Totes Männer-Model

29. April 2019 14:37; Akt: 29.04.2019 14:37 Print

Soares' Familie schaute per Livestream zu

Bei der Fashion Week in Brasilien brach Männer-Model Tales Soares am Samstag zusammen und verstarb. Ärzte vermuten nun eine nicht diagnostizierte Krankheit als Ursache.

Am Samstag brach das brasilianische Model Tales Soares auf dem Laufsteg der Fashion Week in São Paulo zusammen und verstarb. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Tod des brasilianischen Männer-Models Tales Soares wirft Fragen auf: Am Samstag ist der 26-Jährige auf dem Laufsteg der Fashion Week in São Paulo kollabiert und anschliessend im Spital für tot erklärt worden. Die genaue Todesursache ist weiterhin unklar.

Wie die brasilianische Zeitung «Folha de S. Paulo» berichtet, habe Tales nach seinem Sturz am Boden gezittert und es habe sich Schaum vor seinem Mund gebildet. Dies würde auf einen epileptischen Anfall hindeuten.

Angeborene Krankheit der Grund?

Nun gibt es neue Erklärungsversuche für den plötzlichen Tod des Models. «Ärzte vermuten, dass Tales eine nicht diagnostizierte, angeborene Krankheit gehabt hat. Aufgrund der Videoaufnahmen glauben sie, dass er bereits auf dem Laufsteg gestorben ist», erzählt Model-Agent Rogério Campaneli von der Agentur MGT Base, bei der Soares unter Vertrag stand, gegenüber «FocusOn News».

Es sei alles sehr schnell gegangen. «Hinter den Kulissen hat Tales einem anderen Model, der hinter ihm lief, einen Kuss gegeben, ging selbstbewusst über den Catwalk, stolperte plötzlich und fiel zu Boden.»

Model bricht auf Catwalk zusammen und stirbt

Tales machte Yoga und Crossfit

Die Schwester des Verstorbenen, Gabrielle Gomes, sagte gegenüber «G1», dass sie nichts von irgendwelchen gesundheitlichen Problemen des 26-Jährigen gewusst habe. Ihr Bruder sei regelmässig zum Arzt gegangen, um sich durchchecken zu lassen. Von epileptischen Anfällen sei nie die Rede gewesen.

«Meine Mutter und ich haben vor seinem Auftritt noch per Videoanruf mit Tales gesprochen und er hat gesagt, dass es ihm gut geht und er gerade ein Rüebli gegessen hat», so Gomes. Und fügt an: «Wir sind sehr erschüttert darüber, was passiert ist. Er war sehr gesund, hat gesund gegessen und täglich Sport gemacht. Er liebte Crossfit und Yoga.»

Autopsie soll Todesursache klären

Seine Familie, die in der Gemeinde Manhuaçu lebt, schaute sich Tales' Lauf an der Fashion Week via Livestream an. Als sie merkten, dass der 26-Jährige stolperte und daraufhin die Verbindung abbrach, rief seine Mutter die Organisatoren an.

«Sie sagten uns, dass Tales krank sei und ins Spital gebracht wurde. Kurz danach rief die Organisation wieder an, um uns mitzuteilen, dass er gestorben ist.»Die Familie hofft nun, dass eine Autopsie Aufschluss darüber geben kann, was den plötzlichen Tod von Tales Soares verursacht hat.

(kao)