Wieder zu haben!

12. März 2011 15:47; Akt: 12.03.2011 16:23 Print

Olivia Wilde lässt sich scheiden

Nachdem sie die Trennung von ihrem Mann bereits verkündet hatte, reichte US-Schauspielerin Olivia Wilde nun die Scheidung ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Die Bilder von Olivia Wilde in der Januar-Ausgabe der italienischen «GQ» sind beinahe schon lächerlich sexy.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bald wieder offiziell Single: Olivia Wilde hat die Scheidung von ihrem Ehemann Tao Ruspoli eingereicht.
Letzte Woche gingen die Papiere vor dem Obersten Gerichtshof in L.A. ein, es wurden die üblichen «unüberbrückbaren Differenzen» als Grund angegeben, weiss der Promiblog «TMZ» zu berichten.

Die Schauspielerin heiratete den Sohn des verstorbenen Prinzens Dado Ruspoli 2003 in einem verlassenen Schulbus. Die beiden waren durchgebrannt, eine Entscheidung, die die schöne Schauspielerin sowohl riskant als auch romantisch fand.

Doch was als grosse Liebe begann, scheiterte offenbar ganz profan am Alltag: Beide arbeiteten zu viel und sahen sich zu wenig. Die Entscheidung in Zukunft getrennte Wege zu gehen, wurde wahrscheinlich in aller Freundschaft beschlossen, da beide zunächst versuchten, ihre Beziehung zu retten.
«Sie leben schon eine Weile getrennt, nachdem sie eine ziemlich lange Zeit versuchten, ihre Beziehung funktionieren zu lassen», verriet ein Insider dem «People»-Magazin, als Olivia Wilde und Tao Ruspoli ihre Trennung verkündeten.

(cover media)