Will Smith teilt aus

19. Mai 2012 15:33; Akt: 19.05.2012 15:39 Print

Küssen? Nicht mit mir

Einen Kuss-willigen Reporter hat sich Hollywood-Star Will Smith vom Leib halten müssen. Für den Kuss-Versuch gabs eine Ohrfeige vom Man in Black.

Will Smith bestraft den Küsser. (Video: YouTube/Lifenews)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit handfesten Argumenten hat sich Hollywood-Star Will Smith bei der Moskauer Premiere von «Men in Black III» gegen die allzu freundliche Begrüssung eines ukrainischen Journalisten gewehrt. Der Schauspieler verpasste dem Reporter eine Ohrfeige, als dieser auf dem Roten Teppich seine Hand auf Smiths Schulter legte und ihn küssen wollte.

Ob Reporter Witali Sediuk ihn auf die Wange oder die Lippen küssen wollte, war nicht klar. Smith war vom Verhalten des Journalisten jedenfalls offensichtlich geschockt, schob ihn von sich und schlug ihn leicht mit dem Handrücken auf die Wange.

(ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 19.05.2012 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Gute Reaktion, schön mit dem Handrücken, eine klassische, schmerzlose Belehrung. Viel besser als ein richtiger Chlapf.

  • Wiener43 am 20.05.2012 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    The famous arch slap

    Haha - richtig so - nächstes mal bitte mit der rechten Hand

  • Cs am 19.05.2012 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recht so

    Darf sich wohl wehren!! Sonst heissts dann er sei schwul!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andy am 21.05.2012 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum immer gleich so aggressiv?

    Ein Kuss ist doch harmlos, ob auf die Wange oder den Mund. Wenn es eine Journalistin gewesen wäre hätte er sich sicher gefreut. Ich hab Will Smith schon seit langem nicht mehr gemocht seit seine Karriere in Hollywood abgehoben hatte. Und jetzt mit so einem Verhalten auf dem roten Teppich muss ich den nicht mehr sehen.

    • justin g. am 22.05.2012 18:45 Report Diesen Beitrag melden

      @andy

      und wenn schon. wenn man sich nicht von einem mann küssen lassen will ist das die sache der person. und das was der journalist getan hatte grenzt an sexuelle belästigung! stellen sie sich vor will smith wäre eine frau gewesen und der journalist hätte sie einfach so auf den mund geküsst, obwohl die frau das nicht will. also bleib auf dem teppich und erkenn die wahrheit. will smith hat absolut richtig gehandelt. eine klatsche hat der belästigende journalist mehr als verdient. das verhalten von will smith war zu 100% richtig.

    einklappen einklappen
  • Wiener43 am 20.05.2012 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    The famous arch slap

    Haha - richtig so - nächstes mal bitte mit der rechten Hand

  • Chris am 19.05.2012 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Gute Reaktion, schön mit dem Handrücken, eine klassische, schmerzlose Belehrung. Viel besser als ein richtiger Chlapf.

  • Cs am 19.05.2012 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recht so

    Darf sich wohl wehren!! Sonst heissts dann er sei schwul!

    • GovCenter am 19.05.2012 21:18 Report Diesen Beitrag melden

      Wohl eher nicht.

      OMG, wie schlimm das wäre... Er hat sowieso eine Frau und zwei Kinder, also würden Gerüchte vermutlich gar nicht aufkommen.

    • Lorraine Weber am 20.05.2012 00:05 Report Diesen Beitrag melden

      nicht?

      Na ja, genau diese Gerüchte halten sich ja seit Jahren hartnäckig, dass Smith schwul sei. Der Reporter hat es wohl genau darauf abgesehen.

    • Linda am 20.05.2012 10:58 Report Diesen Beitrag melden

      Woh eher doch

      Das hat Travolta auch, das hält die Presse aber nicht ab, ihn wie einen Schwulen zu behandeln.

    • Daniel Cancellier am 20.05.2012 13:08 Report Diesen Beitrag melden

      und John?

      Travolta hat eine Frau und drei Kinder, aber er wird auch verklagt, weil er Männern einige Angebote gemacht haben soll.

    einklappen einklappen