Drogen

22. März 2010 17:40; Akt: 22.03.2010 17:40 Print

Pete Doherty verhaftet

Skandalrocker Pete Doherty wurde verhaftet, weil er die britische Erbin Robin Whitehead angeblich mit den Drogen versorgte, die sie im Januar umbrachten.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Der 31-jährige Babyshambles-Rocker stellte sich 19. März, angesichts der Anschuldigungen, die britische Erbin mit Drogen versorgt zu haben, freiwillig der Polizei. «Ein 31-jähriger Mann wurde am 19. März verhaftet, weil er verdächtigt wird, illegale Betäubungsmittel bereitgestellt zu haben. Er ist auf Kaution entlassen worden und wird sich im April weiteren Fragen stellen müssen», so ein Polizei-Sprecher.

Whitehead arbeitete gerade an einer Doku über Doherty, als man sie am 24. Januar im Alter von 27 Jahren in einer Wohnung in London tot auffand. Wie sich herausstellte, starb sie an einer Überdosis Drogen, die sie angeblich von dem skandalträchtigen Sänger erhielt. Dieser gesteht zwar, ihr Grundstück am Tag vor und nach ihrem Tod besucht zu haben, beteuert jedoch, sich in der Zwischenzeit in seinem Zuhause in Wiltshire aufgehalten zu haben.

Doherty angeblich erschüttert

Ein Insider verrät: «Pete beharrt darauf, dass er bei Robins Tod keine Hand im Spiel hatte. Er ist immer noch erschüttert.» Videomaterial, das man auf Whiteheads Kamera fand, zeigt Doherty gemeinsam mit seinem Freund Peter «Wolfman» Wolfe (41) beim Drogenkonsum in der fraglichen Wohnung. Wolfe war derjenige, der den Körper der Erbin auffand. Neben Wolfe wurde auch Gill Samworth (53), der Mieter der Wohnung, als Verdächtiger festgenommen. Beide hatten behauptet, dass Whitehead vor ihrem Ableben keinerlei illegale Substanzen zu sich genommen hatte.

Wolfe änderte später seine Aussage und gestand, dass Whitehead an ihrem eigenen Erbrochenen erstickt war, nachdem sie Valium mit Alkohol kombiniert hatte. Ein weiterer Freund Dohertys, Alan Wass, wurde am 16. März festgenommen - ebenfalls auf Verdacht, die Tote mit Drogen versorgt zu haben. Alle vier wurden auf Kaution freigelassen und müssen sich im April der Anklage stellen. Für Doherty ist es nicht das erste Mal, dass er mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist. Unter anderem wurde er im Dezember wegen Heroinbesitzes zur Verantwortung gezogen.

(bang)