Wiener Opernball

16. Februar 2011 14:12; Akt: 16.02.2011 14:35 Print

Mörtel hat seinen Stargast-Ersatz gefunden

Am 3. März findet in Wien der traditionelle Opernball statt. Auch dieses Jahr hatte es Richard «Mörtel» Lugner nicht einfach, einen prominenten Gast aufzutreiben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem Richard Lugners eigentlicher Stargast - dessen Name nie bekannt gegeben wurde - den diesjährigen Opernball wegen privaten Problemen abgesagt hatte, konnte Lugner doch einen Ersatz organisieren: Die amerikanische Schauspielerin Bo Derek. «Man kennt sie aus Tarzan und als Sexsymbol, sie hat unendlich viele Filme gedreht», so der 79-jährige Bauunternehmer bei der Bekanntgabe in Wien.

Letztes Jahr sollte eigentlich Lindsay Lohan als Stargast am Wiener Opernball erscheinen. Sie entschied sich dann aber am Tag des Opernballs für eine Shoppingtour und blieb in Los Angeles (20 Minuten Online berichtete).

Die Gage von etwa 260 000 Franken für Lindsay Lohan wurde aber damals von Mörtel, wie er in der Klatschpresse auch genannt wird, schon bezahlt. Nach eigenen Angaben wurden aber erst 13 000 Franken zurückerstattet. Eine mögliche Klage gegen die Schauspielerin ist davon abhängig, «wie liquide sie ist», wie die «Berliner Zeitung» Lugner zitiert. Als Lohan-Ersatz-Gast konnte der charmante Bauunternehmer in letzter Sekunde Dieter Bohlen engagieren.

Wer nicht von Lugner persönlich eingeladen wird, muss sich eben selbst um eine Eintrittskarte kümmern. Das Ticket selbst kostet umgerechnet etwa 300 Franken, ein Logenplatz ist ab 11 200 Franken zu haben.

(mor)