Stars gehen in sich

21. Juli 2016 22:57; Akt: 21.07.2016 22:57 Print

Meditation ist das neue Yoga

Nicole Kidman, Katy Perry und Hugh Jackman lieben es, Xenia Tchoumi ist ebenfalls Fan – und es werden immer mehr, die meditieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwar hält sich der Langzeit-Trend Yoga noch immer hartnäckig und diverse Prominente ballern uns mit ihren Verrenkungen via Social Media zu. Dennoch fällt auf: Sonnengruss, Downward Dog und Krieger weichen vermehrt dem Lotus-Sitz, der als optimale Sitzhaltung der Meditation gilt.

Umfrage
Meditieren Sie auch?
6 %
57 %
11 %
26 %
Insgesamt 478 Teilnehmer

So posten etwa Ex-Vize-Miss und Digital Influencer Xenia Tchoumi, Popstar Justin Bieber und Schauspieler Russell Brand auf Instagram gerne Bilder von ihren Meditationen. Andere bekannte Gesichter wiederum bekennen sich in Gesprächen offen zu ihrer bevorzugten Art, Ruhe zu finden.

Ich liebe es, zu meditieren

Etwa Hugh Jackman: «Meditation hat mein Leben verändert», sagte der Schauspieler in einem Gespräch mit Oprah Winfrey. Auch Nicole Kidman schwärmte in der «InStyle»: «Ich liebe es, zu meditieren, Transzendentale Meditation meistens. Ich habe mit Anfang 20 damit begonnen und lernte die Vorzüge schätzen. Ich versuche, es täglich zu machen.» Ein Meditations-Fan ist auch Lady Gaga – gerne auch mal nackt:

Quelle: Youtube.com

Nachfrage steigt

Auch in der Schweiz erlebt die Meditation einen Aufschwung. Das bestätigt Ursula Flückiger vom Meditationszentrum Beatenberg gegenüber 20 Minuten. Etwas zurückhaltender gibt sich Philip Odermatt vom Kadampa Meditationszentrum Schweiz: «Unsere Kurse und Workshops sind generell sehr beliebt», sagt er und fügt gleich an: «Ich denke aber, dass über die Jahre das Interesse stetig wächst.»

Ob sich die Meditation wie Yoga langfristig und bei der breiten Masse durchsetzen wird, muss sich zeigen. Streng genommen ist natürlich auch das ursprüngliche Yoga eine aktive Form der Meditation. Betrachtet man jedoch die Praxis heutzutage, gleicht es eher einem Aktiv-Sport als der Meditation. Beweis gefällig?

Lol this one funny

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Video am


Bilder der meditierenden Stars sehen Sie in der Bildstrecke. Und eine Anleitung für Einsteiger lesen Sie hier.

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • w29 am 21.07.2016 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gääähn

    diese stars machen das zT schon seeehr lange!! wie millionen von normalos auch. hört doch mal auf zu hypen!!

  • gutenacht am 21.07.2016 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    trend ist trend

    also wenn grosse stars wie xenia das machen, muss ich jetzt wohl auch...

    einklappen einklappen
  • Sina am 21.07.2016 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Probleme über Probleme...

    So ein Stress den die arme Xenia hat, tut mir richtig leid!! Kann gerne mal mit mir tauschen, mich plagt gerade die Frage, ob ich noch etwas Schoggi essen soll vorm ins Bett gehen? Und vielleicht gleich noch etwas Milch dazu? Das Problem, ich habe die Zähne bereits geputzd! Mmmmmh... Schwierig, schwierig... Ob da Meditation auch hilft?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yogalehrerin am 22.07.2016 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Tut gut aber

    Yoga ist die Vorbereitung fuer die Meditation. Nicht umgekehrt.

  • Babalu am 22.07.2016 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wim Hof

    Wer sich bilden will sollte sich mal Wim Hof reinziehen, als der Xenia zuschauen wie Sie sich künstlich im BH zur Schau stellt beim "meditieren". 5 Minuten danach sind die Pics gemacht fürs Instagramm und dann wars das auch schon!

  • jana-alex am 22.07.2016 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meditation

    Sich während 10 minuten 300 mal ablichten lassen und auf social media auf "meditations-guru" macht, macht tatsächlich keine meditation... Wer hätt's gedacht?

  • Buddhist am 22.07.2016 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Entspannung ist wichtiger

    Meditation kann eine grosse Bereicherung für Seele und Körper sein. Allerdings sei davor gewarnt, meditieren ist eine grosse Anstrengung und Herausforderung für Geist und Körper. Mit 20min Täglich meditieren wird sich kein Wandel, innere Zufrieden- und Gelassenheit einsetzten. Meditieren ist ein sehr sehr langwieriger Prozess, der stetig repetiert werden muss. Als kleiner Denkanstoss: Anstelle "hipp" zu sein und zu "meditieren", sollte der Humano-Normale erst mal wieder lernen, die Ruhe und die Langeweile zu geniessen. Lasst sie Seele baumeln, anstelle die Leere mit solchen Trends zu füllen.

    • desert sun am 22.07.2016 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      Einverstanden

      Danke, habe grad Pema Choedron gelesen. Konnte gar nicht mehr mit dem Buch aufhoeren

    einklappen einklappen
  • petra@yogatreff am 22.07.2016 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die wahre Innere Ruhe

    Meditation ist die einzige Methode, Körper und Geist wirklich zur Ruhe zu bringen. Alles andere wie Joggen, trainieren, fernsehschauen, sogar Musik hören ist eine Form der Ablenkung, bei der immer entweder Körper oder Geist beschäftigt ist. Auch Yoga in seiner reinen Form ist meditieren. Yoga und Meditation bilden eine Einheit.

    • selma@feelfree am 22.07.2016 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @petra@yogatreff

      Es gibt noch weitere Wege, also gibt es nicht den Einzigen. Und Yoga und Meditation müssen keine Einheit bilden, können also getrennte Wege sein. Mit Absolutismus blendet man aus und fokussiert auf seinen Weg, übersieht dabei andere, die es anders auch gut machen. Schlussendlich sind Yoga und Meditation grosse Begriffe, deren individuelle Deutung entscheidend ist um sich Auszutauschen.

    einklappen einklappen