People & Gossip

16. Juni 2019 12:23; Akt: 16.06.2019 12:31 Print

Dakota Johnson und Chris Martin haben sich getrennt

Die beiden waren rund eineinhalb Jahre ein Paar, Adele und Alexandra Maurer posieren backstage mit den Spice Girls – und weitere News aus der Welt der Stars.

Bildstrecke im Grossformat »
Coldplay-Sänger Chris Martin (42) und Schauspielerin Dakota Johnson (29) sollen sich getrennt haben. Dies habe der Frontmann gegenüber Freunden eröffnet, wie «The Sun» schreibt. Die Beziehung sei schon im Mai in die Brüche gegangen – nur rund eineinhalb Jahre, nachdem die beiden zusammengekommen waren. Das Umfeld des englischen Musikers habe schockiert aufs Liebes-Aus reagiert. «Chris und Dakota nahmen ... ... alles so easy und wirkten sehr glücklich miteinander», zitiert «The Sun» einen Insider. Sogar Martins Ex-Frau Gwyneth Paltrow (46) war angetan von den beiden als Paar und bezeichnete Johnson kürzlich in einem Interview mit «The Sunday Times» als «eine fantastische Frau» und fügte an: «Ich vergöttere sie.» Erst im Frühling soll Chris Martin für 5,3 Millionen Franken ein Strandhaus in Malibu für sich und Dakota Johnson gekauft haben. (16. Juni) Am Samstag spielten die Spice Girls (minus Victoria Beckham, 45) vor 70'000 Fans ihre dritte und letzte ausverkaufte Show im Londoner Wembley Stadium. Es war das finale Datum ihrer 13 Konzerte umfassenden «Spice World»-Tour durch Grossbritannien. Unter anderem im Publikum war Popstar Adele (31, rechts), welche die Band danach backstage traf und mit Ginger Spice Geri Halliwell-Horner (46) ein Selfie schoss. Auf Insta schrieb sie dazu: «Vor 21 Jahren habe ich ... ... die Spice Girls zuletzt im Wembley gesehen. Und jetzt habe ich endlich Ginger kennengelernt und mich mit den Girls betrunken. Ich wäre nicht da, wo ich jetzt bin, ohne euch fünf britischen Legenden. Ich liebe euch!» Auch die zeitweise in London lebende Zürcher Moderatorin Alexandra Maurer (37, links) war im Backstage und posierte mit Ginger sowie Scary Spice Mel B (44, Foto). Ihre Instagram-Caption: «Best Night Ever!» (16. Juni) Der kanadische Rapstar Drake (32) hat die Doppelsingle «The Best in the World Pack» veröffentlicht. Den ersten der beiden Tracks darauf, «Omertà», hat der Zürcher Ozan «OZ» Yildirim (26, rechts) produziert. OZ war erst im Februar für einen Grammy nominiert, weil er an Travis Scotts (28) Hit «Sicko Mode» mitgewerkelt hatte. (16. Juni) Der neue «X-Men»-Streifen «Dark Phoenix» hat am Ersten Wochenende in den USA umgerechnet nur 33 Millionen Franken eingespielt und damit den schlechtesten Filmstart des Franchise hingelegt. Auch ist er von allen «X-Men»-Teilen der auf dem Review-Portal Rottentomatoes.com am schlechtesten bewertete. Im Gespräch mit Kcrw.com ... ... nimmt Regisseur und Drehbuchautor Simon Kinberg (45) die Schuld dafür komplett auf sich: «Wenn der Film nicht funktioniert, liegt das an mir. Es zeigt sich sich, dass der Film einerseits nicht genug Leute ins Kino locken konnte und andererseits die Fans, die ihn gesehen haben, nicht zu begeistern vermochte.» Laut Procinema.ch verzeichnet «Dark Phoenix» nach seiner ersten Woche rund 24000 Eintritte in der Schweiz und liegt damit aktuell auf Platz zwei hinter «Aladdin», der schon vor drei Wochen angelaufen ist. (16. Juni) Annina Frey ist schwanger. Die DJ und Moderatorin teilte am Donnerstag auf Instagram ein Foto, auf dem sie an einem Strand sitzt und mit einer Hand ihren Bauch hält. Dazu schreibt Frey: «Voller Stolz verkünde ich, dass ich jetzt für ein Onepack trainiere.» Wie die 38-Jährige im Interview mit der «Schweizer Illustrierte» verrät, wird es ... ... wird es ein Bub – das Kind soll Ende Jahr zur Welt kommen. In ihren Storys postete die Baslerin noch ein Schwarzweiss-Bild in der gleichen Szenerie. Papa des ... ... noch ungeborenen Kindes ist Armon Joos – Annina Frey ist seit Ende 2016 mit dem 33-Jährigen zusammen. Beide sind als DJs tätig. (13. Juni) Nach dem Wechsel von Sanrdo Brotz (49) zur «Arena» hat SRF ein neues Aushängeschild für die «Rundschau» gefunden – ein TV-Neuling stösst zum Team. Der 40-jährige Journalist Dominik Meier ist seit 2008 beim SRF tätig und arbeitete zuletzt fürs Radio als Bundeshaus-Korrespondent und Moderator der «Samstagsrundschau». «Die Moderation dieses profilierten Politmagazins gehört zu den spannendsten Herausforderungen in den Schweizer Medien», sagt der Solothurner. Er freue sich sehr auf den neuen Job. Der erste Auftritt ist für den 21. August angesetzt. (13. Juni) Anja Zeidler (25) trauert um ihre Katze Luna. Am Mittwoch ist ihre älteste Katze verstorben. «Ganze 20 Jahre lang warst du an unserer Seite», schreibt die Luzerner Influencerin auf Instagram. Anja war sechs Jahre alt, als sie Luna ausgesucht hatte. «Du hast uns damals mit deinen wunderschönen, funkelnden blauen Baby-Augen aus deinem Nestchen angeschaut», erinnert sich Zeidler im Tribut-Post. Die Katze litt unter einer Niereninsuffienz und an Altersschwäche und sei in Armen ihres Bruders verstorben. «Es geht ihr jetzt besser, sie hatte keine Kraft mehr», sagt Anja zu 20 Minuten. Ihren Post schliesst sie mit einem Broken-Heart-Emoji und den Worten: «Wir werden dich nie nie nie vergessen, Luna-Muus.» (13. Juni) Seit mehr als einem Monat rackert sich Zeki Bulgurçu regelmässig im Fitnesscenter ab. Die Motivation kam nach der Trennung von seiner Freundin Mira. «Als ich noch in einer Beziehung war, vernachlässigte ich meinen Körper komplett», so der Betreiber der Meme-Seite Swissmeme. Am Dienstag zeigte der 29-Jährige nun erste Trainingsfortschritte in seiner Instagram-Story. «Chunt langsam», schrieb er zu dem Bild aus dem Gym – und fügt den Hashtag #lauchtransformation hinzu. (12. Juni) Die südkoreanische Band iKON hat nun ein Mitglied weniger: Nachdem das Online-Portal «Dispatch» den Sänger B.I beschuldigte, Drogen gekauft und konsumiert zu haben, meldete sich der Musiker am Mittwoch nun selbst mit einem langen Entschuldigungsbrief auf Instagram zu Wort. «Zunächst möchte ich mich aufrichtig dafür entschuldigen, dass ich aufgrund meiner äusserst unmoralischen Handlungen für öffentliche ... ... Aufregung gesorgt habe», so B.I. Es sei wahr, dass er sich in einer Zeit, in der er total unglücklich war und mit Problemen zu kämpfen hatte, auf Dinge zurückgegriffen habe, die ihn niemals interessieren hätten dürfen. «Ich schäme ich mich so sehr und entschuldige mich bei meinen Fans und meinen Bandmitgliedern, die ich am meisten verletzt und enttäuscht habe.» Daher werde er iKON verlassen – und fügt an: «Es tut mir leid», (12. Juni) Der Rammstein-Frontmann Till Lindemann soll am Wochenende in München eine körperliche Auseinandersetzung mit einem 54-jährigen Hamburger gehabt haben. Das berichten die «Bild»-Zeitung und die «Süddeutsche Zeitung». Am 8. Juni gegen drei Uhr morgens soll der Sänger in einem Hotel am Münchner Promenadenplatz mit dem besagten Mann in Streit geraten sein. Grund dafür soll gemäss «Bild» eine ... ... beleidigende Bemerkung des Hotelgastes gegenüber Tillmanns weiblicher Begleitung gewesen sein. Der Musiker soll dem Mann anschliessend den Ellbogen ins Gesicht gerammt haben, schreibt «Bild». Die Polizei bestätigt lediglich einen Einsatz. «Wir haben eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Tatverdächtig ist ein 56-jähriger Berliner, Geschädigter ist ein 54-jähriger Hamburger», so Polizeisprecher Sven Müller zu «Bild». Lindemann ist 56 Jahre alt und lebt in Berlin. (12. Juni) Am Dienstag besuchten Herzogin Kate (37) und Prinz William (36) die Grafschaft Cumbria im Nordwesten Englands. Im Örtchen Keswick wurde das royale Paar in der Nähe des Marktes in Empfang genommen und probierten an einem Marktstand Käse und andere lokale ... ... Spezialitäten. Anschliessend stand der Besuch der Deepdale Hall Farm, eine traditionelle Fell-Schafzucht-Farm, auf dem Programm, bei der sowohl William als auch Kate kräftig anpacken mussten. Die Herzogin von Cambridge half nämlich beim Scheren eines Schafes – und hatte dabei sichtlich Spass. Die Farm ist im Besitz der ... ... Familie Brown, die seit den 50er Jahren die Schafzucht betreiben und Mitglieder des The Farm Networks sind. Bei Tee, Kaffee und Kuchen informierten sich Kate und William über die Herausforderungen, mit denen sich die Landwirte konfrontiert sehen und hörten von den Support-Netzwerken, die den Menschen in den ländlichsten Gebieten helfen. (12. Juni) Britney Spears erholt sich derzeit von der stressigen Zeit der letzten Monate in Miami. Doch auch in ihren Ferien muss sich die Sängerin ärgern. Grund: Paparazzi-Aufnahmen, auf denen sie – ihrer Meinung nach – «20 Kilo» schwerer aussieht. Die 37-Jährige behauptet in ihrer Instagram-Story, die Bilder seien unvorteilhaft bearbeitet worden. Zum Vergleich zeigt sie sich in einem Video und postete eigene Fotos ihrer ... ... Ferien, auf dem sie den gleichen gelben Bikini trägt, den sie auch auf den Paparazzi-Pics anhat. «Viele Fans kritisieren, dass gepostete Fotos und Videos nicht aktuell oder sogar manipuliert seien. Aber niemand fragt, ob die Paparazzi-Fotos manipuliert sind und was die Paparazzi mit den Fotos machen. Diese beiden Aufnahmen entstanden innerhalb von 17 Stunden!», schreibt die ... ... Musikern zu dem Instagram-Post. Auch in einem weiteren Clip äussert sich die Sängerin zu den angeblich bearbeiteten Fotos, die heimlich von ihr gemacht wurde, als sie mit ihrem Freund Sam Asghari auf einer Jacht Ferien machte. «Gestern war ich schwimmen und habe 40 Pfund schwerer ausgesehen als ich heute bin. So sehe ich jetzt aus und ich bin dünn wie eine Nadel», so Spears zu ihren Fans. (12. Juni) Es gibt ein neues Bild vom jüngsten Mitglied der Kardashian-Familie zu sehen: Kim Kardashian (38) zeigt ihr viertes Kind zum ersten Mal in Nahaufnahme. Auf Instagram teilte sie am Montag... ... ein Bild vom schlafenden Psalm und schrieb dazu «Psalm Ye». Ob Kim mit der Caption andeutet, dass das Kind einen zweiten Namen hat? Im Oktober erklärte Kanye West (42) auf Twitter, dass er sich ab jetzt «Ye» nennt. Laut TMZ.com steht... ...auf der Geburtsurkunde von Psalm aber kein Zweitname. Einen ersten Blick auf Psalm konnte man bereits Mitte Mai erhaschen: Damals hatte Kanye kurz nach der Geburt ein Bild des Neugeborenen geteilt, wie Psalm dick eingepackt in einem Bettchen liegt. (11. Juni) Reese Witherspoons (43) Tochter Ava Phillippe (19) machte am Montag ihre Liebe zu Owen Mahoney öffentlich und teilte Kuschel-Pics mit ihrem Freund. Ihren Followern fiel dabei etwas ganz besonders ins Auge: Laut ihnen... ...gibt es verblüffende Ähnlichkeiten zwischen Owen und Avas Vater Ryan Phillippe (44, rechts ein Bild von ihm aus 2011) in jungen Jahren. Auf die Doppelgänger-Kommentare reagierte die 19-Jährige nicht. Ein Fan schrieb jedoch: «Er sieht nicht wie ihr Dad aus», worauf Ava antwortete: «Vielen Dank.» (11. Juni) Chrissy Teigen (33) enthüllte, was wirklich passiert ist, als sie John Legend (40) kennengelernt hat: In der amerikanischen TV-Show «Celebrity Family Feud» haben die beiden darüber gesprochen, dass sie sich beim Musikvideo-Dreh zu Johns Song «Stereo» kennengelernt haben. «Das war 2006 und wir sind immer noch zusammen», meint der Sänger. Chrissy fügte dann jedoch... ... hinzu: «Wir haben das Video gedreht und dann hatten wir Sex. Ich bin zu dir ins Hotel gekommen und da war ein...» John Legend unterbrach Chrissy und erinnerte sie daran, dass sie sich gerade in einer familienfreundlichen Show befinden. Damit Chrissy keine weiteren intimen Details ausplaudert, sagte John abschliessend: «Wir haben uns sehr gut verstanden.» (11. Juni) Janni Hönscheid (28) und Peer Kusmagk (43) haben den Namen von ihrem zweiten Kind verraten. Dieser hängt vom Geburtsmonat ab, wie sie gegenüber RTL.de erklärten: «Wenn sie im Juni kommt, heisst sie June-Sky und wenn sie im Juli kommt, heisst sie Juli-Sky», so... ...der Moderator. Der errechnete Geburtstermin für die Tochter sei der 18. Juli. Aktuell findet das Paar die Namens-Idee «total gut». «Das kann sich bei uns aber auch schnell wieder ändern», so Peer. Im August 2017 kam ihr erstes Kind, Sohn Emil-Ocean, zur Welt. (11. Juni) Rapper Lil Xan sorgte am Wochenende an einer Tankstelle in Los Angeles für Unruhe. Wie TMZ.com berichtet, geriet der 22-Jährige in einen Streit mit einem Unbekannten, beschimpfte den Mann und zielte mit einer Schusswaffe auf ihn. Ausgelöst worden sei der Konflikt, weil Lil Xan auf Kommentare angesprochen wurde, die er in der Vergangenheit über den Rapper Tupac ... ... gemacht hat. In einem Video, das der unbekannte Mann von der Situation machte, ist zu sehen, wie Lil Xan wild mit der Waffe gestikuliert. Später versuchte der Rapper via Instagram, dieses Verhalten zu erklären: «Ich wäre fast attackiert worden, darum musste ich mich verteidigen.» (10. Juni) Neuer Schmuck für den Ringfinger? Beim ersten öffentlichen Auftritt nach der Geburt von Meghans erstem Kind fiel Fans bei der «Trooping the Colour»-Parade am Samstag ein neuer Ring am Finger der 37-Jährigen auf. Gemäss Medienberichten könnte das Schmuckstück ein Geschenk von Prinz Harry (34) zur Geburt ihres kleinen Archie sein. Bislang trug Meghan ... ... nämlich nur zwei Ringe: Ihren Verlobungsring und ihren Ehering. Beim neuen, dritten Ring könnte es sich um einen sogenannten «Eternity Ring» handeln, der aus vielen einzelnen Steinen besteht und zu besonderen Anlässen verschenkt wird. Auch Herzogin Kate (37) wurde bei der Geburt ihres ersten Kindes George (5) mit einem solchen Ring beschenkt. (10. Juni) Kürzlich unterzog sich Rapperin Cardi B mehreren Schönheitsoperationen. Der Heilungsprozess nach der Fettabsaugung und Brustaugmentation dauert nun jedoch länger, als es der 26-Jährigen lieb ist: Sie musste geplante Konzerte absagen, weil sie auf Anraten ihrer Ärzte in der nächsten Zeit kürzer treten soll. Auf Twitter zeigt ... ... Cardi B, welche Probleme sie aktuell plagen. «Schaut euch an, wie stark meine Füsse jedes Mal anschwellen, wenn ich mit dem Flugzeug reise. Mein Bauch ist sogar noch stärker geschwollen», schreibt sie zu dem Foto. Aus diesem Grund müsse sie in der nächsten Zeit darauf verzichten, so oft zu fliegen wie bisher. «Meine Füsse und mein Bauch brennen richtig, wenn ich so anschwelle.» (10. Juni) Comedian, Youtuberin und Netflix-Star Colleen Ballinger kann ihrem Lebenslauf bald noch einen weiteren Beruf hinzufügen: Musical-Darstellerin. Ab August wird die 32-Jährige am New Yorker Broadway in «Waitress» zu sehen sein. Dies gab Ballinger am Wochenende auf Social Media bekannt. Die klassisch ausgebildete Sängerin wird die Nebenrolle der Dawn ... ... übernehmen. «Ihr wisst gar nicht, wie aufregend das für mich ist. Seit ich sprechen kann, war das mein grösster Traum», freut sich Ballinger in einem Twitter-Video über ihr Broadway-Debüt. Erst kürzlich feierte sie einen weiteren Karriere-Meilenstein: Vergangene Woche wurde Ballingers erstes Comedy-Special auf Netflix veröffentlicht. (10. Juni) Trauer bei US-Country-Sänger Granger Smith: Sein dreijähriger Sohn River Kelly Smith ist verstorben. Der 39-Jährige teilte am Donnerstag in einem emotionalen Statement auf Instagram mit, er habe seinen Sohn durch einen «tragischen Unfall» verloren. Die näheren Umstände führt er nicht aus. Ärzte hätten noch um ... ...das Leben von River gekämpft, doch sie blieben erfolglos. Granger Smith und seine Frau Amber haben sich dazu entschieden, die Organe zu spenden, damit anderen Kindern «eine zweite Chance zu leben» geschenkt werden kann. Er finde im Moment keine weiteren Worte, schreibt der Musiker. «Es hat noch nie einen schwierigeren Moment für uns gegeben als diesen», schliesst Granger Smith das Statement. (7. Juni) Sänger R. Kelly (52) muss sich wegen mehreren Vorwürfen sexuellen Missbrauchs in Chicago vor Gericht verantworten. Ende Februar wurde er in zehn Fällen angeklagt, Ende Mai kamen von der Staatsanwaltschaft in Chicago elf weitere Anklagepunkte dazu, darunter auch der Vorwurf schwerer sexueller Übergriffe. Anwalt Steve Greenberg schrieb... ... auf Twitter, es handle sich dabei nicht um neue Anklagepunkte, sondern R. Kelly sei vielmehr in einem bestehenden Fall erneut angeklagt worden. Wie bereits im Februar plädiert er auch jetzt auf «nicht schuldig». Nach der Anhörung am Donnerstag meinte Greenberg: «Wir haben auf nicht schuldig plädiert, weil er nicht schuldig ist.» (7. Juni) Die Horror-Serie «Swamp Thing» wurde nach nur einer Folge bereits abgesetzt. Vergangene Woche kam die erste Episode auf dem Streaming-Dienst DC-Universe online und erntete Lob. Wie «Bloody Disgusting» mit Bestätigung von «Deadline» berichtet, habe man sich bei DC-Universe jedoch dazu entschieden, keine zweite Staffel von Swamp Thing zu bestellen. Laut «Bloody Disgusting» gibt es verschiedene Gründe. Hauptsächlich soll eine Finanzierungslücke für das Aus gesorgt haben: Die Produktion... ... hatte durch ein Förderprogramm des Bundesstaats North Carolina mit einer Rückerstattung des halben Budgets gerechnet. Beim Aufstellen des Programms hatte es jedoch einen Fehler gegeben, so dass nicht genug Geld zur Verfügung stand. Für das kommende Jahr wurde das Förderungs-Programm zudem komplett eingestellt. Dass dadurch Millionen Dollar an Budget fehlen würden, führte dazu, dass die Serie für DC-Universe nicht finanzierbar ist. (7. Juni) Moderatorin Frauke Ludowig (55) erlebte während eines Drehs in Portugal eine böse Überraschung: Sie sass in einem Restaurant, als ein Dieb ihr das Portemonnaie klaute. Und das, obwohl die 55-Jährige ihre Tasche neben ihrem Bein stehen hatte, wie sie in einem Video auf Instagram erklärte. Als das Essen kam, nutzte der Dieb, der am Tisch... ... hinter ihr sass, seine Chance: Er schnappte sich das Portemonnaie und entwischte. «Ich habe immer gesagt, dass mir so etwas nie passieren könnte – ich passe so gut auf meine Sachen auf», meint die Moderatorin. Später postete Frauke Ludowig ein Bild von sich und dem Drehteam und dankte dem Konsulat in Porto: «Wir lachen wieder!», schrieb sie dazu. (7. Juni) Jessie J spricht ein Machtwort: Auf Social Media wird die britische Sängerin oftmals auf Fanart-Bildern getaggt. Eigentlich etwas Schönes, würden ihre Anhänger sie auf den Kunstwerken nicht offensichtlich verändern oder «verschönern». «Mir fällt immer wieder auf, dass meine Fans Bilder posten, in denen ich bearbeitet wurde. Meine Nase ist oft ... ... schmaler und spitzer, mein Kinn ist kleiner, meine Lippen sind voller», schreibt die 31-Jährige in ihrer Instagram-Story und appelliert an die Fans: «Bitte hört auf, mein Gesicht zu bearbeiten.» Sie sehe aus, wie sie eben aussehe und sie möge ihr Gesicht, ihre Makel und alles, was dazu gehöre. «Wenn ihr mein Gesicht nicht mögt, wie es ist, dann postet doch einfach keine Fotos von mir», schliesst sie. (6. Juni) Sein grösster Wunsch hat sich erfüllt: Gemeinsam mit seiner Lieblings-Ketchupmarke Heinz ist Ed Sheeran (28) eine Kooperation eingegangen. Gemäss CNN.com gab Heinz bekannt, dass sie im Rahmen der Kampagne edxheinz eine Sonderausgabe ihrer Ketchup-Flasche mit dem Namen «EdChup» kreiert haben und auf den Markt bringen. Diese ... ... werden online verfügbar sein – allerdings nur, solange der Vorrat reicht. Sheeran selbst postete ein Foto der eigens gebrandeten Flasche auf Instagram. «Es ist echt wahr und ihr habt bald die Möglichkeit, eine Flasche zu kaufen», kommentiert er dieses Foto. Ein Blick auf die Website zeigt jedoch: Aktuell sind schon alle Flaschen ausverkauft. (6.Juni) Einblicke in ihr privates Leben geben Kim Kardashian (38) und Kanye West (41) abseits ihrer Reality-Show «Keeping Up with the Kardashians» nur selten. Auf Instagram zeigte das Paar nun aber, wie es einen gemütlichen Abend in den eigenen vier Luxuswänden verbringt. «Bester Kuschelpartner», kommentierte Kim dieses Bild, auf dem sie und ihr Ehemann in lilafarbenen Outfits auf der Couch liegen. Geknipst hat den Schnappschuss übrigens Kims Halbschwester Kendall Jenner (23). (6. Juni) Im Sommer geht Ex-GNTM-Kandidatin Gerda Lewis bei RTL auf die Suche nach der grossen Liebe. Die 36-Jährige ist die neue deutsche Bachelorette – und trifft auf einen alte Bekannten der Kuppelshow. Alex, der vergangenes Jahr das Herz von Ex-Rosenkavalierin Nadine Klein (33) erobern konnte, soll nach dem Ende ihrer Beziehung erneut in der Sendung zu sehen ... ... sein. Was Klein davon hält, wollte sie bislang nicht verraten. «Sobald das offiziell bestätigt wurde, äussere ich mich gerne mal dazu», antwortet sie auf die Frage eines Fans in ihrer Instagram-Story. Als aber ein weiterer User wissen wollte, welchen Rat sie Gerda für das Abenteuer gibt, entgegnete sie: «Nimm nicht Alex» – und fügt ein lachendes Emoji hinzu. (6. Juni) Am Montagabend nahm Sophia Thomalla auf dem «Wer wird Millionär?»-Stuhl Platz. Zusammen mit Rapper Smudo (51), Star-Koch Tim Mälzer (48) und Ex-Beachvolleyballer Julius Brink (36) war die 29-Jährige zu Gast beim Promi-Special und versuchte, für den guten Zweck Geld zu erspielen. «Oh Gott, oh Gott, mir gehts gar nicht gut. Ich hab so einen Respekt vor Ihnen, vor der Sendung und den Herrschaften, die vor ... ... mir dran waren», sagte Sophia, als sie als Dritte auf dem Ratestuhl sass. Bis zur 500'000 Euro-Frage zockte sich Sophia hoch, doch dann wollte sich die Moderatorin nicht mehr auf ihr Glück verlassen. Stattdessen nahm sie überglücklich die 125'000 Euro entgegen, die sie an «Ein Herz für Kinder» spenden will. Insgesamt erspielten die Promis bei Günther Jauch (62) 364'000 Euro für den guten Zweck. (4. Juni) Ob Katherine Langford in der dritten Staffel von «13 Reasons Why» weiterhin als Hannah Baker zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Dafür gibts aber nun den ersten Blick auf die neue Hauptrolle der 23-jährigen Australierin. Auf Instagram postete die Schauspielerin einen Schnappschuss von den Dreharbeiten zur 2020 erscheinenden Netflix-Serie «Cursed». «Ich freue mich, euch einen ersten Einblick in ‹Cursed› zu geben», kommentiert sie das Foto. In der Neuinterpretation der berühmten Artussage ist Langford als Heldin Nimue zu sehen. (4. Juni) Für die finale neunte Staffel von «Suits» kehrt ein bekanntes Gesicht in die Anwaltskanzlei zurück. Wie «Entertainment Weekly» berichtet, wird Patrick J. Adams noch einmal in seiner Rolle als Mike Ross zu sehen sein und in einer der kommenden Episoden in einem Fall gegen seinen einstigen Mentor Harvey Spector (Gabriel Macht, 47) und Samantha Wheeler (Katherine Heigl, 40) antreten. Ende 2017 stieg der 37-Jährige zusammen mit seiner TV-Freundin Meghan Markle (heute Herzogin Meghan, 37), welche die Anwaltsgehilfin Rachel Zane spielte, am Ende der siebten Staffel aus der Serie aus. (4. Juni) Am Sonntag musste Kylie Jenner einiges durchmachen: Wie sie auf Instagram mitteilte, verbrachte sie mit ihrer Tochter Stormi Webster den ganzen Tag im Spital. Grund: «Sie hatte eine allergische Reaktion», erklärt der Reality-Star zu diesem Foto, das ihre ein Jahr alte Tochter schlafend zeigt. «Aber jetzt ist sie wieder zu 100 Prozent okay.» Wenn so ... ... etwas passiert, werde alles andere unwichtig, schreibt Kylie weiter. Gott solle alle Mütter und ihre kranken Kinder beschützen. «Ich sende euch ganz viel Liebe und positive Energie», beendet die 21-Jährige ihren emotionalen Post. (3. Juni) Bereits Anfang des Jahres verriet Lindsay Lohan gegenüber «Billboard», dass sie gerne wieder Musik machen möchte. Nun ist es scheinbar soweit, wie neue Instagram-Bilder der 32-Jährigen zeigen. Die Sängerin ist auf den Fotos in einem Tonstudio vor einem Mikrofon zu sehen. Darunter setzte sie lediglich Kopfhörer- und Musiknoten-Emojis sowie den ... ... Hashtag #Me. Kurz darauf meldete sich Lohan zu den Gerüchten um neue Musik auch auf Twitter zu Wort. «Fleissig bei der Arbeit», twitterte sie. 2004 und 2005 veröffentlichte Lindsay Lohan ihre Alben «Speak» und «A Little More Personal (Raw)». Ein drittes Album war zwar immer wieder im Gespräch, erschien bis heute aber nie. (3. Juni) Und auch Rihanna scheint an neuer Musik zu arbeiten. In ihrer Instagram-Story postete die Sängerin ein Video von sich – scheinbar aus dem Studio. «Hinter den Kulissen von ‹Wo ist das Album?›», kommentierte die 31-Jährige den kurzen Clip, und fügt zusätzlich noch die Uhrzeit an: «5:40 Uhr». 2016 veröffentlichte Rihanna ihr bisher letztes Album «Anti». (3. Juni) Der Boxkampf zwischen Logan Paul (24) und KSI (25) vergangenen August endete mit einem Unentschieden. Schnell einigten sich die Youtube-Stars auf eine Revanche, doch passiert ist in den letzten Monaten nichts. Den den beiden scheint es immer noch ernst zu sein. Auf die Frage, ob es tatsächlich ein Re-Match mit Logan Paul geben wird, antwortet KSI im Interview mit Thetab.com: «Ja, ich habe Pläne, das passiert definitiv. Hoffentlich findet der ... ... Kampf gegen Ende des Jahres statt.» Das Aufeinandertreffen werde «irgendwo in Amerika» stattfinden. Logan Paul (Bild) ist nicht der Einzige, gegen den KSI in den Ring steigen will. Auch gegen seinen jüngeren Bruder Jake Paul (22) will der britische Youtuber boxen, wie er weiter verrät. (3. Juni) Royal-Hochzeit im kleinen Rahmen: Charlotte Casiraghi (32), Nichte des monegassischen Fürsten Albert (61), hat am Samstag ihren Freund, den 37-jährigen französischen Filmproduzenten Dimitri Rassam, geheiratet. Die Trauung wurde gemäss Facebook-Post der offiziellen Seite der Fürstenfamilie im Fürstenpalast von Monaco gefeiert. Wie Dailymail.co.uk schreibt, sei die Hochzeit ... ... in einer «kleinen, zivilen Zeremonie» abgehandelt worden. Anschliessend waren die Gäste – darunter auch das Fürstenpaar, Charlottes Onkel Albert mit Ehefrau Charlene (41) – zu einer «entspannten Garten-Party» geladen. Dabei wurde der Bräutigam samt Hochzeitsanzug in den Pool geschmissen wurde, wie auf Instagram geteilte Videos zeigen. Am Abend ... ... zeigten sich die Frischvermählten in neuen Outfits für weitere Feierlichkeiten in der Villa La Lookout. Ob Rassams Haare noch nass vom unfreiwilligen Pool-Taucher waren oder einfach adrett nach hinten gegelt, entzieht sich unserer Kenntnis. Charlotte und ... ihr Ehemann sind seit Frühling 2017 ein Paar, sie haben ein gemeinsames Kind – Sohn Balthazar kam im Oktober 2018 zur Welt. Aus ihrer früheren Beziehung mit dem Schauspieler Gad Elmaleh (48) hat Charlotte bereits einen fünfjährigen Sohn, auch ihre Mann hat bereits ein Kind aus einer früheren Beziehung. (2. Juni) Robert Pattinson ist der neue Batman, berichtet das Branchen-Magazin «Variety». Der 33-Jährige wird den Superhelden mit dem schwarzen Fledermauskostüm im Film «The Batman» unter der Regie von Matt Reeves (53) spielen. Reeves hat zuvor die letzten beiden «Planet der Affen»-Filme gedreht. Der Dreh für «The Batman» soll in den kommenden Monaten starten – ins Kino könnte der Streifen dann im Juni 2021 kommen. Als Batman folgt Pattinson Schauspieler Ben Affleck (46). (2. Juni) Neue Rolle auch für Comedian, Schauspieler und Ariana-Grande-Ex-Verlobter Pete Davidson (25): Am Freitag lief Davidson zum ersten Mal als Model über den Laufsteg. Gebucht wurde er von US-Designer Alexander Wang (35) zur Präsentation der neusten Kollektion im Rockefeller Center in New York. Neben Davidson ... ... war auch Topmodel und Insta-Star Kendall Jenner (22, vorne ganz in Weiss) bei der Show mit dabei. Pete ... ... zeigte einen einzigen, schlichten Look: Er trug ein weisses Unterhemd, ein schwarzes Cap und eine schwarzweisse Jeans, dazu Sneakers. Zum Ende seines Auftritts stand das Neu-Model mit zufriedenem Gesicht auf dem leuchtenden Laufsteg – womöglich hat Pete Gefallen gefunden am Job. (2. Juni) Luca Hänni verbringt den zweiten Sonntag an der Spitze der Single-Charts: «She Got Me» ist auch diese Woche erneut der meistverkaufte und meistgehörte Song in der Schweiz. Zudem kann sich Luca über 10 Millionen Streams für die ESC-Single auf Spotify freuen. Läuft! (2. Juni) Die Fans von «Harry Potter» dürfen sich auf neuen Lesestoff freuen. Autorin J.K. Rowling (53) hat auf ihrer digitalen Plattform «Pottermore» angekündigt, dass bereits ab dem 27. Juni E-Books mit neuen Geschichten aus dem Hogwarts-Universum veröffentlicht werden. In den vier Werken lasse sie die Leser «tiefer in die Geschichte der Magie eintauchen», wie es heisst. Das bedeutet: Den Fans sollen die Lektionen, die im Unterricht in der Zauberschule gelehrt werden, näher gebracht werden. Dazu ... ... gehören Zauberkunst, Verteidigung gegen die dunklen Künste, Tränke, Kräuterkunde, Wahrsagerei, Astronomie und Pflege magischer Kreaturen. Zunächst sollen nur die Werke «Zauber und Verteidigung gegen die dunklen Künste» sowie «Tränke und Kräuterkunde» erscheinen. Noch ohne Veröffentlichungsdatum kommen im Anschluss auch die Bände «Weissagung und Astronomie» und «Pflege magischer Wesen». (31. Mai) Nachdem Mitte März der Kensington-Palast bereits bekannt gab, dass Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) sich aus dem royalen Haushalt von Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) herauslösen, kommt nun die nächste Abspaltung. Laut der «Sun» ziehen sich die Sussexes aus der von den Brüdern ins Leben gerufenen The Royal Foundation komplett zurück. Die Stiftung, in die auch Kate und Meghan nach ihren Hochzeiten einstiegen, soll ... ... eigentlich die karitative Arbeit der Paare bündeln und als Hauptinstrument für ihre gemeinnützigen Aktivitäten genutzt werden. Als Grund für den Schnitt sagte eine Quelle der britischen Zeitung: «Die Dinge liefen sehr schlecht zwischen den Brüdern und sie sahen sich einige Monate nach der Hochzeit von Harry und Meghan nicht privat.» Weiters herrsche eine «Feindseligkeit wegen Status, Geld und Meghan», die die Spaltung der gemeinsamen Haushalte ... ... «viel schneller als erwartet» vorangebracht hätten. «The Sun» bezeichnet die jüngsten Entwicklungen um die Royal Foundation als «riesigen Hieb». Insider betonen allerdings, dass die Vier für «individuelle Projekte» weiter als Fab Four auftreten werden. Der Palast hat sich zur angeblichen Abspaltung bislang nicht geäussert. (31. Mai) Mit einem Nackt-Foto auf Instagram macht Schauspielerin Lena Dunham gerade auf sich aufmerksam. Die 33-Jährige sitzt komplett hüllenlos auf einer Wiese in der Sonne. Provozieren möchte sie damit aber nicht, sondern sich für einen guten Zweck einsetzen. «Jede negative Einstellung, die dir im Weg steht, ist nur eine Ausrede, um dich selbst noch mehr zu lieben, richtig?», kommentiert Dunham zu dem Bild – und ruft ihre ... ... Follower dazu auf, unter dem Bild einen Grund zu nennen, warum sie sich selber lieben. «Ich fange an: Ich bin eine nüchterne, verantwortungsvolle Erwachsene, die es immer noch liebt, sich auszuziehen». Für jeden Kommentar werde sie in der nächsten Woche einen Dollar an Friendly House in Los Angeles spenden. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung für Frauen, die sich von ihrer Drogen- und Alkoholabhängigkeit erholen. (31. Mai) Anfang der Woche, am «Memorial Day»-Feiertag, feierte der Streifen «Harry & Meghan: Becoming Royal» (eine Fortsetzung des im Mai 2018 veröffentlichten «Harry & Meghan – Eine königliche Romanze») auf dem US-amerikanischen Sender Lifetime Premiere. Der Film thematisiert unter anderem die Vorbereitungen auf die Traumhochzeit. Einem, dem die Verfilmung der royalen Liebesgeschichte allerdings gegen den Strich geht, ist Thomas Markle. Gegenüber ... ... des Promi-Portals TMZ.com schimpfte der 74-Jährige, er sei falsch dargestellt worden und fühle sich persönlich angegriffen. Die Produktion sei schlicht «eine dumme, erfundene Geschichte». Grund für den Stunk sei die Darstellung seiner Absage an der königlichen Hochzeit. In der Szene sieht man Harry (gespielt von Charlie Field) und Meghan (gespielt von Tiffany Smith), wie sie mit Thomas Markle telefonieren. Dieser sagt, dass er nicht zur Hochzeit kommen wird, da er «Herzrasen» hat. Meghan ... ... spricht davon, dass sie von seiner Absage aus der Presse erfahren musste. Sie bezeichnet ihn zudem als Lügner. Dann legt der Vater auf. Eine Unverschämtheit, findet Thomas Markle. Er sei sauer, da er seine Tochter nicht einfach so sitzen gelassen habe, wie es im TV-Film dargestellt wurde und bekräftigt gegenüber TMZ.com noch einmal, dass er wegen einer Herzoperation nicht an der Trauung teilnehmen konnte. (30. Mai) Mit diesem Foto schockte Pietro Lombardi am Montagabend seine Instagram-Follower. Darauf zu sehen: Der Sänger mit einer Schiene um die linke Hand. «Hand kaputt, Danke Tijan Nije», kommentierte er den Schnappschuss aus dem Auto. Nun erklärte sein Freund, AWZ-Star Tijan Njie (27), gegenüber RTL, was dem 26-Jährigen zugestossen ist. «Für die, die es nicht wissen, Pietro ist nicht nur ein guter Sänger, sondern auch ... ... ein sehr, sehr guter Torwart und wir zocken ab und zu mal in der Soccer Arena Fussball und er ist halt immer im Tor und hält fast jeden Ball.» Dieses Mal habe Nije allerdings so geschossen, dass der Daumen von Pietro zwischen Ball und Bande kam, und «der dadurch gebrochen ist». Drei Wochen lang muss der Musiker nun seinen Daumen schonen. (30. Mai) Nach Queen und Elton John wird nun auch Sänger Boy George (57) zum Film. Der Musiker bekommt sein eigenes Biopic, wie er Mittwochabend auf Instagram verkündet. «Ein Film! Wie aufregend», schrieb er – und postete dazu die entsprechende Meldung der US-Seite Deadline.com. Darin ist unter anderem zu lesen, dass ... ... der britisch-amerikanische Filmemacher Sacha Gervasi (53, «Hitchcock») Regie führen soll. Gegenüber der Seite erklärte dieser, dass das Leben und die Karriere von Boy George «boshaft unterhaltsam, aber auch ergreifend und inspirierend» seien. (30.Mai) Das US-amerikanische Model Chrissy Teigen (33) ist am Wochenende übel die Treppen heruntergefallen, wie sie auf Instagram ihren 24,1 Millionen Abonnenten erzählte. Die 33-Jährige holte sich bei dem Sturz mehrere grosse blaue Flecken. Dies zeigte sie am Sonntag in ihrer ... ... Insta-Story. Passiert sei der Vorfall während des Kindergeburtstags ihres jüngsten Sohns Miles (1): Sie habe die aufblasbare Wasserrutsche ihrer Kinder mit Öl eingerieben. Da danach auch ihre Beine und Füsse ölig waren, sei sie kurze Zeit später auf den Treppen ausgerutscht. Teigen nahm den Vorfall aber mit Humor: «Ich kann gar nicht glauben, dass mir das nicht schon früher passierte», schrieb sie auf Twitter. (27. Mai) Der britische Sänger Ed Sheeran (28) könnte noch vor seinem 30. Geburtstag Milliardär werden: Wie «The Sun» berichtet, hat Sheerans momentane Divide-Tournee, die im März 2017 begann, bereits 493 Millionen Pfund in seine Kassen gespült. In den verbleibenden drei Monate der Tournee sollen gemäss Experten ... ... weitere 100 Milionen Pfund dazu kommen. Rechnet man das mit seinem jetzigen (von der Tournee unabhängigen) geschätzten Vermögen von etwa 160 Millionen Pfund zusammen, stehen die Chancen gut, dass der Sänger bis zu seinem 30. Geburtstag im Februar 2021 die Milliarden-Marke knacken wird. (27. Mai) ... dem Publikum die Anweisung, sich «zurückzuziehen». Wie die zuständige Polizei später bekanntgab, habe für die Zuschauer zu keinem Zeitpunkt der Veranstaltung eine Gefahr bestanden. Bei dem Mann wurde keine Waffe gefunden, er wurde aber dennoch von der Polizei abgeführt. Im Moment ist unklar, was der Verdächtigte für eine Geste gemacht haben soll, die Beer dermassen verängstigte. (27. Mai)

Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten)