Biografie

20. Juli 2014 03:14; Akt: 20.07.2014 03:49 Print

Mutter wollte Cristiano Ronaldo abtreiben

Eigentlich hätte der Weltfussballer des Jahres nie geboren werden sollen. Mutter Dolores versuchte während der Schwangerschaft verzweifelt, den Ungeborenen mit Hausmitteln loszuwerden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mutter von Fussballer des Jahres Cristiano Ronaldo hat in ihrer Biografie «Die mutige Frau» enthüllt, dass sie ihren jüngsten Sohn eigentlich abtreiben wollte. Der Mann von Dolores Aveiro sei damals im Jahr 1984 arbeitslos gewesen und sie hatten schon drei gemeinsame Kinder (Hugo, Elma und Katia).

In dieser hoffnungslosen Situation wollte sie kein viertes Kind bekommen. «Aber der Arzt weigerte sich, meinem Wunsch nachzukommen.», schrieb Aveiro. Darum versuchte sie mit Hausmitteln, das Kind loszuwerden. Eine Nachbarin riet ihr, heisses Schwarzbier zu trinken und danach so lange zu rennen bis sie völlig fertig sei. Und das tat sie auch.

«Mit diesen Füssen wird der Junge Fussballer»

Aber obwohl sie rannte und rannte verlief die Schwangerschaft völlig normal und ohne Komplikationen. Und so kam es trotz ihrer Bemühungen zur Geburt. Als Ronaldo auf der Welt war, soll der Arzt in weiser Vorraussicht noch gesagt haben: «Mit diesen Füssen wird der Junge Fussballer.»

Und übrigens, seinen zweiten Namen Ronaldo erhielt der Starfussballer wegen des damaligen Präsidenten der USA – Ronald Reagan. Cristiano hingegen habe man «einfach so» gewählt.

(ann)