29. April 2005 18:00; Akt: 29.04.2005 16:32 Print

Presley warnt Paparazzi

Lisa Marie Presley hat fast Mitleid mit den Starfotografen – diese werden nämlich im nächsten Leben für ihre Aufdringlichkeit bestraft.

Fehler gesehen?

Die Sängerin versteht, dass es wichtig für die Presse ist ernsthafte Nachrichten zu melden, aber sie will die unendlichen ausgedachten Geschichten aus dem Showgeschäft und die in die Privatsphäre eingreifenden Fotos nicht akzeptieren. Und die Tochter von Rock'n'roll-Star Elvis Presley befürchtet, dass die Schandtaten der Paparazzi sich in ihrem nächsten Leben rächen werden. Presley: "Na ja, es muss ja eine Art von Kommunikationsnetzwerk geben, damit die Leute wissen, was in der Welt passiert. Das ist gut und zulässig, wir brauchen so etwas. Aber alles andere geht zu weit, das ist unmenschlich. Ich glaube, dass die Paparazzi richtig außer Kontrolle geraten sind, mehr als ich es jemals war. Wenn es so was wie ein Leben nach dem Tod gibt, möchte ich nicht wissen, als was diese Fotografen in ihrem nächsten Leben zurückkommen. Ich möchte dann nicht in ihrer Haut stecken."