Miley Cyrus begrapscht

05. Juni 2019 14:49; Akt: 05.06.2019 14:49 Print

«Du wolltest sexy sein, was hast du erwartet?»

Popstar Miley Cyrus wurde in Barcelona auf offener Strasse von einem Fan begrapscht und geküsst. Jetzt äussert sie sich auf Social Media zum Vorfall.

Auf Twitter kursieren Videos vom Angriff auf Miley am vergangenen Sonntag in Barcelona. (Video: Twitter/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall

Am vergangenen Wochenende war Miley Cyrus (26) mit ihrem Ehemann, Schauspieler Liam Hemsworth (29), in Barcelona unterwegs. Die Musikerin war für einen Auftritt am Primavera Festival in Spanien.

Umfrage
Wurdest du schon mal in der Öffentlichkeit ungefragt angefasst?

Dabei wurde sie von einem Fan bedrängt: Er packte Miley an der Schulter, zog sie zu sich heran und versuchte, ihr einen Kuss auf die Wange zu drücken. Liam lief direkt vor ihr und schien von der Attacke zunächst nichts mitzubekommen.

Miley konnte sich schnell aus dem Griff des Mannes winden. Security-Mitarbeiter führten den Mann ab, Liam zog Miley zu sich heran und legte einen Arm um sie.

Die Reaktion

Drei Tage später meldet sich Miley Cyrus in einem Statement auf Twitter. Sie schreibt dazu, in der dritten Person verfasst, aber auf sich selbst und den Vorfall bezogen: «Sie darf mit ihrem Mann unterwegs sein. Sie darf mit ihrer Freundin unterwegs sein. Sie darf nackt sein. Aber niemand darf sie ohne Einwilligung anfassen.»


Die Diskussion

Zu ihrem Statement teilte sie Tweets, die in den vergangenen Tagen zum Überfall abgesetzt wurden. Zahlreiche Personen werfen Miley in den sozialen Medien vor, sie habe mit ihren freizügigen und sexuell aufgeladenen Auftritten und Videos den Angriff provoziert.

So schreibt eine Userin auf Twitter: «Du wolltest sexy sein, was hast du erwartet?» Andere reissen Witze über die Attacke.


Diese Kommentare brachten letztlich Miley dazu, sich einzuschalten und klarzustellen: «Don't fuck with my freedom!» Sinngemäss: Sie bestimmt einzig und allein über sich selbst und darüber, wie sie sich geben will.

Zur Freiheit eines jeden Individuums (ob berühmt oder nicht) gehört, dass sie oder er in der Öffentlichkeit nicht einfach so betatscht oder sonst wie angegangen wird – das ist klar. Damit hat Miley die Diskussion – hoffentlich – beendet.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Octavius am 05.06.2019 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumm

    Menschen die andere Menschen betatschen ohne ihre Erlaubnis ist nicht zu helfen. Schlimmer noch wenn sie Argumente bringen wie "wenn sie so sexy angezogen ist, muss sie dies erwarten". Wieso sollte das eine Einladung dazu sein?

  • Karin T. am 05.06.2019 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Begründung

    Mit der Beründung, Sie habe sich sexy Angezogen, müsste man jeden Mann, der Obenohne herumläuft begrabschen. Ich mag nicht alles, was Sie macht, aber das geht gar nicht.

  • Melanie am 05.06.2019 16:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer das selbe

    Sich sexy anzuziehen ist noch lange keine Einladung sich von allen begrapschen zu lassen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pack Man am 06.06.2019 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Absolutes no go!

    sowas sollte niemanden,nirgendwo passieren,egal ob promi Man oder Frau!:/

  • Herphiedes am 05.06.2019 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Jeder darf doch so angezogen sein wie er will, auch halb nackt, keiner hat das recht wegen der Optik ( als Ausrede) eine andere Person anzufassen, oder zu verurteilen. Leben wir in dem 20igsten jahrhundert oder in der Steinzeit?

  • iousili am 05.06.2019 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BringmichnichtumeineFreiheit

    Geht gar nicht, nur finde ich der ganze Rummel um diese Person beschränkt andere vor Ort in ihrer Freiheit

  • Janee am 05.06.2019 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich,

    dass selbst Frauen ihr die Schuld an dem Übergriff geben! Traurige Welt. Frauen sind kein Freiwild und dürfen tragen was auch immer sie wollen!!

  • Harry Beierer am 05.06.2019 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respektlos

    Auch wenn sich eine Frau nackt auf die Strasse stellt, ist das kein Grund Sie zu begrabschen. Wenn einer mit dem dicken Benz oder BMW vorfährt, will er auch nicht ausgeraubt werden.