People & Gossip

21. September 2018 15:00; Akt: 21.09.2018 15:01 Print

Tupac soll am Leben sein – und auf Kuba wohnen

Eine neue Verschwörungstheorie zum Rapper macht die Runde, Rihanna wird Sonderbotschafterin von Barbados – und weitere News aus der Welt der Stars.

Bildstrecke im Grossformat »
Tupac Shakur soll am Leben sein – mal wieder. Der Brite Michael Nice behauptet, Teil des Sicherheitsteams gewesen zu sein, das den Tod des Rappers vorgetäuscht und ihn von Las Vegas in die Karibik geschmuggelt hat. In einem auf Youtube hochgeladenen Video sagt er, die Hip-Hop-Legende lebe immer noch – und zwar auf Kuba: «Tupac ist irgendwo auf einer Insel und raucht eine kubanische Zigarre.» Der Rapper wurde für tot erklärt, nachdem ... ... er vor 22 Jahren vor einem Nachtclub in Las Vegas niedergeschossen wurde. Sechs Tage später starb er im Spital. Viele Fans glauben aber immer noch, dass der damals 25-Jährige tot ist. «Warum wurde niemand verhaftet?», fragt Nice (Bild) im Interview mit TMZ.com und liefert die Antwort gleich selbst: «Weil Tupac nicht tot ist. Wenn er tot wäre, würden ... ... sie diese Männer wegen Mordes festnehmen.» Der Plan, Tupac ausser Landes zu schaffen, habe bereits vor der Schiesserei bestanden, so Nice. Fakt ist tatsächlich: Der Mordfall gilt immer noch als ungelöst. (21. September) Rihanna (30) ist am Donnerstag zur «ausserordentlichen Botschafterin» von Barbados ernannt worden. In diesem Amt werde sie sich für die «Förderung von Bildung, Tourismus und Investitionen» auf ihrer Heimatinsel einsetzen. Dies berichtet Billboard.com. «Ich könnte nicht stolzer sein, einen solch prestigeträchtigen Titel meines Heimatlandes zu tragen», so der Popstar über diese neue Aufgabe. (21. September) Khloé Kardashian (24) zieht zum Start der neuen NBA-Saison mit ihrer fünf Monate alten Tochter True und Freund Tristan Thompson (27) wieder nach Cleveland ziehen, wie Eonline.com berichtet. Mutter und Tochter waren nach dem Fremdgeh-Skandal Thompsons zurück nach Los Angeles gezogen. «Khloé und Tristan geht es grossartig», sagt ein Insider zu People.com. «Während der Zeit mit True in L.A. haben sie sich wirklich mit ... ... Beziehungsproblemen beschäftigt. Sie haben einen tollen Sommer und wunderschöne Familienferien zusammen verbracht.» Apropos Kardashian-Umzug: Kanye West (41, Bild) kündigte an einer Open-Mic-Veranstaltung an, für immer nach Chicago ziehen zu wollen. Kim Kardashian (37) plant laut einem Insider von People.com nicht, mit ihm mitzugehen. Aber sie werde mehr Zeit in seiner Heimatstadt verbringen. (21.September) Nach fünf Jahren Unterbruch wird «The Voice of Switzerland» 2019 wieder ausgestrahlt. Wie 3+ am Donnerstag bekanntgab, übernimmt der Sender die Schweizer Adaption der Castingshow, die zuvor während zwei Staffeln vom SRF produziert wurde. «Wir freuen uns sehr, mit ‹The Voice of Switzerland› die erfolgreichste Castingshow der Welt zurück in die Schweiz zu bringen», so ... ... 3+-Senderchef Dominik Kaiser in einem Statement. 2013 gewann Nicole Bernegger (41, Bild) die erste Staffel von «The Voice of Switzerland», ein Jahr darauf belegte Tiziana Gulino (21, vorheriges Slide) den ersten Platz. Ob 3+ die bisherigen Coaches Marc Sway (39), Stress (41), Stefanie Heinzmann (29) und Philipp Frankhauser (54) übernimmt, ist bislang noch unklar. (20. September) Hollywood-Star Ashton Kutcher (40, rechts) hat am Dienstag in Los Angeles einen jungen Mann, der mit seinem Scooter unterwegs war, angefahren. Glücklicherweise wurde Leo Marenghi beim Unfall nur leicht verletzt. Der 19-Jährige sagt gegenüber «People»: «Ashton war sehr nett und besorgt. Er fragte, ob es mir gut geht.» Als Entschuldigung bat Leo den Schauspieler lediglich um dieses gemeinsame Foto, ... ... das er anschliessend auf Instagram postete. Auch seine leichten Blessuren teilte er mit seinen Followern. Er sei gerade auf dem Weg gewesen, um die Kinder von der Schule abzuholen, die er als Nanny betreut, so Leo. Kutcher habe ihn mit seinem Auto beim Ausparkieren erwischt. «Er ist sofort ausgestiegen, als ich nach dem Zusammenstoss auf dem Boden lag.» (20. September) Nach der Überdosis von Sängerin Demi Lovato (26, Bild) Ende Juli spricht ihre Mutter Dianna de la Garza (nächstes Bild) am Dienstag erstmals öffentlich über den Vorfall. Wie die 56-jährige Autorin in einem Interview mit «Newsmax TV» sagt, habe sie befürchtet, Lovato würde die Überdosis nicht überleben. «Wir wussten zwei Tage lang nicht, ob sie es schafft», so de la Garza. Sie dankt im Gespräch den Ärzten des ... ... Spitals sowie den Fans, die nach der Überdosis in Gedanken bei Lovato waren. «Der Grund, wieso sie heute lebt, sind die unzähligen Gebete, die an dem Tag ausgesprochen wurden.» Aktuell befinde sich Lovato in einer Entzugsklinik, wo es ihr sehr gut gehe. «Sie ist glücklich und gesund. Sie arbeitet an ihrer Sucht und bekommt die Hilfe, die sie braucht», sagt de la Garza. (20. September) 22 Jahre nach der Veröffentlichung von «Space Jam» mit Michael Jordan (55) in der Hauptrolle ist eine Fortsetzung des Kultfilms in Planung. Nach langer Spekulation um «Space Jam 2» bestätigte die Produktionsfirma SpringHill Entertainment am Mittwoch via Instagram, dass am Sequel gearbeitet werde. Klar ist, dass Zeichentrick-Figur Bugs Bunny erneut zu sehen sein wird, doch ob Jordan Teil von «Space Jam 2» ... ... sein wird, ist bislang nicht bekannt. Den Lead wird in der Fortsetzung nämlich Basketballspieler LeBron James (33) übernehmen, dem SpringHill Entertainment gehört. Weiter bestätigt ist ausserdem Ryan Coogler als Produzent, der kürzlich bei der Marvel-Verfilmung «Black Panther» Regie geführt hat. Wann die «Space Jam»-Fortsetzung ins Kino kommt, steht noch nicht fest. (20. September) Ariana Grande (25) kann einen weiteren Erfolg ihres neusten Studioalbums «Sweetener» feiern. Die Platte stellte mit 109 Millionen Spotify-Streams im August den Rekord des meistgestreamten Albums einer Sängerin in einer Woche auf, nun verzeichnet «Sweetener» auf Spotify weltweit bereits über eine Milliarde Streams. Dies berichtet «Pop Crave» ... ... am Donnerstag. Es ist das dritte Mal, dass Grande mit einer Album diese Marke knackt – und mit keinem vorher ist ihr das so schnell gelungen. Drei oder mehr Alben, die auf Spotify über eine Milliarde Mal gestreamt wurden, können ausser Ari nur zwei weitere Sängerinnen vorweisen: Rihanna (30, Bild) und Beyoncé (37). (20. September) Schauspielerin Emilia Clarke trägt die Erinnerung an ihre Zeit als Daenerys Targaryen in «Game of Thrones» nun unter der Haut. Am Mittwoch postete die 31-Jährige auf Instagram ein Foto eines Tattoos, das sie sich zu Ehren der Erfolgsserie, die im kommenden Jahr nach acht Staffeln enden wird, ... ... hat stechen lassen. Drei fliegende Drachen – passend zu Daenerys, der «Drachenmutter» – zieren nun ihr Handgelenk. Die Tätowierung war lange geplant: Bereits im Mai verriet Clarke im Interview mit «Elle», dass sie sich das Motiv stechen lassen wolle. «Es ist als kleines ‹Auf Wiedersehen› gedacht», so die Darstellerin damals. (20. September) Mit seinem Disstrack «Killshot», den Eminem (45) als Antwort auf den Song «Rap Devil» von Rapper Machine Gun Kelly (28) releaste, konnte er einen neuen Rekord auf Youtube aufstellen. Das teilte der Streaming-Dienst am Dienstag mit, wie Billboard.com berichtet. Innerhalb der ersten 24 Stunden erzielte der Song 38,1 Millionen Klicks – und das, obwohl der Clip dazu nur aus einem Standbild besteht und also gar kein Video ist. «Killshot» schafft damit ... ... den erfolgreichsten Start eines Hip-Hop-Songs auf Youtube und den dritterfolgreichsten überhaupt. Währenddessen brach Kanye West (41) seinen persönlichen 24-Stunden-Rekord. Mit dem Track «I Love It», den er zusammen mit Lil Pump (18) aufgenommen hat, erreichte er innerhalb des ersten Tages 13,9 Millionen Aufrufe. (19. September) Am Montag hatte Asia Argento (42) ihrer Kollegin Rose McGowan auf Twitter ein Ultimatum gestellt: Sollte sie nicht innerhalb von 24 Stunden ihre «abscheulichen Lügen» über die Missbrauchsvorwürfe von Jimmy Bennett (22) zurücknehmen, werde sie «unverzüglich juristische Schritte einleiten». McGowan hat allerdings nicht auf die Drohung reagiert, weshalb sich Argento ... ... erneut auf der Social-Media-Plattform meldete. «An Rose McGowan. Die 24-Stunden-Deadline, um deine falschen Aussagen gegen mich zu widerrufen, ist nun abgelaufen.» Sie müsse die 45-Jährige und ihren Freund Rain Dove (28) darüber informieren, dass sie eine Anwaltskanzlei eingeschaltet habe, um Klage gegen die beiden einzureichen. Diese werde «beträchtliche Schadenersatzleistungen für Täuschung, Betrug, Nötigung und Verleumdung» ... ... fordern, heisst es weiter im dem Tweet. Asia Argento wird von Schauspieler Jimmy Bennett beschuldigt, ihn im Alter von 17 Jahren sexuell missbraucht zu haben – was die Schauspielerin bestreitet. Ende August erklärte Rose McGowan in einem Statement, dass ihr Freund Dove ihr von einem SMS-Verlauf erzählt habe, in dem Argento angeblich bestätigen soll, mit dem damals Minderjährigen geschlafen zu haben. (19. September) Am Dienstag enthüllte Schauspieler und Komiker Jack Black seine Sternenplakette auf dem berühmten «Walk of Fame» in Hollywood. «Ich liebe euch alle so sehr», sagte der 49-Jährige zu Hunderten Fans und seinen Bekannten, die der Enthüllung beiwohnten. «Ausgenommen Donald ... ... Trump, er ist ein Dreckstück», führte Black seine Rede fort. Jetzt habe er es geschafft, könne sich endlich zur Ruhe setzen und sich auf Diäten und Sport konzentrieren, scherzte der Schauspieler. Für die Fotografen räkelte sich Black auf dem Bürgersteig und posierte mit seinen ... ... Kollegen und Freunden. Auch seine Familie, darunter Ehefrau Tanya Haden und die gemeinsamen Söhne Samuel (12) und Thomas (10), feierten mit Black den grossen Moment. (19. September) Ist das Kourtney Kardashians (39) neuer Boyfriend? Gleich mehrmals wurde der Reality-Star am Wochenende mit dem 20-jährigen Model Luka Sabbat gesehen und abgelichtet. Am Freitag trafen sie sich zum gemeinsamen Abendessen im In-Lokal The Nice Guy in Los Angeles. Laut Augenzeugen sollen die beiden dort stundenlang miteinander geplaudert haben. «Sie schienen aneinander zu kleben und eine Menge Spass zu haben», sagte ein Insider gegenüber «E! News». Am Samstag folgte dann ein gemeinsamer Auftritt ... ... an der Eröffnung des Clubs Tao Chicago, wo Luka wieder die ganze Nacht an ihrer Seite gewesen sein soll. «Kourtney war mit ein paar Freunden und mit dem Clubbesitzer da, aber ihre Aufmerksamkeit galt vor allem Luka.» Das fast halb so alte Männermodel ist Kourtneys erstes Date nach der Trennung von Younes Bendjima (25) Anfang August. Die älteste Kardashian-Schwester ist bereits ... ... dreifache Mutter, Kindsvater ist Scott Disick (35). Seit 2015 gehen die beiden getrennte Wege. (18. September) «Sherlock Holmes»-Schauspieler Benedict Cumberbatch (42) und Ehefrau Sophie Hunter (40) erwarten wieder Nachwuchs. Das hat das Paar zwar (noch) nicht bestätigt, aber eine Bauchwölbung unter dem weiten Kleid der Theaterregisseurin, das sie bei der Emmy-Verleihung am Montag trug, soll es verraten haben. Ausserdem will «E! News» von den Baby-News Wind bekommen haben. Für das Paar ist es ... ... bereits das dritte Kind. Christopher ist inzwischen dreijährig, der zweite Sohn Hal kam Anfang März 2017 zur Welt. (18. September) Dieser Mann ist immer wieder für eine Überraschung gut: Für fünf Platten zeichnete er sich 2018 schon verantwortlich – darunter releaste er mit «Ye» auch eine eigene. Jetzt legt Kanye West (41) schon wieder nach. Am 29. September soll sein neustes Werk «Yandhi» erscheinen, wie der Superstar-Rapper auf ... ... Twitter verraten hat. Das Album-Cover, das er in einem weiteren Post ... ... enthüllt, lässt erahnen, dass es sich bei der neuen Platte um eine Fortsetzung seines 2013er Albums «Yeezus» handeln dürfte. Mehr als Titel und Datum schreibt West aber nicht zu seinen Posts (18. September) Die News, dass Joaquin Phoenix (43) in die Rolle des berühmten Comic-Schurken Joker schlüpfen wird, begeisterte zahlreiche «Batman»-Fans. Nun hat der Regisseur und Drehbuchautor des Films, Todd Philips, die Vorfreude der Fans weiter geschürt: Auf Instagram teilte der 47-Jährige ein erstes Foto von ... ... Joaquin als Joker und kommentierte es lediglich mit «Arthur». Das typische Clown-Make-up, mit dem man den Joker kennt, fehlt. Grund: Im neuen «Batman»-Film handelt es sich um eine Ursprungs-Story, in der die Vorgeschichte des Bösewichts aufgerollt wird – sprich: wie aus Arthur der Joker wurde. (17. September) Der am 7. September verstorbene Rapper Mac Miller (26) war ein bekennender Fan der Pittsburgh Steelers. Nur einen Tag nach seinem Tod teilte das NFL-Team auf deren offiziellen Twitter-Seite Betroffenheit mit: «Ruhe in Frieden, Mac Miller. Danke, dass du ein so grossartiger Steelers-Fan warst». Beim gestrigen Spiel gegen die Kansas City Chiefs zollte ... ... der Running Back James Conner dem Musiker erneut und auf eine ganz besondere Art Tribut. Auf Twitter veröffentlichte der 23-Jährige einige Fotos, auf denen er seine Schuhe zeigt, die er mit Zitaten aus Mac Millers Songs sowie dem Gesicht des Rappers verziert hat. Darunter kommentierte er «Danke, Mac». Die Treter ... ... trug der Profi-Sportler dann auch am Sonntag beim Spiel. Glück brachten ihm die Tribut-Schuhe aber leider nicht: Die Pittsburgh Steelers haben 37:42 gegen die Kansas City Chiefs verloren. (17. September) Hollywood-Star Ben Affleck (46) befindet sich zurzeit in einer Entzugsklinik. In einem Interview mit «Entertainment Tonight» hat nun dessen Bruder Casey (43) Einblicke in das Leben von Ben und dessen Kampf gegen die Alkoholsucht gegeben. «Alkoholismus hat nicht nur einen grossen Einfluss auf eine einzelne Person, sondern auch auf deren Familie», so Casey, und weiter: «Ich denke, er arbeitet daran, die Dinge wieder in geregelte Bahnen zu lenken – seinen Kindern, deren Mutter und sich selbst zuliebe.» Der Schauspieler ... ... entstamme einer «langen Linie von Alkoholikern», wie Casey weiter verrät. Mehrere ihrer Grosseltern seien Alkoholiker gewesen. Und auch ihr Vater, der nun seit 30 Jahren trocken ist. Besonders der Ruhm seines Bruders hätte einen negativen Einfluss auf dessen Alkoholsucht. «Es kann nicht leicht sein, wenn jeder dir dabei zusieht und Fotos macht, wenn du gerade aus einer Sitzung kommst. Darum beneide ich ihn nicht.» (17. September) Mit 69 Jahren wird Richard Gere noch einmal Vater. Der Schauspieler und seine Ehefrau Alejandra Gere (35) erwarten ihren ersten gemeinsamen Nachwuchs. Beide haben bereits Kinder aus früheren Ehen. Auf Instagram schrieb die spanische Geschäftsfrau und Aktivistin: «Erhalten gerade den Segen für unseren ... ... Schatz, der bald kommt». Dazu postete sie ein Foto, das sie neben ihrem Ehemann und dem Dalai Lama zeigt. Beide Männer legen dabei jeweils eine Hand auf den Bauch von Alejandra. Der bekennende Buddhist Gere gilt als Freund des geistlichen Oberhauptes der Tibeter. (17. September) Am 7. September starb Mac Miller im Alter von 26 Jahren – vermutlich an einer Überdosis Drogen. Um seinen Nachlass soll sich Malcolm McCormick, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heisst, bereits 2013 gekümmert haben. Mit 21 Jahren soll Miller sein Testament verfasst haben, in denen die Begünstigten seine Mutter Karen Meyers, sein Vater Mark McCormick und sein Bruder Miller McCormick sind. Das berichtet die Newsplattform Eonline.com, der ... ... das Dokument vorliegt. Millers Vermögen wird auf rund neun Millionen US-Dollar geschätzt. In dem Testament wird auch der Anwalt des Rappers, David Byrnes, erwähnt. Er soll den Nachlass verwalten. (16. September) Baby-Überraschung bei Eva Padberg: Das deutsche Model erwartet mit 38 Jahren ihr erstes Kind. Auf Instagram veröffentlichte Padberg ein verschwommenes Foto von sich in der Abendsonne, auf dem ein ... ... Babybauch zu erkennen ist. Unter den Schnappschuss kommentierte das Model: «Aufregende Zeiten erwarten euch! Ratet mal!» Seit 2006 ist Padberg mit ihrer Jugendliebe Niklas Worgt (40), der als DJ arbeitet, verheiratet. Damals waren die beiden bereits zehn Jahre liiert. (16. September) Mit vier (Halb-)Schwestern und einem Bruder ist es nicht so einfach, den richtigen Paten für sein erstgeborenes Kind zu finden. Doch Khloé Kardashian (34, hier im Bild mit Kim, und den Kindern True und Chicago) hat sich entschieden: Kim Kardashian (37) wird Gotti von True. Vor der Geburt sagte der «Revenge Body»-Star in einer Folge von «Keeping Up With The Kardashians» bereits: «Ich kann zwar nichts offiziell machen, bevor ich das Kind nicht geboren habe, aber ich werde mich wahrscheinlich für Kim ... ... als Gotti entscheiden. Ich kenne meinen Erziehungsstil erst, wenn ich mein Kind habe, aber wenn ich mir ein Vorbild aussuchen müsste, dann würde ich Kim nehmen. Ich werde vielleicht etwas strenger sein. Ich finde, dass Kim eine ganz tolle Mutter ist und respektiere ihre Erziehungsweise.» Gut verstehen tun sich Kims Tochter Chicago (rechts) und Khloes Tochter True (links) ja schon mal. Und gemeinsam mit ... ... Kylie Jenners (21) Tochter Stormi (links) bildet der Kardashian-Jenner-Nachwuchs wirklich ein entzückendes Trio, wie ein neuer Schnappschuss (Chicago rechts, True mitte) von Kim Kardashian auf Instagram zeigt. (16. September) Nachdem Ariana Grande bisher zum Tod ihres Ex-Freundes Mac Miller geschwiegen hat, postete sie am Freitag ein Video mit einem emotionalen Abschiedsbrief auf Instagram. «Ich verehrte Dich von dem Tag an, an dem ich Dich im Alter von 19 Jahren kennenlernte und ich werde es immer tun. Ich kann nicht glauben, dass Du nicht mehr hier bist. Ich bin so wütend, ich bin so traurig, dass ich nicht weiss, was ich machen soll. Du warst mein engster Freund für so lange Zeit. Es tut mir so leid, dass ich Dir nicht helfen und Deinen Schmerz nicht lindern konnte. Eine süsse Seele mit Dämonen, die er nie verdient hat. Ich hoffe, es geht dir gut.» Mac Miller war am 7. September bewusstlos in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden und kurz darauf für tot erklärt worden. Der Rapper wurde 26 Jahre alt. Die Beziehung zu Ariana Grande ging Anfang 2018 nach zwei Jahren in die Brüche. (15. September 2018) Eigentlich hiess es, dass die Hochzeit von Justin Bieber (24) und Hailey Badwin (21) sicher nicht noch in diesem Jahr steigen soll. Jetzt sind die Frischverlobten aber schon auf dem New Yorker Zivilstandsamt gesichtet worden. Und da soll es sehr emotional zugegangen sein: Biebs hat geweint, wie ein Augenzeuge gegenüber TMZ.com berichtet. Und er habe seiner Liebsten gesagt: «Ich kann es nicht erwarten, dich zu heiraten, Baby.» Ein anderer erzählt, Justin habe ... ... sich bei einem Beamten für dessen Diskretion bedankt. Gegenüber People.com sagt ein Freund der beiden, dass die Hochzeitsvorbereitungen am Laufen seien: «Sie haben einen Wedding-Planner angeheuert und prüfen Locations. Der Plan ist, dass es eine richtige Hochzeit geben soll.» (14. September) Der Austragungsort und das Datum stehen fest: Der nächste Eurovision Song Contest findet in der Woche vom 18. Mai (dann steigt der Final) im Kongresszentrum Tel Aviv Expo statt, wie die Europäische Rundfunkunion mitteilt. Damit hat sich Tel Aviv gegen Jerusalem durchgesetzt. Netta Barzilai (25, Bild) aus Israel hat im Mai dieses Jahres den Wettbewerb in Portugal gewonnen – deshalb war klar, dass der ESC 2019 in ihrem Herkunftsland ausgetragen wird; die Stadt stand jedoch noch nicht fest. (14. September) Die 26-jährige Schweizer Regisseurin Lisa Gertsch gewinnt einen Studenten-Oscar für ihr Demenz-Drama «Fast alles» in der internationalen Erzählsparte. Das teilt die Oscar-Akademie mit. Die Bernerin darf nun auf ein grosses Goldmännchen hoffen. Die Studenten-Oscars sind die Ableger des wichtigsten Filmpreises der Welt für den Nachwuchs und werden seit 1972 verliehen. Auch die Macher von «Toy Story» oder «Forrest Gump» gehören zu einstigen Preisträgern. (14. September) Vor einer Woche haben Robbie Williams (44) und Ayda Field (39) die Welt mit Baby-News überrascht. Jetzt spricht der Sänger erstmals über sein Leben als Dreifach-Papi. «Coco ist das entspannteste Kind, das wir jemals kennen gelernt haben», sagt er zur «Sun». Es sei lustig: Beim ersten Baby schaue man noch wie verrückt darauf, still zu sein, wenn es schlafe. «Beim dritten ist der Fernseher an, die Kinder spielen, der Hund bellt, das Baby schläft und die Welt dreht sich einfach weiter.» Robbie und ... ... Ehefrau Ayda hatten eine Leihmutter engagiert, um ihre Familie zu vergrössern. «Es war ein sehr langer und schwieriger Weg», schrieben sie bei der Geburtsverkündung auf Insta. Das Kind sei biologisch das ihre. (14. September) Coup für «Breaking Bad»-Star Aaron Paul: Der 39-Jährige hat sich in der dritten Staffel von «Westworld» eine Hauptrolle ergattert, wie «Deadline» mitteilt. Die Sci-Fi-Serie handelt von einem Vergnügungspark, in dem die Besucher mit Robotern das Leben im Wilden Westen nachspielen. Bei der diesjährigen Emmy-Verleihung war die Produktion in sieben Kategorien nominiert. (14. September) Die deutsche Youtuberin und Beauty-Unternehmerin Bibi Heinicke und ihr Freund Julian Classen aka Julienco (25) haben am Mittwoch geheiratet, wie Bibi via Instagram verkündet. «Ich habe nach 9,5 Jahren Beziehung meine grosse Liebe geheiratet. Du warst mein erster Freund, wir sind quasi miteinander aufgewachsen und haben so viel gemeinsam erlebt », schreibt die 25-Jährige. Die beiden hätten nur wenig Zeit in die Planung ... ... des grossen Tages investiert und seien «ohne jegliche Erwartungen aufgestanden». Die Taktik ging auf: Gemäss Bibi war der Tag «perfekt». Die beiden äusserst erfolgreichen Youtuber erwarten ihr erstes Kind, einen Sohn – Bibi ist in der 38. Schwangerschaftswoche. Vor wenigen Tagen sind sie ihr neues Zuhause in Köln gezogen. (13. September) Sänger Sebastiano Paù-Lessi (33) alias Sebalter will die Schweiz erneut am Eurovision Song Contest vertreten. Der Tessiner Sender RSI veröffentlichte einige Songs, die für den Schweizer Beitrag für den ESC 2019 in Israel bereits eingereicht wurden – darunter «We'll Carry the Light» von Sebalter. Wer seinen Song ins Rennen um den Schweizer ESC-Beitrag schicken will, kann das noch bis zum 1. Oktober via SRF.ch tun. Danach entscheidet eine Publikums- und Fachjury, wer für die Schweiz nach Israel reisen darf. (13. September) Paul McCartney (76, rechts, das Foto ist von 1965) hat in einem Interview mit «GQ» verraten, dass er und Beatles-Kollege John Lennon (wurde 1980 im Alter von 40 Jahren erschossen) in der Gruppe masturbiert haben. Das taten sie als junge Männer bei Lennon zu Hause – im Dunkeln. Um sich gegenseitig in ihrer Fantasie anzutreiben, hätten die Jungs jeweils die Namen von ihrer Meinung nach heissen Schauspielerinnen gerufen, darunter Brigitte Bardot. «John versaute die Stimmung ... ... jedoch, als er ‹Winston Churchill!› rief.» Im selben Interview nimmt McCartney auch zu Gerüchten Stellung, wonach die Beatles regelrechte Orgien gefeiert haben sollen: «Es gab auf Tour himmlischen Sex. Und da waren noch die Groupies. Aber meines Wissens gab es keine Orgien.» Allerdings habe der Beatle mal einen Dreier gehabt. Als sie einen Auftritt in Las Vegas hatten, habe der Tourmanager gefragt, ob sie sich Prostituierte wünschen. «Ich habe um zwei gebeten», so McCartney, «es war eine wundervolle Erfahrung.» (13. September) Ein Instagram-Post von Henry Cavill (35) löst Verwirrung aus. Am Dienstag berichtete TheHollywoodReporter.com noch, dass der Schauspieler sehr wahrscheinlich aufgrund von Terminkollisionen aus dem DC Extended Universe aussteigen und nicht mehr in die Rolle von Superman schlüpfen wird. Am Mittwoch postete der Brite dann aber ... ... ein Video, in dem er Shirt mit der Aufschrift «Krypton Lifting Team» trägt und langsam eine Superman-Actionfigur schwenkt. Dazu schreibt er: «Heute war aufregend. #Superman.» Sein Manager Dany Garcia postete zudem auf Twitter: «Der Umhang ist immer noch in seinem Schrank.» Ein eindeutiges Statement von Cavill oder eine Mitteilung von DC respektive dem Filmstudio Warner Bros. steht noch aus. (13. September) Den Kardashians zufolge hat Sofia Richie (20) einen guten Einfluss auf Scott Disick (35). Dies berichtet People.com und beruft sich auf einen Insider aus dem Umfeld. «Jeder mag sie», so der Insider, «sie hilft Scott, ein besserer und gesünderer Mensch zu sein.» Kourtney Kardashian (39) vertraue ihr sogar die drei gemeinsamen Kinder mit Disick an und finde, die beiden würden sich gut um die Sprösslinge kümmern. Das Paar ist seit einem Jahr zusammen. (13. September) Vier Tage nachdem Rapper Mac Miller im Alter von 26 Jahre tot in seinem Haus aufgefunden wurde, veranstaltete Nightfall Records in seiner Heimat Pittsburgh eine Gedenkfeier. Zahlreiche Fans pilgerten an jenen Spielplatz, auf dem der Musiker als Kind viel Zeit verbrachte und sogar sein Debüt-Album danach benannte. «Wir möchten die Stadt für diese legendäre Ikone zusammenbringen», schrieb das Plattenlabel auf Facebook. «Mac ... ... verdient es, mit einem Abend, an dem wir sein Leben feiern, über seine Kämpfe diskutieren und sich an seine Geschichten erinnern, verabschiedet zu werden.» Neben einer frisch blau gestrichenen Rutsche schmückten Millers Liebsten den Spielplatz mit Kerzen, Blumen, Gemälden und einer Pittsburgh Steelers Ausrüstung – dem Lieblings-NFL-Team des Rappers. Gegenüber Eonline.com berichtete ein ... ... Gast, dass die Gedenkfeier «wunderschön» war. «Es waren so viel Emotionen. Seine Freunde hatten nur Gutes über Mac zu berichten und viele seiner ehemaligen Mitschüler seiner High-School kamen.» Ein weiterer Teilnehmer lies die anwesenden Fans sogar eine Petition unterschreiben, damit der Name des Spielplatzes in jenen des Rapper umgeändert wird. (12. September) In naher Zukunft möchte Hailey Baldwin (21) ihren Verlobten Justin Bieber (24) heiraten. Ihr Onkel Alec Baldwin hält die Eheschliessung aber für keine gute Idee. «Leute, die jung heiraten – und sie sind ja sehr jung – kann ich nur raten, dass sie viel Zeit miteinander verbringen», erklärt der 52-jährige Schauspieler und fünffache Familienvater im Gespräch mit Etalk.ca. Neben der «verrückten Superstar-Karriere» von Bieber hält er das aber für unmöglich. Da müsse man in der Lage ... ... sein, einige Projekte abzulehnen – zum Wohl der Familie. «Es gab Filme, die mir angeboten wurden, wo sie sagten: ‹Komm und verlasse die Stadt für fünf Wochen. Nein, wir können deine Familie nicht mitnehmen, das haben wir nicht im Budget› Und ich habe es nicht gemacht, weil ich nicht von meiner Familie weg sein wollte. Ich hoffe, dass sie das verstehen. Wenn du eine erfolgreiche Ehe führen willst, muss man zusammen bleiben», sagt Baldwin weiter. (12. September) Zusammenbleiben wollen scheinbar Zayn Malik und Gigi Hadid (23). Der Sänger soll laut «The Sun» seiner Heimat London nämlich den Rücken kehren und zu seiner Liebsten nach New York ziehen. Für seine Villa im Norden der britischen Metropole verlangt er stolze 3,5 Millionen Pfund (umgerechnet 4,4 Millionen Franken). Das Haus kaufte sich der 25-Jährige vor sechs Jahren und ist mit einem Jacuzzi, einem grossen ... ... Weinkeller und einem hauseigenen Pub im «Fluch der Karibik»-Look ausgestattet. Bereits die letzten Monate verbrachte Zayn die meiste Zeit in den USA. «In New York zu leben, hat Zayn glücklicher gemacht», verriet ein Insider der britischen Zeitung. Für den Sänger sei es nun der richtige Zeitpunkt. «Er verbringt in seinem Haus nicht mehr wirklich viel Zeit.» (12. September) Endlich ist Lara Guts (27) Brautkleid in seiner vollen Pracht zu bewundern. Ihr Ehemann höchstpersönlich hat das Geheimnis gelüftet. «Nur die pure Realität eines Augenblicks, der uns für immer bleiben wird», sinniert Valon Behrami (33) zu seinem neusten Instagram-Eintrag. Dazu fügt er an: «Ich liebe dich, Lara.» Der Zeitpunkt des Posts ist nicht zufällig, das Paar ... ... feiert heute sein Zweimonatiges, wie der Fussballer mit einem Hashtag erinnert: #2monthsmrsgutbehrami. Feiern müssen die beiden Frischvermählten jedoch alleine. Gut weilt zurzeit in Südamerika, um sich auf die neue Ski-Saison vorzubereiten. Anfang September hat sie ihr Training aber unterbrochen – und ist ... ... für kurze Zeit nach Europa gejettet, weil sies ohne Valon offenbar nicht ausgehalten hat. Ob sie fürs Jubiläum nun nochmals tausende Kilometer reist, um ihren Mann zu sehen? (11. September) Ausgerechnet er tritt in die Fussstapfen von Marc Terenzi (40): Der selbst ernannte «König des Popschlagers» Michael Wendler (46) ersetzt ab Oktober dessen Part in der Stripper-Truppe «Sixx Paxx». Und auch wenn Der Wendler schon für jede erdenkliche TV-Show und Auftritt zu haben war – seinen Körper entblössen will er dann aber doch nicht. Er wird vorerst nur ... ... den Gesangspart übernehmen. «Wie sind immer auf der Suche nach Menschen, die polarisieren. Da war Marc schon perfekt, Wendler ist aber perfekter», wird «SixPaxx»-Frontmann David Farrell in der «Bild» zitiert. «Er wird abgöttisch geliebt, oder das komplette Gegenteil ist der Fall. Genau richtig für uns. Leider hat er sein Shirt noch nicht fallen lassen. Aber er ist ein grosser, hübscher Mann, der auf unsere Bühne passt.» Terenzi hat zwar noch ... ... einen Vertrag über zehn Shows, jetzt soll er aber frühzeitig ersetzt werden. Seine Karriere in der Stripper-Gruppe sei «vorbei, erstmal». Drei Jahre lang präsentierte Terenzi sein Sixpack auf der Bühne, Ende letztes Jahr tauchten aber Bilder von ihm auf, die ihm mit deutlichem Speckbauch zeigten. In der Folge blieb das Shirt während der Shows jeweils an. (11. September) Dass Ariana Grande (25) nach dem überraschenden Drogentod ihres Ex-Freundes Mac Miller (26) am Freitag erst geschwiegen hat, stiess seinen Fans sauer auf. Die Folge war ein böser Shitstorm auf Grandes Insta-Seite – inklusive Beschuldigungen, das sie für sein Ableben verantwortlich ist. Jetzt berichtet Radaronline.com: Der Sängerin wurden die tragischen News erst verschwiegen. Demnach war sie zum Zeitpunkt ... ... von Millers Tod gerade dabei, ein Special für den US-Sender BBC aufzuzeichnen. Man habe Grande zunächst nicht über das Unglück informiert. «Sie war verständlicherweise wütend, als sie herausfand, dass ihr die Nachricht verschwiegen wurde. Nachdem sie geweint hatte, schnauzte sie erst mal jeden an», berichtet der Insider. «Die Leute, die in die Show involviert waren, wussten alle von den News, liessen die Kameras aber weiter laufen, weil sie nicht das teure Setup stören wollten. Sie wussten, dass Ariana wahrscheinlich nicht weitermachen würde, wenn sie es erfahren hätte.» (11. September) Hier läuft Model Lily Aldridge (32) an der New York Fashion Week über den Catwalk. So weit, so gewöhnlich. Erst beim zweiten Hinschauen ist eine kleine Wölbung unter ihrem roten Dress zu sehen. Der «Victoria's Secret»-Engel ist schwanger im ... ... fünften Monat und erwartet mit dem Frontmann von Kings of Leon, Caleb Followill (36), sein zweites Kind. «Ich bin so stolz, dass ich für Brandon Maxwell schwanger über den Catwalk gehen durfte», so Aldridge auf Intsagram. Auf diesem Moment werde sie ewig mit grossen Emotionen zurückblicken. (11. September) Die Serie «Seitentriebe» hat an den European-Script-Award in Helsinki eine Auszeichnung in der Kategorie «Innovativstes Drehbuch einer Newcomer-Serie des Jahres», wie SRF mitteilt. Die Jury betonte, die Serie, die sich auf humorvolle Weise dem Liebesleben in Langzeitbezieungen annimmt, sei unterhaltsam und biete einen frischen Blick auf die Ehe. Die Grundlage für den Erfolg liege im «brillanten Drehbuch», so die Preisrichter. Das Drehbuch stammt von Autorin und Regisseurin Güzin Kar (47). (11. September) Der britische TV-Koch Jamie Oliver hat am Dienstag einen «aggressiven» Eindringling erwischt, als dieser versucht hatte, in seine Villa in Nord England einzubrechen. Das berichtet Mirror.co.uk. Während seine Frau und die fünf gemeinsamen Kinder schliefen, konnte ... ... der 43-Jährige den Einbrecher auf eigene Faust festhalten, bevor die Polizei eintraf. Oliver sei dem Einbrecher hinterher gerannt und hätte ihn zu Boden gebracht, wie ein Nachbar gegenüber der britischen Zeitung mitteilte. Es sei sehr «mutig und selbstlos» von dem Koch gewesen und die ganze Nachbarschaft sei ihm dankbar. (10. September) Sänger John Legend (39) macht Geschichte als jüngste Person, die jemals den EGOT-Status erreicht hat. Dieser geht an jene Künstler, die alle vier grossen Auszeichnungen im Performance-Bereich erhalten haben: Emmy, Grammy, Oscar und Tony Awards. Den Emmy, der seine EGOT-Reihe komplettierte, erhielt der Künstler erst vergangenen Sonntag in Los Angeles für seine Hauptrolle in «Jesus Christ Superstar Live in Concert». Neben Legend ... ... konnten auch Andrew Lloyd Webber (70) und Tim Rice (73) mit dem Emmy die vierte Auszeichnung der EGOTs mit nach Hause nehmen. Die diesjährigen Gewinner folgen damit zwölf weiteren Grössen der Filmgeschichte, die diesen Status bereits erreicht haben – darunter Audrey Hepburn (63) und Whoopi Goldberg (62). (10. September) Schuhe werfen ist offenbar Cardi B (25) ihr Ding: Vor dem jüngsten Streit mit Nicki Minaj (35) hat die Rapperin schon einmal vor laufender Kamera aus Wut heraus ihren Schuh nach jemanden geworfen. Während der «Love & Hip Hop NY»-Reunion-Show, die im Februar 2017 im US-amerikanischen TV lief, gefiel Cardi so gar nicht, was Co-Star Asia über sie zu sagen hatte. Sofort schnappte sie sich einen ihrer Stöckelschuhe und... ... schleuderte ihn direkt auf sie zu. Am Freitag verliess Cardi – nach einer heftigen Auseinandersetzung mit Nicky Minaj – mit einer Schwellung über dem linken Auge und ohne ihre Schuhe eine Party, die am Rande der New Yorker Fashion Week stattfand. Laut Cardi soll Nicki nicht nur Lügen über sie verbreitet haben, sondern auch ihre Fähigkeiten als Mutter untergraben haben. (10. September) Am Sonntag gewann die Serie «Rick and Morty» den Emmy-Award für «Outstanding Animated Program». Die Auszeichnung betrifft vor allem die Folge «Pickle Rick» in Staffel drei, die über Social Media eine Hype erlebte. In dieser Preis-Kategorie schlug «Rick an Morty» Episoden von «Bob's Burgers», «Big Hero 6: The Series», «South Park», und «The Simpsons». (10. September) Seit Jahren träumt Stefanie Giesinger davon, eines Tages über den wohl heiss begehrtesten Catwalk der Welt zu stolzieren. Dieses Jahr versuchte das Model ihr Glück und reiste zum grossen «Victoria's Secret»-Casting nach New York. Allerdings vergebens: Die 20-Jährige wurde nicht gebucht. Auf Instagram schreibt sie: «Dieses Jahr hatte ich die Ehre, an den Castings teilzunehmen und ich fühlte mich überwältigt, nervös und glücklich ... ... zugleich. Leider habe ich es dieses Jahr nicht geschafft.» Aufgeben möchte sie aber nicht. «Ich habe 365 Tage Zeit, um an mir selbst zu arbeiten, selbstbewusster zu werden und noch besser zu werden, sodass ich für die nächsten Castings vorbereitet bin.» Eine, die überzeugen konnte, ist Model Winnie Harlow. Die 24-Jährige darf erstmals für den Unterwäsche-Hersteller über den Catwalk laufen, wie die «New York Post» berichtet. Auf Twitter kursiert bereits ein Video, in dem das völlig aufgelöste Model von der Zusage ... ... erfährt. Erst vergangenes Jahr sprach Harlow, die seit ihrer Kindheit an der Hautkrankheit Vitiligo leidet, in einem Interview am Rande der GQ Awards über ihren Traum: «Das ist mein Ziel für nächstes Jahr. Ich mache es jetzt offiziell, ich werde hart arbeiten und Victoria's Secret anstreben. Ich denke, ich muss nur Sport machen, laufen üben und dann werde ich es schaffen.» (9. September) Nach 30 gemeinsamen Jahren gaben sich Modedesigner Guido Maria Kretschmer (53) und sein Lebensgefährte Frank Mutters (63) am Samstag auf Sylt das Jawort. Die Hochzeit fand in Keitum in der Kirche St. Severin statt. «Wir haben eine tolle Pfarrerin, die uns unterstützt. Die ist überzeugt, dass es für die Gläubigen toll wird. Und die, die nicht an Gott glauben, haben auch eine super Zeit», sagte Kretschmer gegenüber dem ... ... deutschen Bahn-Kundenmagazin «DB Mobil». Nach der Kirche ging es ins Lokal Sansibar, wo es «Steinbutt auf Champagnerkraut, Rote-Beete-Carpaccio und den ganz grossen Dessertwahnsinn» gab, wie der 53-Jährige im Juli der «Gala» verriet. Unter den 200 Hochzeitsgästen waren unter anderem die Moderatorinnen Sylvie Meis (40), Mareile Höppner (41), Frauke Ludowig (54) und Marlene Lufen (47). (9. September) Ein gemeinsames Liebestattoo reicht wohl noch nicht. Nachdem sich Heidi Klum (45) ein «T» auf den Unterarm und Tom Kaulitz (29) ein «H» hat stechen lassen, folgt nun der nächste Liebesbeweis. Bill Kaulitz (29) teilt in seiner Instagram-Story ein Foto seines Bruders, das den Tokio-Hotel-Gitarristen auf dem Flughafen zeigt. Dabei trägt er ein schwarzes T-Shirt, auf dem seine Freundin abgebildet ist, die den Mittelfinger zeigt. Das Bild von Klum stammt von einem früheren Fotoshooting. (9. September) Besuch aus den USA: Herzogin Meghans Mutter, Doria Ragland (62), soll ihre Tochter und Prinz Harry (33) im Juli heimlich besucht haben, um die 37-Jährige nach den zahlreichen Unstimmigkeiten mit Vater Thomas (74) zu trösten. Das berichtet die «Daily Mail». Ragland soll demnach im Oxfordshire Cottage, dem ... ... privaten Zuhause von Harry und Meghan, untergebracht worden sein. «Der Besuch war total unter dem Radar. Doria hat Meghan während der ganzen Tortur mit Thomas unterstützt», so eine Quelle gegenüber der britischen Zeitung. (9. September)

Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten)