John Travolta

16. März 2012 21:27; Akt: 16.03.2012 21:27 Print

Massage mit Happy End

Ein neuer Tag, ein neues Gerücht um die mutmassliche Homosexualität von John Travolta: So soll er nun 200 Euro für Sex geboten haben – einem Mann natürlich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist zwar seit Jahren mit Kelly Preston verheiratet und hat zwei Kinder, dennoch wollen die Schwulengerüchte um Hollywoodstar John Travolta kein Ende nehmen. So scherzte Ricky Gervais an den Golden Globes vergangenes Jahr: «Die ‹I Love You Phillip Morris›-Stars Jim Carrey und Ewan McGregor, zwei heterosexuelle Schauspieler, die vorgeben schwul zu sein ... Das wäre also das genaue Gegenteil von einigen berühmten Scientologen ... vielleicht.»

Das neuste Kapitel im «Ist Travolta schwul?»-Epos: Er bot seinem Masseur 200 Dollar für eine Stunde Sex. Als dieser dankend ablehnte, machte er sichs eben selbst. Dies jedenfalls behauptet das US-Blatt «National Enquirer».

Ob wahr oder unwahr wird wohl immer Travoltas Geheimnis bleiben. Sein Sprecher allerdings dementierte: «Die Geschichte ist nicht nur falsch, sondern auch absolut lächerlich.»

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Didi Dreist am 17.03.2012 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Gahts no?

    Was geht das überhaupt die Presse an? Sich outen oder eben nicht ist eine Privatsache.

  • Larry L am 16.03.2012 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Und was solls?

    Ob Schwul oder nicht? Die Medien müssen immer alles aufpauschen! Es ist das Recht von jedem sein Lebe zu Leben wie er es will solange kein anderer zu schaden kommt. Das gilt auch für Star!

    einklappen einklappen
  • NF am 17.03.2012 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was solls, gibts den nichts Wichtigeres?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Didi Dreist am 17.03.2012 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Gahts no?

    Was geht das überhaupt die Presse an? Sich outen oder eben nicht ist eine Privatsache.

  • arci bald am 17.03.2012 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    man weiss nicht mehr was erfinden

    ist voll nicht glaubwürdig dieser artikel, hätte er dies wirklich angeboten, wären es bestimmt nicht 200 dollar sonder eher 2000-20000 dollar.

  • NF am 17.03.2012 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was solls, gibts den nichts Wichtigeres?

  • kameron am 17.03.2012 07:17 Report Diesen Beitrag melden

    Sex ist Sex

    Sexuell aktiv, oder eben nicht aktiv. Ist doch egal, ob schwul oder hetero. Hauptsache es gefällt den Beteiligten.

  • Larry L am 16.03.2012 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Und was solls?

    Ob Schwul oder nicht? Die Medien müssen immer alles aufpauschen! Es ist das Recht von jedem sein Lebe zu Leben wie er es will solange kein anderer zu schaden kommt. Das gilt auch für Star!

    • roberto am 16.03.2012 22:44 Report Diesen Beitrag melden

      Leben...

      ..und Leben lassen!

    • S. B. am 16.03.2012 22:45 Report Diesen Beitrag melden

      nebensache

      Hast du gut gesagt, finde es auch lächerlich, dass jeweils bei den Promis gesucht wird, sind sie jetzt schwul oder nicht. Wenn auch, ist doch egal, wen interessiert das überhaupt.

    • Zoey... am 17.03.2012 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      !!!

      Ja, ihr habt absolut recht!!!

    einklappen einklappen