Gerichtstermin

09. Februar 2011 07:31; Akt: 10.02.2011 00:19 Print

LiLo wegen Raub von Halskette angeklagt

Lindsay Lohan muss sich wieder vor Gericht verantworten - diesmal wegen Diebstahls, der bisher schwersten Anklage unter den vielen der letzten Jahre.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Schauspielerin Lindsay Lohan hat sich nach einer Anklage wegen Diebstahls nicht schuldig erklärt. Die 24-Jährige soll eine Halskette im Wert von 2500 Dollar aus einem Juwelierladen gestohlen haben. Sie steht seit 2007 unter Bewährung; bei einer Verurteilung drohen ihr bis zu drei Jahre Haft. Richter Keith Schwartz ordnete am Mittwoch eine Kaution in Höhe von 40 000 Dollar an.

Polizei und Staatsanwaltschaft zufolge hat Lohan die Kette am 22. Januar aus einem Juweliergeschäft in Venice gestohlen. Eine Hausdurchsuchung konnte sich das Starlet gerade noch so ersparen: Die Behörden hatten bereits einen Durchsuchungsbefehl erwirkt, da tauchte das Schmuckstück plötzlich wieder auf - es war auf einem Polizeirevier abgegeben worden.

Jeder andere im Gerichtssaal habe sich auch an das Gesetz zu halten, erklärte Richter Schwartz während der Anhörung am Mittwoch. «Sie sind nicht anders als irgendjemand sonst. Also bitte, lassen Sie es nicht darauf ankommen.» Lohan erschien zu dem Termin in einem weissen Kleid und mit Sonnenbrille und bestätigte lediglich ihren Namen und dass sie die Vorwürfe sowie die möglichen Konsequenzen verstanden habe.

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Gegen die 24-Jährige wird derzeit auch wegen eines angeblichen Angriffs auf eine Angestellte der Betty Ford Klinik ermittelt. Die Frau hatte Lohan vorgeworfen, sie während ihres Entzugs geschlagen sowie getrunken zu haben.

Lohan hatte wegen der Therapie aus dem Film «Inferno» aussteigen müssen. Die Rolle der Pornodarstellerin Linda Lovelace («Deep Throat») hätte ihr Hollywood-Comeback sein sollen. Anfang des Jahres hatte die Schauspielerin noch auf einen Neustart gehofft. «Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens», twitterte die 24-Jährige am Neujahrstag.

Insgesamt verbrachte Lohan in den vergangenen drei Jahren drei Mal Zeit im Gefängnis. Allerdings wurden ihre Aufenthalte wegen Überfüllung der Haftanstalten und Geringfügigkeit der Vergehen verkürzt.

(ap)