21. April 2005 07:11; Akt: 21.04.2005 09:07 Print

Nachlass von Marilyn Monroe wird versteigert

Mehr als 200 Gegenstände aus dem Nachlass von Filmlegende Marilyn Monroe werden am 4. Juni in Los Angeles versteigert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Darunter sind beispielsweise die Papiere ihrer Scheidung von Joe DiMaggio, ihrem zweiten Ehemann, und ein von der Monroe selbstgemaltes Bild, das sie dem damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy zum Geburtstag schenken wollte. Das Bild zeigt eine Rose. Marilyn Monroe starb im August 1962 - bevor sie Kennedy ihr Geschenk überreichen konnte.

Die Auktionsgegenstände werden vom 31. Mai bis zum 3. Juni zu besichtigen sein. Veranstaltet wird die Versteigerung von der in New York und Los Angeles ansässigen Firma Julien's Auctions. Ihr persönliches Telefonverzeichnis kommt dabei ebenso unter den Hammer wie der Antrag auf Änderung ihres Namens von Norma Jean Mortensen zu Marilyn Monroe aus dem Jahr 1946. Die Schauspielerin starb 1962 an einer Überdosis an Medikamenten.

(ap)