gaben bislang kein Statement ab. Woods beste Freundin Kylie postete hingegen kurz nach dem Bekanntwerden der Affäre einige Videos mit ihr auf Snapchat. Darin waren die beiden Frauen ausgelassen und im Pyjama in der Villa der Beauty-Unternehmerin zu sehen, in der auch Jordyn wohnt. Besonders hart: Khloé Kardashian (hier mit Jordyn und ihren Freundinnen Khadijah Haqq McCray und Malika, ganz rechts) hatte Jordyn zu ihrem Erfolg als Model verholfen. Die 34-Jährige hatte Woods 2016 für ihre Marke Good American engagiert, um für die Plus-Size-Denim-Kollektion zu modeln. Auf Instagram ... ...schrieb sie: «So glücklich, dass ich nun ein Teil der Good-American-Familie bin.» Nach den neusten Gerüchten um eine Affäre mit Khloés Freund Tristan hat sich diese Partnerschaft vermutlich aber erledigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag machte die Runde, dass Khloé Kardashians (34) Freund, Basketball-Star Tristan Thompson (27), sie angeblich erneut betrogen hat. Diesmal mit einer Freundin der Familie, Jordyn Woods (21) nämlich, der BFF ihrer Halbschwester Kylie Jenner (21).

Umfrage
Denkst du, dass Kylie Jordyn den Betrug verzeihen wird?

Seither hängt der Haussegen in den Kardashian-Jenner-Villen schief – und täglich trudeln neue Details zur ganzen Affäre ein. Wir daten dich up.

Jordyn äussert sich erstmals öffentlich

Am Donnerstagabend (Ortszeit Los Angeles) sprach Jordyn Woods zum ersten Mal in der Öffentlichkeit über die Geschehnisse. An der Launchparty für ihre Kollaboration mit dem Kosmetik-Brand Eyelure sagte sie in ihrer Rede: «Danke, dass ihr alle gekommen seid und mich unterstützt, trotz allem, was gerade abgeht. Es ist echt hart.»

Jordyn, die nach Bekanntwerden des Seitensprungs aus der Villa von Kylie Jenner ausgezogen ist und nun wieder bei ihrer Mutter lebt, bereue ihre Tat bitter. Das schreibt «People» und beruft sich auf einen Insider.

So soll Jordyn «bereits mehrmals versucht» haben, «sich bei Khloé, Kylie und dem Rest der Familie zu entschuldigen». Ausserdem habe sie «die ganze Nacht damit verbracht, sich bei ihrer Mutter und ihrer Schwester die Augen auszuheulen».

Kylie Jenner ist am Boden zerstört

Aus verschiedenen Quellen will «People» zudem erfahren haben, wie sich Kylie angesichts des Skandals fühlt: «Für sie ist es noch viel schwerer. Sie hat sozusagen einen Teil ihrer Welt verloren.» Ein anderer Insider ergänzte: «Sie ist sehr, sehr wütend. Sie hatte Jordyn immer vertraut – bei allem.»

Ob Kylie die langjährige Freundschaft nun beendet, ist noch unklar. Wie ein weiterer Insider erzählte, «weiss Kylie nicht, was sie tun soll, aber im Moment ist es für sie unmöglich, Jordyn in der Nähe zu haben». Seit Freitag folgt Kylie ihrer (Ex-?)BFF aber wieder auf Instagram. Ein Zeichen von Versöhnung?

Und was macht Khloé?

Khloé hat sich bisher noch nicht wirklich zu ihrer Trennung und dem Fremdgeh-Skandal geäussert. Jedoch postet sie in ihrer Instagram-Story gerade haufenweise Herzschmerz-Posts, die wohl fast so viel aussagen wie ein persönliches Statement.

Du siehst sie oben in der Bildstrecke.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • eve am 23.02.2019 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja...

    Mit Geld kann man sich nicht alles kaufen ;-).

    einklappen einklappen
  • Jamaika Jamal am 23.02.2019 15:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also das ist absolut....

    Interessant. Ich bin gespannt wie ein Bogen wies weitergeht. So was von spannend. (Sarkasmus)

    einklappen einklappen
  • nik am 23.02.2019 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wooooow...

    Wie intressant! Wofür sind die nochmals berühmt?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pipi Strella am 23.02.2019 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Timing

    Perfekter Zeitpunkt für Publicity, wenn das mal nicht gewollt war.

  • Jörg Frei am 23.02.2019 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    assi familie schlechthin die kardashians

  • Schweizer 11 am 23.02.2019 17:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr wichtig

    Ich denk, das sind wirklich die wichtigen Sachen auf dieser Welt Danke

  • Ritchy Rich am 23.02.2019 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Von mir aus dürfen sich die Kardashians alle selbst auf den Mond schießen, dann hätten sie was sinnvolles zu tun!

    • marko 34 am 23.02.2019 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ritchy Rich

      Schrecklich

    einklappen einklappen
  • Lisa am 23.02.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Nächste Staffel in Sicht?

    Kommt nicht die nächstens die nächste Staffel? Irgendwie muss man ja das Zeugs weiter verkaufen.

    • marko 34 am 23.02.2019 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      Schrecklich

    einklappen einklappen