Abtreibungsdebatte

24. Februar 2011 16:30; Akt: 24.02.2011 18:10 Print

Lily Allen im Twitter-Clinch mit Kanye West

Über soziale Netzwerke macht man sich nicht nur Freunde: Lily Allen ist nach einer Twitter-Nachricht von Rapper Kanye West zutiefst beleidigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Peinliche Bilder oder fiese Kommentare: Promis auf Twitter.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lily Allen und Kanye West liegen sich per Twitter in den Haaren, nachdem der Hip-Hopper einen extremen Post über Abtreibungen in die Welt schickte.
Der Musiker ist bekannt dafür, keine Konfrontation aus dem Wege zu gehen und hat die Seite schon mehrfach benutzt, um seine teilweise schockierenden Meinungen über diverse Themen zu teilen.

Nun beschimpfte er Frauen, die Abtreibungen vornehmen liessen, um finanzielle Unterstützung zu erhalten, nannte sie «Goldgräberinnen», da sie «mit Absicht schwanger geworden wären».
Die Britin, die erst kürzlich ihre zweite Fehlgeburt erlitt, antwortete auf diesen Tweet und war sichtlich schockiert: «@kanyewest, niemals hat mich ein Tweet in so eine schlechte Stimmung gebracht. Das ist auf so viele verschiedene Weisen falsch», schrieb sie.

Zuvor war die Sängerin öfters für ihren Kollegen in die Bresche gesprungen, wenn er von anderen Menschen für seine Allüren kritisiert wurde. Im letzten September veröffentlichte er eine Reihe von Ausbrüchen über seinen Totalausfall bei den «MTV Video Music Awards» 2009, als er die Bühne stürmte und Taylor Swift ihre Trophäe abnehmen wollte, da er lieber Beyoncé Knowles als Gewinnerin gesehen hätte.

Eigentlich war der Zwischenfall zu diesem Zeitpunkt schon fast in Vergessenheit geraten, woran ihn Allen auch erinnerte. «Sei wieder fröhlich, Kanye. Wir alle lieben dich noch! Es ist wirklich keine grosse Sache, Bruder! Ein kleiner Fehler, unglaublich aufgebauscht. Du bist VIEL zu hart zu dir selbst» twitterte Lily Allen damals - diese Zeiten dürften aber nun erst einmal vorbei sein.

(Cover Media/sim)