12. April 2005 16:27; Akt: 12.04.2005 16:34 Print

Lopez flüchtet vor Paparazzi

Jennifer Lopez musste am Wochenende vor einer Pressekonferenz in Los Angeles vor Paparazzi flüchten, die sie durch ganz Beverly Hills verfolgt haben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sängerin war in Kalifornien um für ihren neuen Film «Monster-In-Law» zu werben und hat es mit der Angst zu tun bekommen, als sie ins Visier eines irren Fahrers geraten ist.

Lopez: «Sie haben uns verfolgt, und es wäre fast ein Autounfall passiert. Ich bin über die Hartnäckigkeit erstaunt. Es wird immer schlimmer. Für die Paparazzi ist das wohl, als würden sie Räuber und Gendarm spielen. Das ist total verrückt. Ich hatte mich gerade mit meinem Assistenten unterhalten, und plötzlich ist mein Fahrer scharf nach links abgebogen. Und dieses Auto hat uns verfolgt. Das waren Paparazzi, ich habe richtig Gänsehaut bekommen. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass Paparazzi hinter uns waren, weil ich versuche gar nicht erst an so was zu denken. Man will ja nicht daran denken, dass man ständig verfolgt wird.»

Um Lopez' Alptraum zu beenden, wurden pinkfarbene Armbänder an die eingeladenen Journalisten verteilt. Denjenigen Reportern, die kein Armband vorweisen konnten, wurde der Zutritt verwehrt.

(wenn)