12. April 2005 13:45; Akt: 12.04.2005 14:36 Print

Paris Hilton: Ferrari-Kauf per Kreditkarte

Paris Hilton (24) gab der deutschen Boulevardzeitung «Bild» ein Kurz-Interview. Dabei macht sie ihrem Ruf als verwöhnte, leicht naive Hotelerbin alle Ehre.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf die Frage des Blattes, wie sich Paris Hilton selbst beschreiben würde, meinte das millionenschwere Partygirl: «Ich bin ein sehr netter Mensch, ich liebe Tiere, ich bin klug und lustig.» Wer hätte etwas anderes erwartet?

Als nächstes gibt Hilton darüber Auskunft, was sie an sich selbst nicht mag. Und da gibt sie ein ungeheuerliches Geheimnis von sich preis: Es stört sie am meisten, dass sie eigentlich lockiges Haar habe. Das sind haarige Probleme.

Die «Bild»-Interviewerin Ilka Peemöller will weiter wissen, was die Vorteile davon seien, wenn man/frau in der Öffentlichkeit steht. Bei dieser Frage zeigt sich Paris von ihrer praktischen Seite: «Die Vorteile sind, dass du viel umsonst bekommst, das ist schön. Ich kann auf alle Partys gehen und Geld mit dem verdienen, was mir Spass macht.»

Das Jet-Set-Girl gibt auch gleich noch über ihr neuestes Shopping-Erlebnis Auskunft: «Paris: „Ich habe mir vor einer Woche einen brandneuen Ferrari gekauft.» Doch die Farbe kennt sie - noch nicht - so genau. Denn darauf angesprochen meint Hilton: «Keine bestimmte, er wechselt seine Farben und hat Diamanten.»

Wie teuer ihr neuer Sportwagen war, weiss sie nicht. Daraufhin will «Bild» wissen, ob Hilton einfach die Kreditkarte durchgezogen habe. Mit einem einfachen «Ja» gibt Hilton zu verstehen, dass sie sich um Geld wirklich kein bisschen Sorgen machen muss.