Netz trauert um Asterix-Zeichner

24. März 2020 14:15; Akt: 24.03.2020 16:09 Print

«Mehr Latein von ihm gelernt als vom Lehrer»

Der Schöpfer der «Asterix und Obelix»-Comics ist im Alter von 92 Jahren verstorben. Albert Uderzos Fangemeinde verabschiedet sich im Netz mit Zeichnungen und Gifs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr als 380 Millionen Mal wurden seine «Asterix»-Bände verkauft, sie sind in mehr als 100 Sprachen übersetzt worden: Dementsprechend gross und international ist die Trauer um Schöpfer Albert Uderzo, der 92-jährig an einem Herzinfarkt verstorben ist. Er sei im Schlaf von uns gegangen, teilte sein Schwiegersohn der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag mit. «Er war bereits mehrere Wochen lang sehr müde.»

Auf Twitter erinnern sich Hunderte an ihre Kindheits-Helden und nehmen in emotionalen Posts Abschied.

«Die spinnen im Himmel, wenn sie den nicht reinlassen», twittert etwa SRF-Moderatin Barbara Bleisch.

Eine weitere Twitter-Userin bedankt sich «für viele lustige Stunden» mit einem Asterix-Gif.

«Dignus est intrare!», zitiert dieser Twitterer aus einer «Asterix»-Geschichte – übersetzt: Er ist würdig, einzutreten. Und er fügt an: Von Uderzos Comics habe er mehr Latein gelernt und behalten als von seinem Lehrer.

Dank des französischen Zeichners haben sich offenbar einige überhaupt erst einen Latein-Wortschatz zugelegt.

«Meine Wohnung ist gerade ein gallisches Dorf gegen das Virus», schreibt ein weiterer Fan. «Danke Uderzo für alle deine Fantasie und Kreativität.»

Viele Twitter-User lassen Uderzos legendäre Zeichnungen nochmals aufleben.

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Astobex Fan am 24.03.2020 14:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    RIP

    Falls Uderzo denn Passierschein A38 dabei hat, sollte nichts im Wege stehen für einen Einlass in den Himmel.

    einklappen einklappen
  • m.odi am 24.03.2020 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P

    Danke für die tollen Asterix Bänder. Ruhe in Frieden

  • Regazzoni am 24.03.2020 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Salut

    Uderzo, danke Sie haben mir meine Kindheit und Jugend belebt. Unvergessliche Geschichten. Mache es gut im Yhimmel

Die neusten Leser-Kommentare

  • Comicfan am 24.03.2020 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aktuell wie eh und je

    Ich bin 60 Jahre alt und hole mir immer wieder die gesammelten Werke aus der Schublade! Es ist und bleibt ein Vergnügen darin zu lesen und die detaillierten Zeichnungen zu genießen, besonders die gallischen Hühner !

  • aargauer am 24.03.2020 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    lucky luke nicht vergessen

    Uderzo hat mit anderen die franko-belgische Comics-Grossmacht etabliert. Die gibt es immer noch, auch wenn manche meinen, Frankreich sei nicht mehr "cool". Einziger Wermutstropfen: Nach dem Tod von Goscinny hat die Qualität abgenommen und Uderzo hat Asterix disneymässig kommerzialisiert. In Sachen Uderzo aber auch nie vergessen: Lucky Luke!

  • m. Strebel am 24.03.2020 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Danke für diesen tollen Geschichten, Filme. Es war ein grosser teil meiner Kindheit.

  • Voltaire am 24.03.2020 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uderzo in Ehren

    Asterix und Obelix waren und sind einfach super. Auch ich habe mein erstes bischen latain aus diesen tollen und geistreichen Comix gelernt. Besitze bis heute alle Asterix-Bände und werde nicht nur Uderzo, sondern auch den schon lange verstorbenen Goschini nie vergessen. Sie leben in ihren tollen Comics weiter. Schade, ist, dass es wohl nun keine neuen Asterix-Bände mehr geben wird..... Schön, dass wir das alle erleben durften.

  • Donna M. am 24.03.2020 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Ich bin mit Asterix und Obelix aufgewachsen.. Hab aber nur noch ein Band davon zuhause. "Asterix und Obelix in der Schweiz." Dies auf Berndeutsch.. Nun ist auch Uderzo gestorben. Ein Verlust für die Asterix-Familie. R.I.P..