26. April 2005 14:30; Akt: 26.04.2005 14:43 Print

Mariah Carey: Reichlich Unterwäsche

Damit Popsängerin Mariah Carey nicht mehr ständig nackt durchs Haus rennen muss, hat sie umgebaut.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Carey verkündete, dass sie einen Wandschrank eigens für ihre gigantische Sammlung an Unterwäsche genau neben ihr Badezimmer aufstellen liess, wie der Onlinediens ananova.com berichtet.

O-Ton der Diva: «Bevor ich klatschnass und nackt runter zum Hauptkleiderschrank laufe, habe ich jetzt einen Unterwäsche-Schrank neben dem Bad», zitierte der Onlinedienst die vieloktavige Pop-Sängerin.

Sie liebe weisse Unterwäsche mit Spitzen, aber auch pinke Sachen und natürlich heisse schwarze Dessous. «Ich habe alles nach Farben geordnet, so dass ich ganz schnell auswählen kann», so Carey.

Die Diva arbeitet an einer Buchserie für Kinder, hiess es. Die Serie soll «Automatic Princess» heissen. In den Büchern erzählt Carey den Angaben zufolge die Abenteuer eines Waisenkindes puertoricanischer Abstammung. Carey wolle darin ihre eigene Kindheit verarbeiten, hiess es. «Wenn ich was tue, dann tue ich es richtig. Das Buchprojekt ist etwas, was ich wirklich tun wollte und ich freue mich schon darauf», so Carey.

Mit ihrem Album «The Emancipation of Mimi» führt Carey derzeit die US-Album-Charts an.