«Dr. House»-Star

09. Februar 2011 11:00; Akt: 09.02.2011 11:31 Print

Lächerlich sexy und neu auch Single

Gerade war sie in der US-«FHM» zu sehen – und jetzt megasexy in der «GQ». Ihr Film «Cowboys & Aliens» läuft in den Kinos an, doch privat läuft es bei Olivia Wilde nicht so gut.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Wild, wilder, Olivia Wilde: Gerade noch hat die amerikanische «FHM» anmutige Bilder der New Yorkerin gezeigt (20 Minuten Online berichtete) – und jetzt toppt sie diese ohnehin schon heissen Schnappschüsse mit noch erregenderen Fotos. Doch nicht nur als Model macht die 26-Jährige eine gute Figur, auch als Schauspielerin drängt sie sich ins Blickfeld: Der Trailer zu ihrem Film «Cowboys & Aliens» ist publiziert worden.

In dem Film von Regisseur Jon Favreau («Iron Man»), bei dem auch «007» Daniel Craig und Harrison Ford dabei sind, treffen Wildwestler im 1800 Jahrhundert auf Aliens, die eine Invasion der Erde planen. Zu der ungewöhnlichen Kombination sagte Favreau zu «Entertainment Weekly»: «Es gibt einen gewissen Level Spass, aber das heisst nicht, dass wir dazu zwinkern müssen[, um klarzumachen, dass es lustig ist]. Die Charaktere haben keinen Spass, aber das Publikum.»

Trennung vom Prinzen-Gatten

Während es beruflich also rund läuft bei der Aktrice, musste sie an der Privatfront eine Niederlage einstecken: Nach acht Ehejahren trennt sich die Schönheit von ihrem Gatten, einem italienischen Prinzen. Tao Ruspoli und die «Dr. House»-Darstellerin hätten sich auseinandergelebt, sagte ein Freund dem «People»-Magazin. Der heute 35-jährige Europäer hatte die Amerikanerin zur Frau genommen, als sie 18 Jahre alt war. Der Sprecher Wildes bestätigte den Bericht.


Der Trailer von «Cowboys & Aliens». Quelle: YouTube

(phi)