08. April 2005 11:07; Akt: 08.04.2005 11:58 Print

Madonna mit Sekretärin verwechselt

Madonna ist fälschlicherweise für eine Sekretärin gehalten worden, als der britische Schriftsteller James Jackson in dem Büro von ihrem Ehemann Guy Ritchie vorbeigeschaut hat um ein Drehbuch für den Regisseur abzugeben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die «Material Mum» ist von dem aufstrebenden Autor nicht erkannt worden. Im Gegenteil - er bat Sie gar und um eine Tasse Tee.

Jackson war natürlich mehr als verlegen, als der Irrtum aufgeklärt wurde. Der Schriftsteller: «Ich habe das Büro betreten, und da sass eine kleine Frau auf einem Stuhl, also habe ich sie um eine Tasse Tee gebeten. Als ich später herausfand, dass das Madonna war, war mir das doch ziemlich peinlich! Ich hatte mich schon gewundert, warum sie so komisch geguckt hatte.»

(wenn)