Der springende Punkt

08. Dezember 2011 07:45; Akt: 12.12.2011 21:25 Print

Kellys Muttermal geht auf Wanderschaft

So ein Muttermal wäre ja eine schöne Sache – wenn es denn auch an Ort und Stelle bleiben würde. Kelly Rowland zumindest scheint mit dem aufgemalten Schönheitsfleck so ihre Mühe zu haben.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Muttermal auf Wanderschaft. Wir blicken zurück: US-Sängerin Kelly Rowland im Juni 2007. Die Frisur sitzt und der Schönheitsfleck auch. Aber bereits fünf Monate später ist der kleine Kerl nach oben gerutscht. Böses, böses Muttermal! Im April 2008 erscheint der Fleck dann plötzlich auf der anderen Seite! Einen Monat später hat es sich der Schönheitsfleck wieder auf dem Kinn gemütlich gemacht - aber auf der falschen Seite! Ja, so ein Wanderleben kann ganz schön anstrengend sein. Im Juli 2008 strahlte Kelly Rowland samt Muttermal auf der Stirn in die Kameras. Zauberhaft, einfach zauberhaft! Anfangs April 2009 zeigt sich die US-Sängerin in Las Vegas und schau da, das Fleckerl sitzt wieder auf der Wange. Im Oktober 2010: Ein Fleck, tausend Orte. Das Muttermal hat es sich wieder einmal auf der linken Wange gemütlich gemacht. Drei Monate später rutschte es erneut nach unten und zierte das linke Lachgrübchen der Sängerin. Aber wer links kann, der kann... ...auch rechts! So gesehen am 12. Februar 2011 in Los Angeles. Aber Kellys Muttermal wäre nicht ein Weltenbummler, wenn es sich zu lange an einem Ort aufhalten würde, oder? Aus eins mach zwei! Zellteilung in Reinform im Mai 2011. Doch bereits einen Monat später hat sich das zweite Muttermal wieder verabschiedet. Oder etwa doch nicht? Nein, es hat sich nur versteckt! Wie die 30-Jährige im August 2011 bewies. Zwischendurch zeigt sich die Schöne aber auch gern mal unbefleckt, wie hier im Juni 2011. Glamourös und mit obligatem Schönheitsfleck zeigt sich die US-Amerikanerin gerade mal eine Woche später an den MTV Video Music Awards 2011. Und wo ist das Muttermal? Rechts oder links? Oben oder unten? Am 4. November 2011 sass es noch auf der linken Backe... Wo wird es wohl morgen sein?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kelly Rowlands Muttermale scheinen zur Plage zu werden. Die Dinger kommen und gehen, bleiben, wo sie wollen, vermehren sich und verschwinden wieder.

Einmal in der Woche sitzt die US-Amerikanerin in der Jury der britischen Casting-Show «X-Factor». Und wöchentlich amüsieren sich die Zuschauer über das wechselhafte Erscheinen von Kellys Muttermal. Ob sich die 30-Jährige mit Absicht vermalt? Den springenden Punkt der Geschichte sehen Sie in der obigen Bildstrecke.

(isa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hansueli am 08.12.2011 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Geil

    Was für eine schöne Frau :-) Wooow

  • AR am 08.12.2011 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständnis

    Verstehe nicht wieso man sich sowas aufmalt. Habe selber "echte" welche ich mir aber operativ entfernen lassen will!

  • kurt straffer am 08.12.2011 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    photoshop

    sieht teils retouchiert aus..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Minnie Mouse am 11.12.2011 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Hahahaaa

    Lustig geschrieben und lustig anzusehen :)

  • A.F. am 09.12.2011 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch egal

    Ist zwar witzig, aber doch egal! Ich finde sie trotzdem wunderschön.

  • chrigu chrigu am 08.12.2011 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Helden in Strumpfhosen

    Wenn ich das sehe kommt mir der Mel Brooks Film "Helden in Strumpfhosen " in den Sinn. Man achte im Film auf Prinz John.

  • Leela Lila am 08.12.2011 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustiges Thema

    Das Wandern ist des Muttermals Lust...

  • Peschä am 08.12.2011 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    So what?

    Falls es ihr gefällt, sich beim Schminken mit aufgemalten Muttermalen zu schmücken, warum nicht? Falls sie Pickel durch übermalen als Muttermale tarnt, ist das eine gute Idee. Sie ist auf jeden Fall eine hübsche Frau.

    • Crista am 09.12.2011 13:08 Report Diesen Beitrag melden

      Perfekte Tarnung

      Hab ich früher so gemacht: dunkel anmalen kaschiert besser als jede andere Schminke! - vorausgesetzt es sind nicht mehr als 2 Pickel..

    einklappen einklappen